Webcode: 01032482

Wirtschaftsdünger: neue Meldepflicht für Aufnehmer, monatliche Meldefristen und Angabe der Nährstoffgehalte ab Juli 2017

Novelle der Niedersächsischen Verordnung über Meldepflichten in Bezug auf Wirtschaftsdünger ab 1. Juli 2017 in Kraft

Mit der Novelle führt Niedersachsen die Pflichten zur Aufzeichnung und Meldung in Verkehr gebrachter Wirtschaftsdünger nach Bundes- und Landesverordnung zusammen.

Viele Betriebe nutzen bereits jetzt die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis Aufzeichnung und Meldung in einem Schritt im niedersächsischen Meldeprogramm für Wirtschafsdünger zu erledigen. Zusätzlich verlängert die Novelle die Aufbewahrungspflichten auf 7 Jahre und ergänzt einige wichtige Angaben (Nährstoff-, Trockensubstanzgehalte, Transportnummern bei Importen aus anderen Staaten).

Die neuen Regelungen gelten für Lieferungen ab Juli 2017. Für Lieferungen bis Ende Juni 2017 gelten noch die alten Regelungen. Eine Übersicht gibt das unten angefügte Merkblatt: Meldepflichten ab Juli 2017 ( „neu“ und „bisher“) und ein weiterer ausführlicher Artikel.

 

Für neu betroffene Aufnehmer: Programmaufruf, Zugangsdaten, Meldevollmachten vergeben, …

  • Link zum Programmaufruf: über Internetseite der LWK Niedersachsen, Portal Meldeprogramm Wirtschaftsdünger: www.meldeprogramm.de)
  • Anmeldung im Meldeprogramm: über HIT/ZID Registriernummer und Passwort.
    Der Meldestelle bereits bekannte Aufnehmer (lt. Meldung von Abgebern im Jahr 2016 und 2017 Wirtschaftsdünger bezogen) erhalten zusätzlich in der ersten Juliwoche per Anschreibe Aktion (ohne gesonderte Anforderung) ein eigenes Passwort nur für das Meldeprogramm
  • Kein Anschreiben erhalten, keine Registriernummer vorhanden, kein Passwort, Passwort vergessen? Dann: neue Zugangsdaten für das Meldeprogramm per Vordruck anfordern (Fax oder E-Mail an Meldestelle Düngerecht LWK Niedersachsen).
  • Meldung über Dienstleister / andere Betriebe geplant? Dann: schriftliche Meldevollmacht erteilen. Die Weitergabe des betriebseigenen Passwortes ist nicht erforderlich! Ihr Dienstleister kann unter eigener Kennung für Dritte melden.

Für direkte Hilfestellung bei Meldeproblemen, Fragen zum Programm oder den Meldepflichten: Hotline Meldestelle Düngerecht unter 0441 801 650.

Merkblätter: siehe unten
 

Weitere Informationen, hilfreiche Vordrucke (Meldevollmacht, Beantragung von Zugangsdaten, …) auch auf der Internetseite der LWK unter dem Portal Meldeprogramm Wirtschaftsdünger (www.meldeprogramm.de).


Kontakt:
Sabine Deking
Prüfdienste Düngerecht
Telefon: 0441 801-784
Telefax: 0441 801-166
E-Mail:
Andrea Daffner
Meldestelle Wirtschaftsdünger
Telefon: 0441 801-536
Telefax: 0441 801-166
E-Mail:


Stand: 30.06.2017