Webcode: 01032541

Alpenveilchen in am Markt befindlichen Profi-Substraten ohne Torf erfolgreich kultiviert

Der Versuch im Projekt TeiGa zeigte, dass es zwar Unterschiede zwischen den torffreien Substraten gibt, diese aber die oberirdische Pflanzenqualität kaum beeinflussen.

Im Zuge des TeiGa-Projektes wurden an der LVG Ahlem am Markt erhältliche torffreie Profi-Substrate verschiedener Hersteller und eine torffreie Substrateigenmischung hinsichtlich ihrer Eignung zur Kultur von Cyclamen im Vergleich zu einem gärtnerischen Standardsubstrat auf Torfbasis untersucht. Mit Ausnahme eines organisch gedüngten Substrats, welches bei erhöhtem Trauermückenaufkommen, Pilzwachstum sowie ausgeprägter Sackung im Topf durch verzögerte Entwicklung der Pflanzen auffiel, konnten bezüglich des oberirdischen Pflanzenwachstums keine deutlichen Unterschiede zwischen den Substraten ermittelt werden. Die Durchwurzelung des Ballenbodens hingegen blieb in einigen Varianten aus. Jedoch wirkte sich weder das Pilzwachstum noch die schwächere Durchwurzelung wesentlich auf die oberirdische Frischmasse aus. Auch kulturtechnisch unterschieden sich die Substrate kaum voneinander, wobei sich auch hier ein Substrat mit tendenziell erhöhtem Gießaufwand und schneller abtrocknender Substratoberfläche abhob.


Weitere Informationen zum Projekt TeiGa finden Sie im Bereich Gartenbau, Projekte im Gartenbau.


Kontakt:
Mario Reil
Versuchswesen Baumschule
Telefon: 04403 9796-47
Telefax: 04403 9796-10
E-Mail:
Niklas Ahrens
Telefon: 0511 4005-2142
Telefax: 0511 4005-2200
E-Mail:


Stand: 13.09.2017