Webcode: 01022380

Wir bilden aus - Betriebe stellen sich vor

Februar: Ausbildung als Pferdewirt/-in

"Aus jedem das Beste herausholen". Dies ist das Motto von Josef Freese aus Visbek, der seit ca. 20 Jahren junge Menschen zu Pferdewirten ausbildet. Er arbeitet gerne mit jungen Menschen zusammen und beobachtet, wie sie sich weiterentwickeln. Er versteht sich als Coach, sowohl in der Ausbildung von jungen Menschen als auch in der Ausbildung von Pferden.

 

Der Ausbildungsbetrieb:
Der Betrieb von Josef Freese ist vielseitig. Neben der Aufzucht und dem Verkauf von Pferden bietet er einen „Fullservice“ rund ums Pferd. Zum Angebot gehören das Einreiten und Ausbilden der Pferde, Unterricht, das Zusammenführen von Pferd und Reiter, die Betreuung nach dem Verkauf und vieles mehr. Jeder Kunde soll das für ihn passende Pferd erhalten. Die Zufriedenheit der Kunden ist ihm besonders wichtig. Kundenorientierung und kaufmännische Kenntnisse sind seiner Erfahrung nach wichtig, um bei der starken Konkurrenz bestehen zu können. Dies führt dazu, dass er immer neue Dienstleistungen entwickelt. 

Die Ausbildung:
Zurzeit bildet Josef Freese drei junge Menschen zu Pferdewirten aus. Jannes und Larissa werden zu Pferdewirten - Fachrichtung Pferdehaltung und Service ausgebildet, Vanessa zur Pferdewirtin - Fachrichtung Klassische Reitausbildung. Die Auszubildenden sind auf dem Hof in einem eigenem Trakt mit familiären Anschluss und Teilverpflegung untergebracht. Der Arbeitstag beginnt um 7:00 Uhr und endet gegen 18:00 Uhr. Die drei Auszubildenden übernehmen alle drei Wochen den Wochenenddienst und versorgen die Pferde. Josef Freese bildet aus, weil er gerne mit jungen Menschen arbeitet und sein Wissen weiter gibt und es als seine Verantwortung sieht Ausbildungsplätze anzubieten. Auch seine eigenen Kinder sollen eine gute Ausbildung erhalten. 

 

Auswahl der Auszubildenden:
Für die Ausbildung als Pferdewirt/in sollte man einige Voraussetzungen mitbringen. Besonders wichtig ist, dass man mit Herzblut bei der Sache ist, körperlich belastbar ist und Durchhaltevermögen hat. Denn man muss bei Wind und Wetter draußen und im Stall arbeiten. Josef Freese achtet außerdem darauf, dass die Auszubildenden teamfähig, kontaktfreudig und aufgeschlossen sind. Für die Ausbildung sind gute Reitkenntnisse, Niveau A- und L-Dressur, bzw. Springen, notwendig. Ein Gefühl für die Gefahr beim Umgang mit jungen Pferden muss ebenfalls vorhanden sein. In der Regel absolvieren die Bewerber ein Kurzpraktikum, ca. eine Woche, auf dem Betrieb. Dann können beide Seiten feststellen, ob Sie zueinander passen. Eine gute schulische Vorbildung erleichtert die Ausbildung und die berufliche Weiterentwicklung. Josef Freese ist davon überzeugt, dass seine Auszubildenden ihren Platz und ihr Auskommen mit Pferden auf vielfältige Weise verdienen können. Dienstleistungen rund ums Pferd werden stark nachgefragt.

Die Auszubildenden:
Die drei Auszubildenden Larissa, Vanessa und Jannes haben sich alle drei wegen ihrer Leidenschaft zu den Pferden für die Ausbildung als Pferdewirt/in entschlossen. Auf den Ausbildungsbetrieb von Josef Freese sind sie durch Empfehlung aufmerksam geworden. Sie schätzen die Ausbildung in einem Familienbetrieb, da sie vielseitig und umfangreich ist.

 

Ihre Zukunftspläne und Erfahrungen sind unterschiedlich.
Larissa, 19 Jahre, beendet im Sommer ihre Ausbildung. Ihr macht die Zusammenarbeit mit Pferden und Menschen und die praktische Arbeit Spaß. Sie ist noch unentschlossen, wie es nach der Ausbildung weiter gehen soll. Sie möchte aber weiterhin gerne mit Pferden arbeiten.

Jannes, 17 Jahre, befindet sich im 2. Ausbildungsjahr. Nach der Ausbildung möchte er eine Ausbildung im Schwerpunkt Reiten anschließen. Sein Schwerpunkt ist das Springreiten, womit er später auch sein Geld verdienen möchte. Die Vielseitigkeit in der Ausbildung reizt ihn.

Vanessa, 28 Jahre, hat bereits eine abgeschlossene Ausbildung als medizinisch-technische Assistentin und zur Pferdewirtin – Haltung und Service.  Sie möchte nach der Ausbildung erst einmal auf dem Betrieb von Josef Freese bleiben und eine Meisterfortbildung anschließen. Ihr ist auch der Kontakt mit den Kunden aus anderen Berufsgruppen wichtig, um über den Tellerrand hinaus zu schauen.

 
Weitere Informationen zum Betrieb von Josef Freese

 


Kontakt:
Peter Schwenker
Berater Berufsbildung Pferdewirt/in, Tierwirt/in
Telefon: 0441 801-203
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: