Webcode: 01030126

Rindermastfutter von Juni bis September 2015 überprüft

Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest neun Rindermastfutter II in Niedersachsen von Juni bis September 2015 überprüft hat. Acht Futter waren mit 10,8 und eines mit 10,0 MJ ME/kg deklariert. Die angegebenen Rohproteingehalte lagen zwischen 20 und 24 %. In vier Fällen war ein Harnstoffzusatz angegeben.

Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe auf Einhaltung der Deklaration wurden mit einer Ausnahme die Deklarationsangaben bestätigt. So wurden einmal 4,2 % Rohfett analysiert, angegeben waren 5,5 %. Die fachliche Bewertung orientiert sich am Einsatzzweck, der durch den Fütterungshinweis dargestellt wird. Drei Mastfutter wurden in Gruppe 2 eingestuft. Gründe waren ein Calcium-Untergehalt, ein knapper Untergehalt an Rohprotein sowie der fehlende Hinweis zur Einsatzmenge. Außerdem fehlte bei einem Futter mit Harnstoff der Hinweis zur Pansenfunktion. In drei Fällen war der Energiegehalt überschritten, was aber nicht zur Abwertung führte. Nur bei einem Mischfuttermittel waren die prozentualen Anteile der Komponenten angegeben.

Diese Testergebnisse gelten nur für die geprüften Futter und lassen keine Rückschlüsse auf die übrige Produktpalette der beteiligten Hersteller zu.


Kontakt:
Andrea Meyer
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4521
E-Mail:


Stand: 22.12.2015