Webcode: 01032804

Abenteuer Landwirtschaft: Entscheidungen treffen, mit Entscheidungen leben

Unser Lebensweg ist geprägt von Entscheidungen. Anpassung und Veränderung sind immer nötig, auch der Mut zu Neuem. Doch Ängste vor Konsequenzen und Verantwortung einer getroffenen Entscheidung stehen einer Entscheidungsfindung manchmal im Wege. Frauen in der Landwirtschaft sind bei wichtigen betrieblichen Entscheidungsprozessen beteiligt - Darin möchten wir Sie stärken!

Landwirtschaftliche Betriebe zeichnen sich seit jeher durch ihre Fähigkeit aus, sich an Änderungen anzupassen. Nicht kalkulierbare äußere Einflüsse wie politische Rahmenbedingungen, extrem volatile Märkte und gesellschaftlicher Druck erschweren jedoch zunehmend den Umgang mit Entscheidungen. Im Rahmen der 4. Fachtagung für Frauen in der Landwirtschaft, am 17.10.2017 in der Stadthalle Cloppenburg, dreht sich deshalb alles um den intensiven Austausch rund um das Thema Entscheidungen treffen, mit Entscheidungen leben.

Zunächst werden die verschiedenen bei der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen Aspekte unter Einbeziehung der aktuellen Situation in der Landwirtschaft analysiert und beleuchtet. Wie entscheiden sich Frauen für oder gegen eine betriebliche Ausrichtung? Welche Rolle spielen psychosoziale und ethisch-moralische Aspekte? Welchen Einfluss hat die Außenwirkung? Mit welchen Konsequenzen ist zu rechnen? Diese und weitere Fragen werden in den Impulsreferaten beantwortet. Die Teilnehmer/innen sollen dazu motiviert werden, mutig zu ihren Entscheidungen zu stehen. Aber auch der Umgang mit Fehlentscheidungen wird angesprochen.

Anschließend berichten drei Praktikerinnen von ihren Erfahrungen mit einer betriebsbedingten Entscheidung. Ob nun Betriebsübernahme, Betriebserweiterung, Erschließung neuer Betriebszweige, außerlandwirtschaftliche Umnutzung oder Betriebsaufgabe – die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Ebenso die Reaktionen von Familie, Freunden, Nachbarn und der Öffentlichkeit. Strategische Entscheidungen erfordern sehr viel Mut und Zuversicht und sind nicht selten mit einem Abenteuer verbunden.

Nach den gut abgestimmten Impulsen und den Erfahrungsberichten ist zum krönenden Abschluss unter aktiver Mitwirkung aller Teilnehmer/innen eine spannende Podiumsdiskussion mit den Referenten/innen und Praktikerinnen angesagt. Vielfältige Unterstützungsangebote bei individuellen Entscheidungsmöglichkeiten für Frauen in der Landwirtschaft stehen hierbei im Vordergrund.

Die Fachtagung bietet zudem genügend Zeit und Raum für den Austausch mit Berufskollegen/innen und fördert die Vernetzung mit Gleichgesinnten.

Die Landfrauenverbände Weser Ems und Hannover sowie die Landwirtschaftskammer Niedersachsen freuen sich darauf, Sie bei dieser interessanten Veranstaltung willkommen zu heißen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Programm und Anmeldung für die Fachtagung.


Kontakt:
Kristina Stojek
Beraterin Frauen in der Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Telefon: 0441 801-344
Telefax: 0441 801-819
E-Mail:


Stand: 12.09.2017



PDF: 28526 - 405.875 KB   Flyer_Fachtagung   - 406 KB