Webcode: 01010415

Verzeichnis verlustmindernder Geräte und Düsen

Die aktuelle Liste des Pflanzenschutzamtes zur Gerätetechnik gibt Ihnen die Übersicht über verlustmindernde Geräte und Düsen für das Jahr 2016.

Der sachkundige Anwender hat bei dem Einsatz von Pflanzenschutzgeräten eine zentrale Verantwortung: Einerseits muss er dafür sorgen, dass die Spritzflüssigkeit, insbesondere entlang von Wohngebieten, Gewässern und Saumbiotopen, verlustfrei an die Zielfläche gelangt. Andererseits ist die Voraussetzung für eine hohe biologische Wirkung eine gleichmäßige Verteilung und damit ein hoher Bedeckungsgrad auf der Zielfläche.

Verlustmindernde Düsen im Einsatz

Grundsätzlich ist festzustellen, dass bei der Applikation von Pflanzenschutzmitteln entsprechend den physikalischen Grundlagen nicht grobe, sondern feine Tropfen auf den behandelten Pflanzen einen höheren Bedeckungsgrad realisieren. Messungen belegen aber auch, dass sich eine feintropfige Zerstäubung unter Freilandbedingungen nicht nur abdriftsteigernd, sondern auch negativ auf die Quer- und Längsverteilung auswirkt. Diese hängt neben der Tropfengröße von der Zerstäuberart, der Windgeschwindigkeit, der dynamischen Lage des Spritzgestänges und damit auch von der Fahrgeschwindigkeit und der Bodenbeschaffenheit ab. Mit dem derzeitigen Stand der Technik lässt sich keine absolut gleichmäßige Verteilung in Quer- und Längsrichtung realisieren. Die Streuungen liegen auf Flächen ohne Pflanzenbestand quer zur Fahrtrichtung im Bereich von etwa 50 – 150 % und in Fahrtrichtung mit zunehmender Fahrgeschwindigkeit über 8 km/h noch darüber.

Das aktuelle Verzeichnis für das Jahr 2016 finden Sie hier oder entnehmen Sie bitte der beiliegenden PDF-Datei.


Kontakt:
Joerg Garrelts
Berater Anwendungstechnik, Gerätekontrolle, Sachkunde
Telefon: 0511 4005-2196
Telefax: 0511 4005-3196
E-Mail:


Stand: 16.03.2016