Webcode: 01015470

Landessortenversuche 2010: Wintergerste

Lesen Sie hier, wie sich die Wintergerste in den Landessortenversuchen 2010 in den unterschiedlichen Regionen Niedersachsens präsentierte.

Die trockene und heiße Witterung ab Anfang Juli setzte der Wintergerste vermutlich noch am wenigsten zu, da sie in der Entwicklung entsprechend weit fortgeschritten war.

Die für Niedersachsen vom LSKN geschätzten Wintergerstenerträge liegen daher nur geringfügig unter dem recht guten Vorjahresergebnis. Die Anbaufläche hat gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von rund 14.000 Hektar zu verzeichnen. Neben dem sehr geringen Preisniveau im Herbst 2009 ist sicherlich auch die wegfallende Intervention für Wintergerste eine Ursache für den Flächenrückgang. Aus den etwas geringeren Erträgen und der deutlich reduzierten Anbaufläche ergibt sich, verglichen mit dem sehr guten Jahr 2009, in der  Gesamterntemenge für Niedersachsen ein Minus von rund elf Prozent.

Im beigefügten Artikel können Sie alle Informationen aus den diesjährigen Landessortenversuchen nachlesen.

 


Kontakt:
Andreas Lege
Getreide, Öl- und Eiweißpflanzen
Telefon: 0511 3665-4387
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 13.09.2010