Webcode: 01030683

ANDI (Agrarförderung Niedersachsen Digital) - 2016 - Ansprechpartner bei Problemen

Nach dem erfolgreichen Verlauf der digitalen Antragstellung in den Vorjahren wird auch 2016 das Programm ANDI (Agrarförderung Niedersachsen Digital) zur Verfügung gestellt. ANDI 2016 ist bereits jetzt als Downloadversion verfügbar! Die Version auf DVD erhalten Sie Anfang April per Post.


Sie haben technische oder fachliche Probleme mit der Antragstellung?
Wenden Sie sich an Ihre zuständige Bewilligungsstelle oder an die Wirtschaftsberaterinnen und –berater vor Ort, welche Sie bei der Antragstellung unterstützen!

Sollten Sie dort keine Lösung Ihres Problems finden, so senden Sie bitte einen Fehlerbericht aus ANDI heraus an den techn. Support.
-> Sie können den Fehlerbericht entweder direkt aus dem Fenster der Fehlermeldung heraus senden oder aber über den Menüpunkt "HILFE - FEHLERBERICHT SENDEN"

Hinweis für Installationen auf Windows Vista / 7 / 8.x /10 - Rechnern:Bitte führen Sie die Installation unbedingt mit ADMINISTRATOR - RECHTEN durch. Sollte Ihr Benutzerprofil nicht über diese Rechte verfügen, so klicken Sie bitte zur Installation die Datei SETUP.EXE auf der CD mit der rechten Mousetaste an und wählen dort den Punkt "Als Administrator ausführen". 

Wählen Sie als Datenverzeichnis unter Windows 7, Vista,  8.x und 10 NICHT das Verzeichnis "C:\Programme" bzw. "C:\Program Files", es kommt sonst wegen fehlender Schreibrechte zu einer Fehlermeldung.


AKTUELL:

- Es steht jetzt auch eine Version für Mac OSX/Linux zur Verfügung. Beachten Sie bitte die Installationsanleitung.

- Ab sofort steht eine aktuelle Version für das Pre-Check - Verfahren für Windows zum Download zur Verfügung.  Bevor Sie uns Fehler melden, installieren Sie zuerst die neue Version. Sie können die Version hier herunterladen.

Sollte es Probleme geben bei der Installation (z.B. Update wird zwar ausgeführt, aber es wird weiterhin die alte Version angezeigt, oder der Windows-Installaer auf Ihrem Rechner ist defekt) so verwenden Sie alternativ die unten im Downloadbereich zur Verfügung gestellte Update (UpdANDI810.exe) - oder Vollversion (SetupANDI810.exe).

Installation:

  • ANDI beenden
  • Die Update- oder die Vollversion erst herunterladen auf den Rechner (noch nicht Ausführen!)
  • Wenn Sie die Vollversion installieren wollen, Deinstallieren Sie vorab die vorhandene ANDI-Version. Führen Sie KEINE Deinstallation durch bei Verwendung der Updateversion!
  • Dann die Datei mit der rechten Mousetaste anklicken und dort den Punkt „Als Administrator ausführen“ auswählen
  • Anschließend ANDI neu starten
  • In ANDI den Menüpunkt "Einstellungen - Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung - Projejektdatei zurücksetzen" aufrufen


- Installation Testbetrieb 2016:

  • Laden Sie die Datei "Testbetrieb 2016" (Testbetrieb.exe) herunter und speichern diese auf Ihrer Festplatte.
  • Wechseln Sie in das Unterverzeichnis, in der Sie die Datei " Testbetrieb.exe " gespeichert haben.
  • Klicken Sie die Datei mit der RECHTEN Mousetaste an und wählen Sie den Eintrag "Öffnen". Der Testbetrieb wird autom. im Unterverzeichnis "C:\antrag_ni\daten\2016\antragsdaten" gespeichert.

 

Mögliche technische Probleme während bzw. nach der Installation 

1. Fehlermeldung: "Fehler beim Initialisieren des Gissystems"

-> Diese Fehlermeldung kann beim Laden der Betriebsdaten auftreten, danach stürzt das Programm ab.

-> mögliche Ursachen:
    A. Eine Shape-Datei hat nicht die korrekte Prüfsumme
    B. Die Ursache ist Rechnerbedingt, häufig Lesefehler vom DVD-Laufwerk
    C. Das Problem tritt sowohl beim ersten Einlesen der Daten auf, als auch wenn Sie bereits mit der Bearbeitung begonnen haben.
    D. Wahrend der VAG-Phase: Das Problem tritt sowohl beim ersten Einlesen der Daten auf, als auch wenn Sie bereits mit der Bearbeitung begonnen haben.

-> Lösung:

    zu  A.: Diese Vorgehensweise nur, wenn Sie noch keinerlei Bearbeitung in ANDI durchgeführt haben!!!
    Deinstallieren Sie das ANDI-Programm (löschen Sie auch das Verzeichnis "C:\ANTRAG_NI\Daten\ 2016") und installieren ANDI
    anschließend neu. Tritt der Fehler weiterhin auf, ist vermutlich ihre DVD defekt. Wenden Sie sich in dem Fall bitte an ihre Bezirks-,
    Aussen- oder Bewilligungsstelle der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Diese sorgt dafür, dass Ihnen innerhalb kurzer Zeit eine
    neue DVD zugesandt wird. Das selbe gilt, wenn Sie eine auf dem Postweg beschädigte DVD erhalten haben.

    zu  B.: Wenn Sie Zugriff auf einen zweiten Rechner haben, versuchen Sie das Programm dort zu installieren.

    zu  C.:
   - Löschen Sie im Verzeichnis "C:\ANTRAG_NI\Daten\2016\antragsdaten\#IHRE REGISTRIERNUMMER#\grafikdaten" folgende Datei:  grafikdaten.lck
  => Sollte ein Löschen nicht möglich sein, starten Sie bitte vorher einmal den Rechner neu, da die Datei vermutlich vom System gesperrt wird
   - Anschließend ANDI neu starten und die Daten laden.
=> Sollte der Fehler immer noch auftauchen, löschen Sie bitte auch denn Ordner "2016" im Unterverzeichnis "C:\Benutzer\#Ihr Benutzername#\ANDI\settings"

    zu D.:
- Ursache kann hier eine zu starke Auslastung der Onlinekartendienste sein. Versuchen Sie bitte, ob durch einen Wechsel auf ein anderes Protokoll die Zahl der Abstürze verringert werden kann. Installieren Sie dafür bitte eine abgeänderte Online-Projektdatei.Installation:

  • ANDI beenden
  • Die Datei „UpdMPR810_Ext.exe“ erst herunterladen auf den Rechner (noch nicht Ausführen!)
  • Dann die Datei mit der rechten Mousetaste anklicken und dort den Punkt „Als Administrator ausführen“ auswählen
  • Anschließend ANDI neu starten
  • In ANDI den Menüpunkt "Einstellungen - Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung - Projejektdatei zurücksetzen" aufrufen

 

Sollten die vorgenannten Massnahmen nicht zu einer Lösung des Problems führen, versuchen Sie bitte Folgendes:

Evtl. ist es auch zu einer Beschädigung einer Datendatei gekommen. Ursachen sind vielfältig, häufig liegt es daran, dass sich zu viel Dateien im TEMP-Ordner befinden. Führen Sie daher zur Sicherheit während der Bearbeitungsphase täglich einmal eine Datenträgerbereinigung durch (wählen Sie dabei auf jeden Fall auch die Option "Temporäre Dateien"!!!) und sichern Sie ihre Daten regelmäßig auf einem externen Datenträger!


2. Fehlermeldung: "Fehler beim Initialisieren des Gissystems" und "Das benötigte Kartenthema mit der ID ..... konnte nicht gefunden werden. Wurde ein Kartenthema mit dieser ID konfiguriert?"

-> Diese Fehlermeldung kann beim Laden der Betriebsdaten auftreten, danach stürzt das Programm ab.

-> mögliche Ursachen:
    Die Projektdatei ist beschädigt.

-> Lösung:
    Im Programm unter "Einstellungen - Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung" den Button 
     "zurücksetzen" anklicken und die Projektdatei zurücksetzen.

 

3. Betrieb konnte nicht geladen werden, überprüfen Sie die Logging-Datei.

-> Diese Fehlermeldung kann beim Laden der Betriebsdaten auftreten, danach stürzt das Programm ab.

-> mögliche Ursache:
   A. Die Projektdatei ist beschädigt.
   B. Es laufen mehrere ANDI-Instanzen im Arbeitsspeicher

-> Lösung:


  
zu  A.:  Im Programm unter "Einstellungen -
     Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung" den Button
     "zurücksetzen" anklicken und die Projektdatei zurücksetzen.
    zu  B.: Schauen Sie bitte im Task-Manager von Windows unter dem Karteireiter "Prozesse".
     Beenden Sie dort alle noch laufenden "ANDI.EXE *32 - Prozesse".
     Anschließend ANDI neu starten.

 

4. Unstimmigkeiten bei den Grafikobjekten

-> Diese Fehlermeldung kann beim Laden der Betriebsdaten auftreten.

-> Lösung:
Wenn Sie ANDI in der Version 8.0.8 oder kleiner einsetzen, müssen Sie die Korrekturoption erst aktivieren. Das geschieht durch einmalige Installation (Als Administrator ausführen!) der Datei "SetupKorrektur.exe" aus dem Downloadbereich auf dieser Seite. Nach dem Neustart von ANDI können Sie nach dieser Anleitung vorgehen, um den/die Fehler zu korrigieren.

Installation:

  • ANDI beenden
  • Die Datei „SetupKorrektur.exe“ erst herunterladen auf den Rechner (noch nicht Ausführen!)
  • Dann die Datei mit der rechten Mousetaste anklicken und dort den Punkt „Als Administrator ausführen“ auswählen
  • Anschließend ANDI neu starten
  • In ANDI nach dieser Anleitung vorgehen um den/die Fehler zu korrigieren

 

5. Die aktuellen Überschneidungsflächen werden nicht angezeigt

-> Lösung:
Wenn Sie ANDI in der Version 8.0.7 oder kleiner einsetzen, müssen sie erst die Voraussetzungen schaffen, damit die Flächen angezeigt werden können. Starten Sie dafür bitte die Installation der Projektdatei (Als Administrator ausführen!). Nach dem Neustart von ANDI gehen Sie bitte auf den Menüpunkt "Einstellungen - Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung - Projejektdatei zurücksetzen"

Installation:

  • ANDI beenden
  • Die Datei „SetupUeberschn.exe“ erst herunterladen auf den Rechner (noch nicht Ausführen!)
  • Dann die Datei mit der rechten Mousetaste anklicken und dort den Punkt „Als Administrator ausführen“ auswählen
  • Anschließend ANDI neu starten
  • In ANDI den Menüpunkt "Einstellungen - Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung - Projejektdatei zurücksetzen" aufrufen

 

6. Drohender Datenverlust in den Anlagen

Während der Antragsbearbeitung erscheint plötzlich nebenstehende Warnmeldung und fordert aufgrund eines drohenden Datenverlustes zum sofortigen Anlegen einer Datensicherung auf.
WICHTIG: Es droht ein umfassender Datenverlust in den Anlagen, daher die Aufforderung UNBEDINGT mit JA bestätigen.
Nach dem Neuladen des Antrags kommt es zu Verknüpfungsfehlern Grapik <-> Alphanumerik und alle Anlagen sind leer.

-Lösung: Wenn Sie die Speicheraufforderung befolgt haben, können Sie den Antrag wiederherstellen:

- Löschen Sie das Verzeichnis "C:\ANTRAG_NI\Daten\2016\antragsdaten\#IHRE REGISTRIERNUMMER#"
- Gehen Sie in das Unterverzeichnis "C:\ANTRAG_NI\Daten\2016\antragsdaten\datensicherung\#IHRE REGISTRIERNUMMER#_#DATUM#" und kopieren Sie dort das Unterverzeichnis "#IHRE REGISTRIERNUMMER#"

- Fügen Sie das Verzeichnis "#IHRE REGISTRIERNUMMER#" unter "C:\ANTRAG_NI\Daten\2016\antragsdaten" wieder ein
- Danach ANDI wieder starten und Betrieb laden

 

7. Fehlermeldung beim Ausdruck des Betriebsspiegels



-> Ursache: In Anlage 2 sind noch nicht alle Grafiken eingezeichnet (Größe: 0.0000 ha), jedoch haben die betreffenenden Teilschläge bereits ein AUM-Kennung. Auch eine AUM-Kennung an einem Teilschlag mit Kultucode 997 verursacht den Fehler.

-> Lösung: Führen Sie keinen Ausdruck des Betriebsspiegels durch, bevor nicht alle Teilschläge mit AUM-Kennung eingezeichnet wurden.

 

8. Passworteingabe fehlerhaft beim Einlesen der Daten von CD (Bildschirmseite: Betriebeauswahl)

-> Lösung: Hierbei handelt es sich um das Geburtsdatum bei Einzelunternehmen, bzw. das Gründungsdatum bei anderen
     Unternehmensformen. Das Datum ist in folgendem Format einzugeben: TT.MM.JJJJ.
     TT steht für die zweistellige Eingabe des Tages, MM für die zweistellige Eingabe des Monats, JJJJ für das vierstellige Jahr.
     Der erste Mai 1955 ist also als 01.05.1955 einzugeben. Wichtig: Die Punkte müssen mit eingegeben werden. Punkte, nicht  
     Komma (bei Eingabe über den Nummernblock wichtig). Das Passwort beim Einlesen der Daten ist also immer 10-stellig.

 

9. Probleme bei der Datenabgabe / Upload

A. Passwort
-
> Lösung: Hierbei handelt es sich um das ZID-Passwort zur Kennung des Antragstellers. Dieses Passwort ist immer 6-stellig und
     besteht nur aus Ziffern.

B. Die Antragsdaten können nicht erstellt werden
-> Lösung: Installieren Sie die Datei UpdMuster810.exe

Installation:

  • ANDI beenden
  • Die Datei „UpdMuster810.exe “ erst herunterladen auf den Rechner (noch nicht Ausführen!)
  • Dann die Datei mit der rechten Mousetaste anklicken und dort den Punkt „Als Administrator ausführen“ auswählen und die Installation durchführen.
  • Anschließend ANDI neu starten

 

10. Installation von ANDI im Netzwerk

-> Lösung: Sie können bereits bei der Installation das Datenlaufwerk gesondert auswählen. Wählen Sie bei Netzwerkbetrieb das  gewünschte Laufwerk bei der Abfrage des Datenverzeichnisses aus.
 

11. Zugang ins Internet erfolgt über einen Proxy-Server

-> Lösung: Sie können in ANDI unter "Einstellungen - Programmeinstellungen" die Einstellungen für die Internetverbindung vornehmen. Sollten Sie über einen
     Proxy-Server ins Internet gehen, so erhalten Sie die notwendigen Informationen hinsichtlich Host (DNS-Name oder IP-Adresse) und Port bei ihrem
     Internetprovider.

 

12. Das Programm stürzt beim Skizzieren der Schläge ab

-> Lösung: Klicken Sie beim Abschluß des Zeichnens der Grenzen eines Schlages nicht wieder doppelt auf den Ausgangspunkt!

Ganz wichtig: Speichern Sie bei der Bearbeitung zwischendurch ihr Arbeitsergebnis durch Anklicken des Speichern - Buttons!!!

 

13. Das Programm läßt sich von der DVD aus nicht unter Linux oder Mac installieren

-> Ursache: Die Programmversion auf DVD  läuft  nur auf aktuell von Microsoft unterstützten Windowssystemen! Die Version für Mac OSX/Linux können Sie hier herunterladen.

 

14. Antragsabgabe aus ANDI heraus nicht möglich

-> mögliche Ursachen: 
A. Sie haben das falsche Passwort eingegeben. ANDI verlangt beim Versenden der Antragsdaten an das SLA als Passwort die ZID-PIN 
     und nicht Ihr Geburts- oder Gründungsdatum wie beim Einlesen der Daten von DVD! Sollten Sie noch keine ZID-PIN besitzen, so können
     Sie diese bei der VIT in Verden bestellen. Die Bestellung der ZID-PIN sollte per FAX erfolgen: FAX Nr. 04231-955-955, im Fax müssen
     die Reg.-Nr. Name und Anschrift aufgeführt sein. Sollte trotz vorhandener ZID-PIN die Anmeldung nicht funktionieren, testen Sie bitte,
     ob Sie sich auf der Seite www.zi-daten.de anmelden können. Sollte das nicht der Fall sein, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Bewilligungsstelle in Verbindung. 
B. Sie verwenden für Ihren Internetzugang einen Proxy-Server, bitte Punkt 11. beachten
C. Sie verwenden eine Firewall auf Ihrem Rechner (z.B. Norton-Internet-Security, ZoneAlarm, Windows-Firewall, TinyFirewall, oder 
     andere Produkte)? Evtl. ist diese so eingestellt, dass sie einen Datentransfer außerhalb eines Internet-Browsers nicht zulässt.
     Schalten Sie die Firewall daher für den Zeitraum des Datentransfers aus bzw. nehmen Sie ANDI als zulässiges Anwendung in die
     Firewall-Regeln mit auf.
D. Kontrollieren Sie bitte ob Datums- und Zeiteinstellung korrekt sind.

 

15. Programm läuft nur sehr langsam

-> mögliche Ursachen:
A. zu wenig Arbeitsspeicher -> Es wird. min. 1 GB RAM verlangt (>= 4 GB empfohlen).
B. Die aktivierten Online-Kartendienste bremsen die Programmgeschwindigkeit etwas aus
C. Zu hohe Auflösung verzögert den Bildaufbau

-> Lösung zu B.:
=> Deaktivieren Sie unter "Einstellungen - Programmeinstellungen - Grafikbearbeitung" den Haken bei "Onlinedienste" und starten Sie anschl. das Programm neu. HINWEIS: Sie können dann die WFS-Kartendienste nicht mehr nutzen sondern nur noch die Informationen von der DVD oder die über das Internet nachgeladenen Feldblöcke.
-> Lösung zu C.:
=> Verringern Sie die Bildschirmauflöung und Farbtiefe unter Windows bis maximal zu den Mindestanforderungen die ANDI erwartet: Auflösung 1024 x 768, Farbtiefe: 24bit

Weitere Tipps finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

 

16. Pdf-Dateien (Betriebsspiegel, Datenbegleitschein, sonst. Ausdrucke) werden nicht automatisch aus ANDI heraus vom Adobe Reader geöffnet.

-> mögliche Ursachen:
A. Pdf - Dateien sind nicht standardmäßig mit dem Adobe-Reader verknüpft.
B. Unbekannt

-> Lösung zu A.:
=> Pdf-Dateityp standardmäßig mit dem Adobe Reader verknüpfen (Anleitung).
-> Lösung zu B:
=> Die Pdf-Datei mit den Informationen des Datenbegleitscheins finden Sie im Verzeichnis
      "\ANTRAG_NI\DATEN\2016\ANTRAGSDATEN\**REGISTRIERNUMMER**\ARCHIV"
=> Die anderen Pdf-Dateien können Sie im TEMP-Verzeichnis Ihres Rechners finden.

 

Sollten die Hinweise trotzdem nicht helfen das Problem zu lösen, senden Sie uns aus ANDI über "Hilfe - Fehlerbericht senden" einen Fehlerbericht (unter Angabe von ihrer EMail-Adresse, Telefon und der Fehlerbeschreibung) zu. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf.


Weitergehende Informationen zu ANDI 2016 finden Sie auf der Seite des "Servicezentrums Landentwicklung und Agrarförderung".


Kontakt:
Ulrich Schütte
EDV-Koordination GB2, Direktzahlungen
E-Mail:
Remigiusz Lemanczyk
E-Mail:


Stand: 23.11.2016



EXE: 19/8A506B49-A6F6-AC68-3B1860F9E82CAD0F.exe - 550.629882812 KB   Testbetrieb 2016   - 551 KB  
EXE: 19/7B7F2820-98A6-92E2-152685B44B9A224E.exe - 295.919921875 KB   SetupKorrektur.exe   - 296 KB  
EXE: 19/84F43D6E-DD51-C524-4A2BEBB9355A5664.exe - 304.186523438 KB   SetupUeberschn.exe   - 304 KB  
EXE: 19/4E623B08-942D-E920-901C04E7D1976B34.exe - 343704.385742 KB   SetupANDI810.exe (Vollversion)   - 343704 KB  
EXE: 19/3534DEB6-F3B4-9D09-B54E71281431E27D.exe - 503.967773438 KB   UpdMPR810_Ext.exe   - 504 KB  
EXE: 19/5D626C47-D8B1-110F-30A7D9F307551FB6.exe - 495.080078125 KB   UpdMusterI810.exe   - 495 KB  
PDF: 19/BEB98373-D7E6-0F3F-EDAB245899FE5ED9.pdf - 608.583007812 KB   AndiInstallationOSX.pdf   - 609 KB  
DMG: 19/BEB833DF-F2B6-7232-7FA235941E0D4946.dmg - 467637.726562 KB   ANDI2016OSX.dmg   - 467638 KB