Webcode: 01032553

Ex-Kammerpräsident Stegen feiert 75. Geburtstag

Landwirt aus Bokel führte Landwirtschaftskammer in der Zeit nach der Fusion

Oldenburg – Repräsentant der niedersächsischen Landwirtschaft in einer Zeit voller Veränderungen: Fritz Stegen, ehemaliger Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, feiert am Donnerstag (13.07.2017) seinen 75. Geburtstag.

Der Landwirt aus Bokel (Gemeinde Beverstedt/Kreis Cuxhaven) war von 2000 bis Ende 2005 Kammerpräsident der damaligen Landwirtschaftskammer Hannover und leitete während dieser Zeit die Fusion mit der Schwesterkammer in Oldenburg, der damaligen Landwirtschaftskammer Weser-Ems, ein. Ein Prozess, den er damals als „eine große Chance und Herausforderung“ bezeichnete. Die neu entstandene Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen führte Stegen von Anfang 2006 bis Februar 2009 zusammen mit seinem Oldenburger Präsidentenkollegen, Friedrich Scholten. Die Neuorganisation stärke die Idee der bäuerlichen Selbstverwaltung, betonte Stegen beim Start der fusionierten LWK.

1942 in Bremerhaven geboren, wandte sich Fritz Stegen nach der Schulzeit im Kreis Cuxhaven ganz der Landwirtschaft zu. Nach landwirtschaftlicher Lehre und Ausbildung zum staatlich geprüften Landwirt brachte er es 1966 zum Landwirtschaftsmeister. 1970 übernahm Stegen den elterlichen Betrieb in Bokel.

Seit 1973 arbeitete Stegen als Mitglied der Kammerversammlung in der landwirtschaftlichen Selbstverwaltung mit. In den neunziger Jahren war er unter anderem Vorsitzender des Ausschusses für Haushalt und Finanzen. Bevor Stegen im Jahr 2000 Präsident der damaligen LWK Hannover wurde, war er fünf Jahre lang deren Vizepräsident. Über viele Jahre hinweg war Stegen überdies Vorsitzender des Landvolk-Kreisverbandes Wesermünde und hatte das Amt des Kreislandwirts inne. Darüber hinaus saß er 22 Jahre lang als Abgeordneter im Kreistag des Landkreises Cuxhaven.

Für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement wurde Fritz Stegen im Jahr 2010 mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens ausgezeichnet. Von 2011 bis Mai 2017 war er Direktor der Albrecht-Thaer-Gesellschaft in Celle, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Andenken an den Agrarreformer Albrecht Daniel Thaer (1752–1828) zu sichern.

Fritz Stegen ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 


Kontakt:
Wolfgang Ehrecke
Pressereferent, Redaktion Onlinemedien
Telefon: 0441 801-172
Telefax: 0441 801-509
E-Mail:


Stand: 13.07.2017