Webcode: 01031656

Prüfungen Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen führt gemäß § 56 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) Prüfungen zum Abschluss "Geprüfter Fachagrarwirt/Geprüfte Fachagrarwirtin - Baumpflege und Baumsanierung" durch.

Anmeldeverfahren

Die Prüfungen werden vor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen abgelegt. Unabhängig davon, ob Sie sich bei einer Schule für einen Vorbereitungslehrgang anmelden oder nicht, ist für die Prüfungen eine gesonderte Prüfungsanmeldung bei der LWK erforderlich. 

Die Zahl der Prüfungsplätze ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Um Ihnen Planungssicherheit zu ermöglichen, findet die Zulassung zur Prüfung bereits vor Beginn des Vorbereitungslehrgangs statt. So können Sie sicher sein, dass Sie nicht nur einen Platz im Vorbereitunsglehrgang haben, sondern dass im Anschluss an den Lehrgang auch ein Prüfungsplatz für Sie zur Verfügung steht.

Aktuell werden Prüfunganmeldungen für die Prüfung im Jahr 2019 entgegengenommen. Anmeldeschluss ist der 01.11.2018 für die Prüfungen 2019.

Übersteigt die Zahl der Prüfungsbewerber die Zahl der Prüfungsplätze wird ggf. ein Auswahlverfahren eingeleitet, bei dem u. a. die Dauer der erworbenen Berufspraxis entscheidet. Berücksichtigt wird die Berufspraxis, die bis zur Anmeldung nachgewiesen wurde.

Anmeldung zur Prüfung vor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (PDF, 105 KB)

Ein Vorbereitungslehrgang wird in Niedersachsen von der Justus-von-Liebig-Schule in Hannover angeboten (eigenes Anmeldeverfahren).

.


Erforderliche Nachweise für die Anmeldung zur Prüfung

Quereinsteiger: Wenn Sie sich als Quereinsteiger für die Prüfung anmelden wollen und Tipps zu diesem Weg der Prüfungsanmeldung brauchen, nehmen Sie einfach vor Ihrer Anmeldung zur Prüfung direkt mit uns Kontakt auf.

Selbstständigkeit: Wenn Sie Ihre berufliche Praxis in Teilen oder vollständig durch Selbstständigkeit
nachweisen werden und Tipps zu den Nachweismöglichkeiten haben möchten, wenden Sie sich gerne vor der Prüfungsanmeldung direkt an uns.

Für alle Prüfungsbewerber gilt:

  • Die Nachweise über die beruflichen Praxiszeiten müssen vollständig bis zum Anmeldestichtag vorliegen.

Darüber hinaus sind einzureichen:

  • Arbeitsmedizinische Eignungstauglichkeitsuntersuchung - gefährliche Baumarbeiten nach G41 und G25 - gültig für die jeweilige Prüfungssaison,
  • Erfolgreich abgeschlossener Motorsägenlehrgang gemäß VSG 4.2 bzw. AS Baum I,
  • Ersthelferausbildung (4 Doppelstunden) nach VSG 1.3 § 3 Abs. (max. 2 Jahre alt),
  • Befähigung Einsatz Hubarbeitsbühne (BGG 966 oder gleichwertig – ASB II (neu)),
  • ggf. Befähigungsnachweis für Seilklettertechnik (mind. SKT-A),
  • unterschriebener Lebenslauf , aus dem insbesondere der berufliche Werdegang ersichtlich ist.

 


Rechtliche Grundlagen, Zulassungsvoraussetzungen und Prüfungsinhalte

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachagrarwirt/Geprüfte Fachagrarwirtin - Baumpflege und Baumsanierung

 


Prüfungsstruktur

Teil I Grundlagen der Baumpflege und Baumsanierung

  • Baumschadensdiagnose selbständig planen, durchführen und in einem Prüfungsgespräch erläutern; Zeitrahmen: nicht länger als 90 Minuten
  • Schriftliche Prüfung, nicht länger als drei Stunden; ggf. mündliche Ergänzungsprüfung

Teil II Maßnahmen der Baumpflege und Baumsanierung

  • Zwei Arbeitseinsätze - jeweils gesondert zu planen, durchzuführen und jeweils in einem Prüfungsgespräch zu erläutern; Zeitrahmen insgesamt max. drei Stunden

Teil III: Wirtschaft, Recht und Soziales

  • Anhand eines Fallbeispiels sind wirtschaftliche, rechtliche und soziale Zusammenhänge zu erkennen, zu analysieren und zu beurteilen; die Ergebnisse sind schriftlich niederzulegen und in einem Prüfungsgespräch zu erläutern; Zeitrahmen max. drei Stunden für die Lösung der Aufgabe, 30 Minuten Prüfungsgespräch

 


Nächster Prüfungszeitpunkt (vorbehaltlich organisatorisch notwendiger Änderungen):

  • Schriftliche Prüfungen: September/Oktober 2019, Heisterbergallee 12, 30453 Hannover
  • Praktische/mündliche Prüfungen: Oktober/November 2019, Stadtgebiet Hannover und Heisterbergallee 12, 30453 Hannover

 


Prüfungsgebühr:

Die Prüfungsgebühr beträgt derzeit 1000,00 €.

Prüfungskandidaten erhalten 10 % Ermäßigung auf alle Kurse der Niedersächsischen Gartenakademie.
Bildungsprämiengutscheine werden akzeptiert.


Kontakt:
Dr. Mona Wunder
Beraterin Berufsbildung im Gartenbau, Meisterprüfung
Telefon: 0511 4005-2401
Telefax: 0511 4005-2400
E-Mail: