Webcode: 01027548

Zwetschen- und Pflaumensorten für die Direktvermarktung

Die Vermarktung von Zwetschen über die Erzeugermärkte ist an der Niederelbe im Allgemeinen wirtschaftlich uninteressant wegen der niedrigen z.T. nicht kostendeckenden Erzeugerpreise. Die Direktvermarktung dagegen bietet wesentlich bessere Verdienstmöglichkeiten. Martin Kockerols vom Obstbauversuchsring in Jork hat zu diesem Thema Untersuchungen angestellt und in seinem Artikel "Zwetschen- und Pflaumensorten für die Direktvermarktung" zusammengefasst, s. beigefügte pdf-Datei.


Kontakt:
Brunhilde Mannke
Verwaltung
Telefon: 04162 6016-154
Telefax: 04162 6016-600
E-Mail:


Stand: 20.11.2014