Kontaktmanager

Institut für Düngemittel und Saatgut

Institut für Düngemittel und Saatgut, Institut für Boden und Umwelt Das Institut für Düngemittel und Saatgut mit Sitz in Hameln ist eines der fünf Institute unter dem Dach der LUFA Nord-West. Zu den Aufgaben des Institutes zählen die Untersuchungen von Düngemitteln, Böden, Altlasten und Saatgut. Darüber hinaus bietet das Institut Pflanzenanalysen zur Düngeberatung und Qualitätsuntersuchungen sowie Beratungsleistungen rund um die Pflanzenernährung an.

Kunden des Institutes für Düngemittel und Saatgut sind:

  • Landwirte
  • Bundes- und Landesämter
  • Pflanzenzüchter
  • Kommunen
  • Landhandel
  • Saatgutaufbereitungsfirmen
  • Düngemittelindustrie
  • Handelsketten
  • Forschungseinrichtungen/Universitäten
  • Verarbeitende Industrie
  • andere Geschäfts- und Fachbereiche der Landwirtschaftskammer

Zu den Leistungen des Institutes für Düngemittel und Saatgut zählen:

  • Untersuchungen von Düngemitteln (Mineral-, Wirtschafts- und Sekundärdünger) auf Pflanzennährstoffe, physikalische Eigenschaften, Reinheit, Fremdstoffgehalte, Schadstoffe und seuchenhygienische Unbedenklichkeit
  • Untersuchungen von Böden und Altlasten auf Nährstoffe sowie organische und anorganische Schadstoffe
  • Pflanzenanalyse zur Düngeberatung
  • Untersuchungen der Ölgehalte von Raps
  • Qualitätsuntersuchungen von Backweizen und Braugerste
  • Ermittlung und Beurteilung der Qualität von Saatgut (z. B. Reinheit, Keimfähigkeit, Triebkraft)
  • sofortige Einkeimung von Saatgut direkt nach Probeneingang
  • Sortenerkennung (Kartoffeln, Getreide) mittels Elektrophorese
  • Beratung zur Verwendung von Sero-Düngern
  • Beurteilung der Sortenidentität und Saatgutqualität

Das Institut für Düngemittel und Saatgut ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025. Weiterhin ist das Institut akkreditiertes Labor der Internationalen Vereinigung für Saatgutprüfung (ISTA).

Als zusätzlichen Service bietet das Institut für Düngemittel und Saatgut einen kostenlosen Probenabholdienst.