Webcode: 01024288

Landessortenversuche 2013: Winterroggen

In den Landessortenversuchen Winterroggen wurden die Sorten auf ihre regionale Anbaueignung geprüft. Hier finden Sie die aktuellsten Ergebnisse.

Ergebnisse der Sorten

Auf den Sandböden Nordwest liegt das Ertragsniveau erneut sehr hoch. Unter diesen Voraussetzungen kann SU Mephisto unter den mehrjährig geprüften Sorten am besten abschneiden. Auch Guttino zeigt einen überdurchschnittlichen Ertrag. Palazzo und Brasetto schneiden dagegen nach deutlich besseren Leistungen in der Vergangenheit schlechter ab.
SU Satellit stellt sich im zweiten Jahr der Prüfung an die Spitze des gesamten Sortimentes.
Unter den Kandidaten mit einjähriger Prüfung liegen SU Forsetti und SU Stakkato vorn. Auch SU Performer präsentiert sich positiv. SU Allawi dagegen fällt im Ertrag stark ab.

Auf den Sandböden Nordhannover liegt Brasetto unter den mehrjährig geprüften Sorten vorn. Guttino präsentiert sich wie auch in den Vorjahren auf Höhe des Standardmittels. SU Mephisto liegt dicht dahinter. Palazzo kann die überzeugenden Erträge der vergangenen Jahre aktuell nicht bestätigen. Deutlich schwächere Ergebnisse zeigen Visello und Minello.
Unter den neueren Sorten erzielt SU Satellit einen sehr hohen Ertrag. Auch SU Forsetti, SU Stakkato und SU Performer liefern viel versprechende Erträge. SU Allawi enttäuscht. 

In der Anbauregion der Lehmböden liegt das Ertragsniveau in diesem Jahr sehr hoch. Hier ist SU Mephisto die beste mehrjährig geprüfte Sorte. Palazzo erreichen ein Ergebnis in Höhe des Standardmittels. Guttino und Brasetto tendieren dagegen schwächer.
Die Sorte SU Satellit geht wie schon im Vorjahr als Gruppenerste aus der diesjährigen Prüfung hervor und bestätigt damit das Vorjahresergebnis.
Alle weiteren geprüften Sorten erzielen erfreuliche Ergebnisse. Lediglich SU Allawi tendiert mit einem durchschnittlichen Ergebnis vergleichsweise etwas schwächer unter den Sorten mit einjähriger Prüfung.

Der Anbau einer Populationssorte erfolgt in den Versuchen eigentlich nur noch, um den Ertragsvorsprung der Hybriden gegenüber den Populationssorten zu demonstrieren. Die Sorte Conduct zeigt in allen Anbauregionen, dass  sie aus ertraglicher Sicht keine Alternative zu Hybridsorten darstellt.  An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass der Nachbau von Hybriden  aber auch synthetischen Sorten auf Grundlage des Sortenschutzgesetzes verboten ist. Auch aus ackerbaulicher Sicht ist jedoch von einem Nachbau abzuraten, weil hier Versuchsergebnisse bei beiden Sortentypen un¬wirtschaftliche Ertragsrückgänge gezeigt haben.

 Fungizid- und Wachstumsreglereinsätze 2013

In den diesjährigen Landesortenversuchen verursachte der Einsatz von Wachstumsreglern und Fungiziden durchschnittliche Kosten in Höhe von 136 Euro/ha. Um eine Wirtschaftlichkeit der Behandlungen zu erzielen, war bei einem angenommenen Preis von 15 Euro/dt inklusive Mehrwertsteuer ein Mehrertrag von rund 9 dt/ha in der mit Wachstumsreglern und Fungiziden behandelten Stufe erforderlich.

Der Vergleich der direktkostenfreien Leistung zwischen behandelter und unbehandelter Stufe zeigt im Mittel über alle Sorten eine hohe Wirtschaftlichkeit der durchgeführten Maßnahmen. Ein recht starkes Auftreten von Braunrost ist eine der Ursachen für deutliche Mindererträge der unbehandelten Stufe.

Qualitätsergebnisse

Die Hektolitergewichte präsentieren sich sehr erfreulich. Es fällt auf, dass die Werte, mit Ausnahme von Minello, sehr dicht beieinander liegen.
Die Fallzahlen liegen in diesem Jahr sehr hoch. Die seitens des Handels geforderten Fallzahlen von mindestens 100 bis 120 Sekunden werden spielend erreicht. Vor allem SU Allawi und SU Performer zeigen sehr hohe Werte.
Zur Beschreibung des Backverhaltens von Roggen ist aber der so genannte Amylogrammwert, der in keiner Beziehung zur Fallzahl steht, von wesentlich größerer Bedeutung. Zur Ermittlung dieses Parameters ist jedoch keine geeignete Schnellbestimmungsmethode vorhanden.


Kontakt:
Andreas Lege
Getreide, Öl- und Eiweißpflanzen
Telefon: 0511 3665-4387
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 16.09.2013