Webcode: 01032704

Pflanzenschutzhinweis für den Haus- und Kleingarten

Unsere Themen im April: Kirschfrucht- und Kirschessigfliege, Johannisbeerglasflügler, Ilexminierfliege, Buchenblattbaumlaus, Rotpustelkrankheit


Den Hobbygärtnern im Haus- und Kleingarten bieten wir einen Pflanzenschutz-Hinweis an, der besonders auf die aktuellen Probleme in diesem Bereich eingeht.
Der Pflanzenschutz-Hinweis für den Haus- und Kleingarten erscheint 12 x im Jahr und informiert Sie im April über:
 

  • Kirschfrucht- und Kirschessigfliege: Wenn man von "Würmern" in Kirschen spricht, dann sind gemeinhin die Larven der Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi), seit 2014 ist in Niedersachsen jetzt auch flächendeckend mit der Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) ein weiterer Schädling an Kirschen zu finden. In dem aktuellen Hinweis werden beide Schädlinge vorgestellt und Maßnahmen benannt.
     
  • Johannisbeerglasflügler: Wenn jetzt im Frühjahr Triebe von Johannisbeeren nur schwach austreiben und Blätter vertrocknen, kann dies an einer Schädigung der Triebe durch die Raupen des Johannisbeerglasflüglers liegen.
     
  • Ilexminierfliege: Obwohl die Ilexminierfliege im Mai/Juni fliegt, sind die Schäden erst von Herbst bis zum Frühjahr sichtbar. Die durch den blattoberseits gut sichtbaren Minenfraß hervorgerufene Blattmine enthält aktuell das Puppenstadium der Minierfliege.
     
  • Buchenblattbaumlaus: Die Entwicklung der Buchenblattbaumlaus beginnt bereits mit dem Austrieb der Buchen. Nach der Überwinterung an den Trieben schlüpfen kurz nach der Bildung der ersten Buchenblätter die Larven aus den Wintereiern.
     
  • Rotpustelkrankheit: Die Rotpustelkrankheit tritt an verschiedensten Laubgehölzen auf und ist eine typische Holzerkrankung. 

 

Den Haus- und Kleingartenhinweis mit den oben genannten Themen können Sie mit diesem Link bestellen.

 

Die Pflanzenschutzmittellisten für den Haus- und Kleingarten werden regelmäßig aktualisiert. Eine Zusammenstellung der zugelassenen Pflanzenschutzmittel - Stand April 2018 - erhalten Sie mit diesem Link.

 

 

Für weitere Beratung stehen Ihnen die Experten der Pflanzenschutz-Hotline zur Verfügung. Informationen finden Sie mit diesem Link.

 

Pflanzenschutzamt Niedersachsen
Pflanzenschutz-Hotline 0441/801-789
Von März bis Oktober jeweils Dienstag von 10 bis 12 Uhr.
In den Monaten von November bis Februar wird dieser Service nicht angeboten.

 



Stand: 10.04.2018