Webcode: 01024659

Projekt "Weideleistung" - Wie groß ist das Potenzial der Weide?

Seit einigen Jahren wird vermehrt über die relative Vorzüglichkeit von Systemen der Milcherzeugung unter anderem im Hinblick auf Tier- und Umweltgerechtheit oder Nachhaltigkeit diskutiert. Im Fokus der zum Teil kontroversen Diskussionen stehen dabei die Produktion von Milch bei ganzjähriger Stallhaltung entsprechend der Hochleistungsstrategie einerseits und die Produktion von Milch aus Weidegras entsprechend der Niedrigkosten- bzw. Vollweidestrategie andererseits.

Landwirte als Unternehmer müssen neben den oben genannten Aspekten vor allem auch auf eine rentable Erzeugung achten. Teile der Gesellschaft und Politik favorisieren derzeit eher die Erzeugung von Milch aus Weidegras verbunden mit der entsprechenden Weidehaltung, da sie diese als sehr naturnah, tiergerecht und nachhaltig empfinden. Dieses hat zur Folge, dass sich einige Molkereien sowie der Lebensmittelhandel mit einer gesonderten Vermarktung von Weidemilch auseinandersetzen oder diese bereits eingeführt haben.

Den gesamten Bericht entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Datei.


Kontakt:
Felicitas Kaemena
Fachbereich Grünland und Futterbau, Feldversuchsstation für Grünlandwirtschaft und Rinderhaltung
Telefon: 04401 82956-18
Telefax: 04401 82956-11
E-Mail:
Dirk Albers
Leiter Feldversuchsstation für Grünlandwirtschaft und Rinderhaltung
Telefon: 04401 82956-12
Telefax: 04401 82956-11
E-Mail:


Stand: 04.12.2013