Webcode: 01032226

LUFA Nord-West beschäftigt Chemiker aus Syrien: Schrittweise zur qualifizierten Stelle

Pressemitteilung vom 20.04.2017

Asaad Al Hassan lässt sich von Laborleiterin Dr. Andrea Kuhr im Milchlabor die Funktion einer laufenden Eiweißanlage erklären. Der 37-jährige aus Syrien arbeitet im Institut für Lebensmittelqualität der LUFA Nord-West (Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt) in Oldenburg. Als Vertretung für eine erkrankte Mitarbeiterin bewährt sich der Chemiker im Team des Laborbereichs, der mit der Untersuchung von Milchprodukten betraut ist. Sein Vertrag läuft über sechs Monate.

„Herr Al Hassan ist eine gute Verstärkung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Institutsleiter Dr. Helmut Steinkamp. „Sie sind sehr froh, dass sie einen gut qualifizierten, motivierten Kollegen hinzubekommen haben. Das ist eine sehr gute Erfahrung für uns als Unternehmen. Und ich freue mich, dass wir einen Beitrag leisten können, damit sich Herr Al Hassan dauerhaft am Arbeitsmarkt etabliert.“

Spezialisierte Kräfte für Labore in der Lebensmittelherstellung und -prüfung sind rar auf dem Arbeitsmarkt, weiß der Gemeinsame Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter Oldenburg. Für einen Vertretungsposten bei der LUFA, die zur Landwirtschaftskammer Niedersachsen gehört, suchte das Team einen kompetenten Kandidaten. Das war die Chance für Asaad Al Hassan. Er hatte in Syrien ein Chemie-Studium absolviert und war anschließend im Labor eines Wasserwerks tätig gewesen.

Über mehrere Schritte qualifizierte er sich für die Stelle bei der LUFA: Nachdem Al Hassan ein erstes Orientierungspraktikum gemachte hatte, suchte Ronald Albrecht, Integrationslotse bei der Agentur für Arbeit, eine zweite Praktikumsstelle für ihn, diesmal beim LAVES – Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Denn hier gab es eine engere Verbindung zu Al Hassans Vorkenntnissen. „Danach konnten wir die Brücke zur LUFA schlagen, wo eine Mitarbeiterin ausgefallen war und es akuten Bedarf gab“, sagt Albrecht. „So konnten wir Herrn Al Hassan dabei helfen, Schritt für Schritt seinem Ziel näher zu kommen, eine qualifizierte Dauerstelle zu bekommen.“

Asaad Al Hassans Arbeitsvertrag läuft bis August. Wie es danach für ihn weitergeht, weiß er noch nicht. Aber er ist zuversichtlich, weil er dann für Unternehmen in der Lebensmittelproduktion ein Kandidat mit gefragten Qualifikationen ist.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 


Kontakt:
Walter Hollweg
Pressesprecher
Telefon: 0441 801-200
Telefax: 0441 801-509
E-Mail:


Stand: 20.04.2017