Kontaktmanager

Leistungsprüfungsanstalt für Schweine

Gebäude der LWK Niedersachsen In der Leistungsprüfungsanstalt (LPA) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Quakenbrück-Vehr werden Schweine auf ihre genetische Leistungsveranlagung hin untersucht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Mastleistung, Schlachtkörperwert und Fleischbeschaffenheit.

Insgesamt stehen in der LPA Vehr 900 Prüfplätze zur Verfügung, davon 700 Plätze in Zweier-Gruppenhaltung und 200 Plätze in 10er-Gruppenhaltung mit Transponderfütterung.
Die Ergebnisse der Untersuchungen, die mit professionellen Mess- und Auswertungsmethoden auf wissenschaftlicher Basis erhoben und analysiert werden, liefern grundlegende Informationen für die Zucht- und Produktionsstufe sowie die Beratung.
Ein großer Vorteil der Stationsprüfung liegt in den standardisierten Haltungs- und Fütterungsbedingungen, d. h. einer einheitlichen Umwelt für alle Prüftiere, und der Neutralität der Prüfungen.

Aufgabenschwerpunkte der LPA sind derzeit:

  • Herdbuchprüfungen für die in Niedersachsen ansässigen Zuchtbetriebe der Niedersächsischen Erzeugergemeinschaft für Zuchtschweine (NEZ) und des Schweinezüchterverbandes Nord-West (SNW)
  • Top-Genetikprüfungen von Nachkommen von Pietrain-Besamungsebern der Schweinebesamungsstation Weser-Ems
  • Niedersächsischer Stichprobentest mit Prüfung der Fruchtbarkeit von Sauen und der Mast- und Schlachtleistung von Endprodukten verschiedener Kreuzungs- und Hybridzuchtprogramme
  • Versuche