Webcode: 01031469

Berechnungsstandard für einzelbetriebliche Klimabilanzen (BEK) - Treibhausgasemissionen für landwirtschaftliche Produktionsprozesse

Einzelbetriebliche Klimabilanzen ermöglichen Minderungspotenziale von Emissionen auf landwirtschaftlichen Betrieben zu erkennen. Hierfür werden Bilanzierungsmodelle von verschiedenen Institutionen in unterschiedlicher Komplexität angeboten und verwendet. Die methodischen Ansätze in den Berechnungen und die verwendeten Parameter in der Bewertung der Emissionsquellen sind für Außenstehende häufig intransparent und die erzeugten Klimabilanzen sind nicht miteinander vergleichbar. Die Anwendung des BEK schafft Transparenz bei den Berechnungen und ermöglicht einen überbetrieblichen Vergleich von Klimabilanzen vorzunehmen. Dadurch sollen die Akzeptanz landwirtschaftlicher Klimabilanzen verbessert und abgesicherte Empfehlungen für die klimaschonende Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte ermöglicht werden.

Gemeinsam haben 11 Organisationen mit Erfahrung in der Bilanzierung von Treibhausgasen in landwirtschaftlichen Produktionsprozessen den „Berechnungsstandard für einzelbetriebliche Klimabilanzen (BEK)“ in einer Arbeitsgruppe erstellt. Dieser Berechnungsstandard beschreibt das methodische Vorgehen und enthält einen Vorschlag für die dabei zu verwendenden Emissionsfaktoren und weiteren Parameter.

Die berücksichtigten Emissionsquellen in der Pflanzen- und Tierproduktion sowie der Biogaserzeugung mit den erforderlichen Rechenschritten werden in einem Handbuch beschrieben. Besonders zu erwähnen ist das gewählte Verfahren für die Bewertung der Nebenprodukte und der Veränderungen des Humuskohlenstoffs. Es gewährleistet eine konsistente Bewertung ohne Bilanzierungsbrüche bei einer Übertragung zwischen verschiedenen Produktionsverfahren innerhalb eines Betriebes bzw. zwischen verschiedenen Betrieben.

Über eine kostenfreie Online-Anwendung werden die benötigten Emissionsfaktoren und Begleitwerte auf der KTBL-Homepage zur Verfügung gestellt. Excel-Anwendungen mit Beispielrechnungen zeigen die konkreten Rechenschritte für die Erzeugung von Maissilage und Milch sowie für die Energiegewinnung aus Biogas.

Die Treibhausgasberechnung erfolgt aus praktischen Gründen zunächst tier- bzw. flächenbezogen. Zur Beurteilung der einzelbetrieblichen Klimaeffizienz in dem jeweiligen Produktionsverfahren werden die Treibhausgasemissionen auf die erzeugte Produkteinheit bezogen.

Mit dem Berechnungsstandard können Treibhausgasberechnungen durchgeführt, eigene EDV-Programme entwickelt oder bestehende EDV-Programme weiterentwickelt werden. Die Bilanzen werden dadurch vergleichbar und die Klimaschutzberatung für landwirtschaftliche Betriebe wird aktiv unterstützt.

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet bereits nach BEK berechnet Klimabilanzen an.

Weitere Informationen zum BEK finden Sie unter:
Berechnungsstandard Klimabilanzen auf der KTBL-Homepage, http://daten.ktbl.de/bek/?tx_ktblsso_checktoken%5btoken%5d=#start


Kontakt:
Ansgar Lasar
Klimabeauftragter
Telefon: 0441 801-208
Telefax: 0441 801-315
E-Mail:


Stand: 09.08.2017