Kontaktmanager

Institut für Boden und Umwelt

Institut für Düngemittel und Saatgut, Institut für Boden und Umwelt Das Institut für Boden und Umwelt mit Sitzen in Hameln und Oldenburg ist eines der fünf Institute unter dem Dach der LUFA Nord-West. Zu dem Aufgabenbereich des Institutes zählen die Bodenuntersuchungen für Landwirtschaft und Gartenbau, Rückstands- und Schadstoffuntersuchungen in Boden, Wasser, Abfall und Lebensmitteln, Wasseruntersuchungen und die Messung von Geruch, Schadgasen und Stäuben in der Luft. Prozessuntersuchungen an Biogasanlagen sowie die energetische Bewertung von Biokraftstoffen komplettieren das Spektrum.

Kunden des Institutes für Boden und Umwelt sind Landwirte, Abfallentsorger, Kommunen, Handelsunternehmen und Lebensmittelhersteller.

Untergliedert ist das Institut für Boden und Umwelt in fünf Labore: Bodenlabor, Umweltlabor, Wasserlabor, Emissionslabor und Bioenergielabor. Zu den Leistungen dieser Labore zählen:

Bodenlabor

  • Nährstoff-Untersuchungen in Böden
  • Gartenbauliche Untersuchungen (z. B. Substrate, Erden, Gießwasser)
  • Bodenphysikalische Untersuchungen
  • Beratung, Planung und Probennahme rund um Precision Farming und Hofbodenkarte

Umweltlabor

  • Untersuchungen auf Rückstände, Schadstoffe und Umweltkontaminanten
  • Untersuchungen von Pflanzenbehandlungsmitteln in Böden, Pflanzen, Abfällen, Lebensmitteln und Wasser

Wasserlabor

  • Untersuchung aller Inhaltsstoffe von Regen-, Sicker-, Tränk- und Oberflächenwasser
  • Überwachung von Industrie- und Abwässern, z. B. von Direkt- und Indirekteinleitern
  • Bestimmung mikrobiologischer und chemischer Parameter zur Kontrolle von Grund-, Roh-, Trink- und Badegewässern

Emissionslabor

  • Untersuchungen und Bewertungen von Immissionen und Emissionen (Geruch, Ammoniak, Staub)
  • Überprüfung von Abluftreinigungseinrichtungen
  • Messungen im Rahmen von Bauvorhaben
  • Begleitende Messungen bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (Entwicklungsvorhaben von Abluftanlagen mit DLG-Signum-Label)

Bioenergielabor

  • Untersuchung und Bewertung der entscheidenden Parameter zur Erzielung einer hohen Gasausbeute bei Biogasanlagen
  • Untersuchung des Energiegehaltes von Biokraftstoffen

Als Serviceleistung bietet das Institut für Boden und Umwelt zudem einen Probenabholdienst an.

Das Institut für Boden und Umwelt der LUFA Nord-West ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025 und anerkannte Untersuchungsstelle nach § 18 des Bundes-Bodenschutz-Gesetzes. Darüber hinaus ist das Institut für Boden und Umwelt als Prüfstelle nach der Trinkwasserverordnung zugelassen und anerkanntes QS-Labor für den Bereich Rückstandsmonitoring.