Webcode: 01014346

Leittexte für die Ausbildung

Leittexte unterstützen den Auszubildenden dabei, selbständig zu lernen und eigenverantwortlich zu arbeiten. Sie führen den Lehrling mit Hilfe von Fragen und Aufgabenstellungen durch eine praktische Aufgabe und ermöglichen es durch die vorgegebenene Struktur, sich Wissen und Erfahrungen systematisch anzueignen.

Leittextvorlagen wurden für zahlreiche Aufgabenstellungen erarbeitet. Sie können beim Berufsinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) unter folgender Internetadresse heruntergeladen werden: www.leittexte.de

Dort finden Sie auch nähere Informationen zum Einsatz von Leittexten.

Erkundungsleittexte:

Erkundungsleittexte dienen dazu, sich schon frühzeitig während der Ausbildung mit dem selbstständigen Beschaffen und Auswerten von Informationen zu befassen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt dazu die beiden Erkundungsleittexte "Übersicht über den Ausbildungsbetrieb" (PDF, 182 KB) sowie "Übersicht über die Fütterung im Ausbildungsbetrieb"  (PDF, 55 KB)zur Verfügung.

Arbeitsvorhaben:

Die Landwirtschaftskammer hat ein Arbeitsvorhaben "Unkräuter- und Ungräser-Pflanzenschutz im Ackerbau" (PDF, 160 KB) entwickelt. Durch die Bestimmung und Sammlung von Unkräutern und Ungräsern können die pflanzenbaulichen Kenntnisse verbessert und Erfahrungen im Hinblick auf den sachgerechten Einsatz von Pflanzenschutzmaßnahmen gesammelt werden. Die ordnungsgemäße Bearbeitung des Arbeitsvorhabens wird im Rahmen der Berichtsheftführung anstelle eines Erfahrungsberichtes oder Leittextes angerechnet.

 Leittext "Anpassung an den Klimawandel"

Der Leittext (PDF, 142 KB) wurde im Rahmen des Projekts Klimawandel Unterweser entwickelt. Durch die Bearbeitung werden junge Landwirte während der Ausbildung für Fragen des Klimaschutzes und der Klimafolgeanpassungen sensibilisiert. Anhand von einfachen Beispielen lernen die Auszubildenden, was Klimawandel und Anpassung daran für den Ausbildungsbetrieb und die Landwirtschaft bedeuten und welche Rolle sie selbst übernehmen können.

Leittexte "Integrierter Pflanzenschutz"

Hierbei handelt es sich um Begleitunterlagen, die die Auszubildenden beim "Projekttag Integrierter Pflanzenschutz" unterstützen sollen. Der Besuch dieser eintägigen Schulungsmaßnahme ist verpflichtend und dient dazu, die Kenntnisse und Fertigkeiten im Pflanzenschutz zu stärken sowie die Auszubildenden beim Umgang und Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sachkundig zu machen. Leittexte  gibt es dabei für den Einsatz der Feldspritze sowie für den Pflanzenschutzeinsatz in verschiedenen Kulturen.


Kontakt:
Richard Didam
Aus- und Fortbildung, Landjugend
Telefon: 0441 801-317
Telefax: 0441 801-204
E-Mail:
Marlies Logemann
Beraterin Aus- und Fortbildung, Landjugend
Telefon: 0441 801-528
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: