Webcode: 01014467

Deutsche Genbank Rhododendron: Vielfalt im Nordosten

Zwei Baumschulen und zwei Botanische Gärten schließen sich in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern der Deutschen Genbank Rhododendron an. Der große Schaugarten einer Züchterfamilie, ein verwilderter Park und zwei wissenschaftliche Sammlungen ermöglichen den Besuchern ganz unterschiedliche Betrachtungsweisen der Rhododendron-Vielfalt.

Folgende Rhododendron-Sammlungen laden zu einem Besuch ein:

  • Hachmann Baumschulen in Barmstedt
  • Husumer Baumschulen in Husum
  • Botanischer Garten Hamburg
  • Botanischer Garten der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • Kurpark Malente-Gremsmühlen

Weiterführende Informationen zu unseren norddeutschen Partnern erhalten Sie im Verlauf dieser Seite und mit folgendem Link: Deutsche Genbank Rhododendron: Vielfalt im Nordwesten

Wie sieht es im Westen, Süden und Osten der Bundesrepublik aus? Möchten Sie weitere Parks und Gärten der Genbank kennen lernen? Diese finden Sie mit folgendem Link: Deutsche Genbank Rhododendron: Deutschland überspannt eine blühendes Rhododendron-Netz



Baumschule Hachmann

1929 gegründet, wird die Baumschule Hachmann inzwischen in dritter Generation betrieben. Der Rhododendron-Züchter Hans Hachmann spezialisierte die Baumschule Anfang der 50er Jahre auf Züchtung u. Produktion von Rhododendron. Ihr jetzige Inhaber Holger Hachmann hat das Unternehmen kontinuierlich weiter zum europäisch vermarktenden Spezialisten für Rhododendron, Laub u. Nadelgehölzraritäten ausgebaut. Das Hachmannsortiment umfasst auf 20 ha derzeit 1.300 Pflanzenschönheiten, allein 700 Rhododendron-Arten u. -Sorten stehen ca. 600 Gehölzraritäten gegenüber. Besonderer Anziehungspunkt ist der ca. 8.000 qm große u.  etikettierte Schaugarten, in dem alljährlich von Ende April bis Anfang Juni ca. 2.500 Rhododendron u. Azaleen in Hochblüte stehen.

Mehr Informationen erhalten Sie mit diesem Link: www.hachmann.de



Rhododendronpark der Husumer Baumschulen

Der in den 60-er Jahren angelegte Park umfasst ca. 8 000 m² mit allein über 70 verschiedenen Azaleensorten (Rhododendron luteum und pontica). Darüber hinaus bietet der Park eine Vielzahl an botanischen Raritäten, die wohl kaum ein Mensch in Nordfriesland vermuten würde. So findet man über 20 verschiedene Eichen, Urweltmammutbäume, japanische Ahorne, einen prächtigen Taschentuchbaum und vieles mehr. Zur Hauptblüte findet jährlich das offizielle Rhododendronfest mit Führungen statt. Aber auch außerhalb der Blütezeit ist der Park zur Besichtigung geöffnet.

Weitere Informationen über die Husumer Baumschulen erhalten Sie mit folgendem Link www.husumer-baumschulen.de.



Botanischer Garten der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Seit 1763 gibt es in der Hansestadt Greifswald einen Botanischen Garten, um Wissen über Pflanzen anschaulich zu vermitteln. In dem seit 1934 bestehendem Arboretum wachsen ca. 80 Rhododendron-Wildarten. Ein Teil dieser Wildarten ist Bestandteil der Deutschen Genbank Rhododendron. Darüber hinaus machen zahlreiche Rhododendron-Sorten einen Besuch für Rhododendron-Liebhaber vor allem im Mai lohnenswert.

Mehr Informationen über den Botanischen Garten in Greifswald finden Sie mit folgendem Link: www.uni-greifswald.de/~botgart/



Kurpark Malente-Gremsmühlen

Der 5,6 ha große Kurpark wurde 1962-1966 vom Gartenarchitekten Karl Plomin angelegt. Einen Schwerpunkt legte er dabei auf sein Vegetationsbild "Magnolien, frühe Rhododendron und Blumenhartriegel". In dem seit 2003 unter Denkmalschutz stehenden und inzwischen sanierten Park blühen im Frühjahr über 60 verschiedene Wildarten und Sorten der Gattung Rhododendron, darunter diverse alte Williamsianum-Hybriden. Ein weiterer sehenswerter Gartenteil ist die "Schwentinewiese" mit dem Vegetationsbild "Tropische Üppigkeit im gemäßigten Klima". Im Frühjahr begeistert die Orchideenblüte auf der Feuchtwiese sowie im Herbst die Spiegelung farbenprächtiger Schildblattstauden und Sumpfzypressen in den acht kreisrunden Teichen. Der Park ist ganzjährig von 9 bis 18.00 Uhr (im Sommer bis 21.30 Uhr) geöffnet.

Führungen: Tourismus-Service Malente, Tel.: 04523 - 98 99 0, weitere Informationen: Freunde des Kurparks e.V., Tel.: 04523 - 1658 und Kurpark Malente - Bahnhofstraße 4a - 23714 Bad Malente-Gremsmühlen - www.kurpark-malente.de



Möchten Sie mehr wissen über die Deutsche Genbank Rhododendron? Weitere Informationen finden Sie über diesen Link: Vielfalt erhalten: die Deutsche Genbank Rhododendron


Kontakt:
Dr. Gerlinde Michaelis
Leiterin Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn
Telefon: 04403 9796-50
Telefax: 04403 9796-10
E-Mail:


Stand: 03.09.2013