Webcode: 01028985

Video vom LWK-Feldtag Borwede: Bodenprofil zum Jahr des Bodens

Marion Senger, Beraterin im Fachbereich Pflanzenbau der Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt beim Feldtag in Borwede ein mindestens sechs Meter großes Bodenprofil vor.

Das 'Internationale Jahr des Bodens' war auf dem Feldtag in Borwede ein großes Thema. Die Aufmerksamkeit wurde daher auf unsere wichtigste Lebensgrundlage - den Boden - gerichtet. Die Besucher des Feldtages konnten die am Profil freigelegten Wurzeln von verschiedenen Feldfrüchten, wie beispielsweise Raps und Ackerbohnen, genauer betrachten. Ein aufschlussreicher Blick in den Boden ist somit für jeden Praktiker unumgänglich. 

Der Standort des Versuchsfeldes in Borwede befindet sich am Südstrand des Sand-Lößgebietes der Syker Geestplatte. Der Sand-Löß (früher auch als Flottsand bezeichnet) ist eine grobe und körnige Abart des Lösses, der in einigen Gebieten des Nord- und Süddeutschlands inselartig vorkommt. Die Mächtigkeit dieses Bodens beträgt meist ca. 7 dm.

Indes gilt es vor allem zu beachten, dass eine gute Bodenstruktur und ein biologisch aktiver Boden eine wichtige Vorrausetzung für einen erfolgreichen Ackerbau darstellen. Eine gute Beurteilung des Bodens ist daher für viele Praktiker von hohem Stellenwert.

Video abspielen


Kontakt:
Marion Senger
Pflanzenbau
Telefon: 0511 3665-4250
Telefax: 0511 3665-994250
E-Mail:


Stand: 03.08.2015