Webcode: 01031516

Nährwertkennzeichnung - Ausnahmen für Direktvermarkter

Ab dem 13. Dezember 2016 werden gemäß Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 (Lebensmittel-Informationsverordnung LMIV) Nährwertangaben auf dem Etikett vorverpackter Produkte mit wenigen Ausnahmen zur Pflicht. Die meisten landwirtschaftlichen Direktvermarkter, dürfen allerdings von der verpflichtenden Nährwertkennzeichnung ausgenommen sein, so die Fördergemeinschaft „Einkaufen auf dem Bauernhof". In ihrer aktuellen Stellungnahme erläutert sie, welche Betriebe auf welchen Absatzwegen von der Pflicht zur Nährwertkennzeichnung befreit sind.

Die Lebensmittel-Informationsverordnung, die in allen EU-Mitgliedsstaaten unmittelbar gilt, sieht folgende Ausnahmen von der verpflichtenden Nährwertkennzeichnung vor:

"Lebensmittel, einschließlich handwerklich hergestellter Lebensmittel, die direkt in kleinen Mengen von Erzeugnissen durch den Hersteller an den Endverbraucher oder an lokale Einzelhandelsgeschäfte abgegeben werden, die die Erzeugnisse unmittelbar an den Endverbraucher abgeben."

Zweifelsohne fallen viele landwirtschaftliche Direktvermarkter sowie kleine Handwerksbetriebe unter diese Ausnahme. Eine Konkretisierung der Begriffe „lokal“ und „kleine Mengen“ wird es in Deutschland in Form einer nationalen Durchführungsverordnung aber nach derzeitigem Stand nicht geben.

Als Hilfe für die Praxis hat die Fördergemeinschaft „Einkaufen auf dem Bauernhof" ein Informationsschreiben zu den Ausnahmen von der verpflichtenden Nährwertkennzeichnung auf dem Etikett verpackter Produkte für landwirtschaftliche Direktvermarkter verfasst (siehe Anlage unten).

Achtung: Wird ein Lebensmittel mit nährwert- oder gesundheitsbezogenen Angaben beworben ist die Kennzeichnung der Nährwerte auch für Direktvermarkter grundsätzlich verpflichtend. Aussagen wie "fettarm", "reich an Vitamin C" oder "stärkt die Abwehrkräfte" sollten daher nur verwendet werden, wenn die Nährwerte ermittelt wurden und das Produkte damit gekennzeichnet wird.


Kontakt:
Sabine Hoppe
Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte, Bauernhofgastronomie
Telefon: 0441 801-809
Telefax: 0441 801-819
E-Mail:


Stand: 07.11.2016