Webcode: 01029946

Auszahlung der Agrarförderung 2015

Das diesjährige Antragsjahr steht ganz im Zeichen der neuen Agrarreform. Die Auszahlung der Agrarförderung 2015 wird am 29. Dezember 2015 erfolgen, die Auszahlung der Greeningprämie hingegen erst im Februar 2016.

Auszahlung der Agrarförderung:

Die Anweisung der Komponenten Basisprämie, Umverteilungsprämie (Förderung der ersten Hektar), der Junglandwirtezuschlag sowie die Kleinerzeugerregelung erfolgt am 29. Dezember 2015. Hingegen wird die Greeningprämie (87,34 €/ha) sowie die Öko-Prämie erst im Februar 2016 dem Antragssteller ausbezahlt werden können. (Hinweis: Je nach Kreditinstitut des Antragsstellers kann sich der Eingang der Agrarförderung auf dem Empfängerkonto um eine gewisse Zeit verzögern.)

Die gesamte Prämienzahlung vom Antragssteller noch „nicht abschließend bearbeiteter Anträge“ wird ebenfalls erst ab Ende Februar 2016 ausbezahlt werden können. Bis Mitte Dezember werden diese Antragssteller (von noch nicht abschließend bearbeiteten Anträgen) schriftlich oder mündlich durch die zuständige Bewilligungsstelle über die verspätete Prämienzahlung informiert.

Monetäre Höhe der Prämienkomponenten 2015:

  • Basisprämie Niedersachsen: 192,19 €/ha
  • Greeningprämie: 87,34 €/ha
  • Förderung der ersten Hektar für die ersten 30 Hektar: 49,64 €/ha
  • Förderung der ersten Hektar für die nächsten 16 Hektar: 29,78 €/ha
  • Junglandwirtezuschlag: 44,27 €/ha

Die Höhe Ihrer zu erwartenden Betriebsprämie können Sie mit unserem Prämienrechner ermitteln.

Zuteilung Zahlungsansprüche:

Die neuen Zahlungsansprüche werden ab dem 18. Dezember 2015 zugewiesen. Mit der abgeschlossenen Neuzuteilung der Zahlungsansprüche ist es auch wieder möglich Zahlungsansprüche in der ZI-Datenbank zu übertragen, sobald die entsprechenden Zahlungsansprüche in den persönlichen Konten der ZI-Datenbank eingetragen sind (voraussichtlich Anfang 2016).

Neue Zahlungsansprüche (Erstzuweisung von Zahlungsansprüchen, wenn Sie im Antragsjahr 2015 keine Zahlungsansprüche aus der nationalen Reserve bekommen haben) können mit der Antragsstellung 2016 nur zugewiesen werden (ausschließlich), wenn

  • es sich um einen Junglandwirt handelt oder
  • ein Betriebsinhaber eine landwirtschaftliche Tätigkeit aufnimmt.

Auszahlung Agrarumweltmaßnahmen, Ausgleichzahlung:

Die Auszahlung der Agrarumweltmaßnahmen ist für Mitte März 2016 geplant.

Die Ausgleichszulage wird nach der vorliegenden Planung Ende März 2016 gezahlt werden.

Der Erschwernisausgleich wird voraussichtlich am 29.04.2016 bewilligt werden.

 

Bei Fragen rund um die Agrarförderung helfen Ihnen unsere Wirtschaftsberaterinnen und –berater gerne weiter!


 


Kontakt:
Anna-Lena Niehoff
Betriebswirtschaft, Unternehmensberatung
Telefon: 0441 801-426
Telefax: 0441 801-313
E-Mail:
Ruth Beverborg
Leiterin Sachgebiet Betriebswirtschaft, Wirtschaftsberatung
Telefon: 0441 801-304
Telefax: 0441 801-313
E-Mail:


Stand: 17.12.2015