Kontaktmanager

Bewilligungsstelle Oldenburg

Bewilligungsstelle der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bewilligungsstelle Oldenburg sind Ihre Ansprechpartner in allen flächenbezogenen Förderprogrammen im Bereich Direktzahlungen (EGFL) und Agrarumweltmaßnahmen (ELER).
Im Bereich der Bewilligungsstelle Oldenburg werden jährlich rund 10.000 Sammelanträge auf Agrarförderung und Agrarumweltmaßnahmen gestellt, davon ca. 1.500 Anträge für meist mehrjährige Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM).

Das Betreuungsgebiet der Bewilligungsstelle Oldenburg erstreckt sich vom Landkreis Friesland im Norden über die Landkreise Wesermarsch, Ammerland, Oldenburg und Cloppenburg bis hin zum Landkreis Vechta im Süden. Hinzu kommen die Städte Wilhelmshaven, Oldenburg und Delmenhorst.

Die Aufgaben der Bewilligungsstelle sind

  • die Bearbeitung des Sammelantrags auf Agrarförderung und Agrarumweltmaßnahmen (AUM),
  • die Übertragung von Zahlungsansprüchen,
  • die Verwaltung der Registriernummern in Zusammenarbeit mit den Veterinärbehörden,
  • die Einarbeitung der Kontrollergebnisse (Flächenangaben, Anbaudiversifizierung, Ökologische Vorrangflächen, Dauergrünland, Cross Compliance) zum einen  durch die Fernerkundung und zum anderen durch Vor-Ort- Kontrollen des Prüfdienstes,
  • die Zahlungsüberwachung in Zusammenarbeit mit der Zahlstelle des Landes Niedersachsens,
  • die Bearbeitung von Pfändungen und Abtretungen.

In den folgenden Fördermaßnahmen werden Anträge bearbeitet:

  • Basisprämie
  • Greening
  • Junglandwirteprämie
  • Umverteilungsprämie
  • Kleinerzeugerprämie
  • Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) mit den diversen Einzelmaßnahmen
  • Ausgleichszulage
  • Erschwernisausgleich