Webcode: 01032131

Empfehlung zur Durchführung von freiwilligen Praktika

Praktika geben Einblicke in den beruflichen Alltag und sind damit ein bewährtes Mittel, um die Berufswahl zu unterstützen oder um betriebspraktische Erfahrungen zu sammeln. Mit einem Praktikumsvertrag verständigen sich Praktikanten* und Betriebsleiter bzw. Betriebsinhaber verbindlich über die Inhalte und den Ablauf des Praktikums.

Mit der Empfehlung zur Durchführung von freiwilligen Praktika (PDF, 81 KB) regelt die LWK Niedersachsen folgende Aspekte:

- Ziel des Praktikums
- Eignung eines Praktikumsbetriebes
- Dauer des Praktikumsvertrags und Vergütung
- Angaben im Praktikumsvertrag
- Praktikumsinhalte und Praktikumsplan
- Praktikumsbericht
- Praktikumsbescheinigung
- Ausstellung eines Zertifikates
 

Mit dem Abschluss eines Praktikumsvertrages (PDF, 516 KB) legen die Vertragspartner die Rahmenbedingungen sowie die Inhalte und den Ablauf des Praktikums fest. Der Praktikumsbetrieb bestätigt die Durchführung des Praktikums in einer Praktikumsbescheinigung (PDF, 512 KB).

Praktika sollten sinnvollerweise mindestens einen Monat dauern und mindestens eine tägliche Arbeitszeit von 6 Stunden umfassen.
Bei einer Praktikumsdauer von mehr als 3 Monaten gelten die Regelungen des Mindestlohngesetzes.

Es besteht die Möglichkeit, für die erfolgte Durchführung eines Praktikums ein Zertifikat bei der LWK Niedersachsen zu beantragen. Die Erstellung eines Zertifikates ist kostenpflichtig.
 

Dafür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

- Abschluss eines Praktikumsvertrages,
- Nachweis einer Praktikumsdauer von insgesamt mindestens 6 Monate in maximal zwei Abschnitten,
- Bescheinigung des Praktikumsbetriebes über die erfolgreiche Durchführung des Praktikums,
- vom Praktikanten selbstständig erarbeiteter Praktikumsbericht.
 

Wenn Praktikumszeiten für den beruflichen Werdegang angerechnet werden sollen, müssen die speziellen Anrechnungsvoraussetzungen, z. B. einer Hochschule - auch im Ausland - geklärt sein und im Praktikumsvertrag ggf. berücksichtigt werden.

* Die für eine bessere Lesbarkeit im fortlaufenden Text verwendete männliche Form gilt für Personen jeglichen Geschlechts

Kontakt:   Marcel-Alexander Janßen
                 Leiter Fachbereich Berufsbildung im Gartenbau, Nieders. Gartenakademie
                 Telefon: 04403 9796-36
                 Telefax: 04403 9796-61
                 E-Mail: marcel-alexander.janssen@lwk-niedersachsen.de
 


Kontakt:
Richard Didam
Fachreferent Aus- und Fortbildung Landwirt/in und Fachkraft Agrarservice, Ausbildereignung
Telefon: 0441 801-317
Telefax: 0441 801-204
E-Mail:
Juliane Pegel
Leiterin Sachgebiet Aus- und Fortbildung Hauswirtschaft
Telefon: 0441 801-218
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: