Webcode: 01012407

Ausbildung gezielt durchführen: Ausbildungsplan einsetzen

Um die Ausbildung inhaltlich und zeitlich gezielt durchführen zu können, wird zu Beginn der Ausbildung ein Ausbildungsplan erstellt. Die Landwirtschaftskammer stellt einen Musterplan zur Verfügung, der Ausbildern und Auszubildenden eine Hilfestellung zur übersichtlichen Gestaltung und Kontrolle der der Ausbildung gibt.



Bild: Ausbildung gezielt planen

Der Ausbildungsplan orientiert sich am Ausbildungsrahmenplan der Ausbildungsverordnung und dient dazu, die vorgegebenen Ausbildungsinhalte auf die betrieblichen Verhältnisse zu übertragen und den Ausbildungsabschnitten zuzuordnen. Ein Muster für einen Ausbildungsplan befindet sich im Berichtsheft. Dieses Formblatt ist auch über das Downloadcenter abrufbar. Der Plan wird zu Ausbildungsbeginn gemeinsam von den Vertragspartnern ausgefüllt und besprochen. Hierin wird deutlich gemacht, welche Lerninhalte im entsprechenden Ausbildungsjahr angesprochen werden sollen. Während der Ausbildung dient der Ausbildungsplan als Kontrolle, ob die Tätigkeiten durchgeführt und die Lernziele erreicht werden konnten.

Der Ausbildungsplan ist sinnvollerweise in aktueller Fassung im Berichtsheft einzuordnen. Er kann vom zuständigen Ausbildungsberater jederzeit eingesehen werden.


Kontakt:
Jens Martens
Berater Aus- und Fortbildung, Landjugend
Telefon: 0441 801-479
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: