Webcode: 01029921

Handbuch Pferdebesamungsstationen

Leitlinien für die Zulassung, Überwachung und den Betrieb von Pferdebesamungsstationen, Samendepots und Embryo-Entnahmeeinheiten.
Erarbeitet in den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfahlen und Schleswig-Holstein.

Um die Betreiber von Pferdebesamungsstationen, EU-Samendepots für Equidensamen sowie Embryo-Entnahmeeinheiten deren Vertrags- bzw. Stationstierärzten, die Besamungsbeauftragten, die Verwender von Hengstsamen sowie Embryonen und die zuständigen Zulassungs- und Überwachungsbehörden zu einem einheitlichen und praktikablen Miteinander auf gesetzlicher Grundlage bei der Planung und den täglichen betrieblichen Abläufen zu unterstützen, wurde dieses Handbuch erarbeitet.

Die in diesem Handbuch zusammengetragenen Konkretisierungen der aktuell geltenden gesetzlichen Vorgaben sowie die zusätzlichen fachlichen Vorschläge zu den Abläufen einer Pferdebesamungsstation, eines EU-Samendepots für Equidensamen und einer Embryo-Entnahmeeinheit geben dem Betreiber von Stationen, den zulassenden und überprüfenden zuständigen Stellen und nicht zuletzt auch den Pferdehaltern mehr Transparenz und Sicherheit.

In der hier vorliegenden umfangreichen Überarbeitung der alten Fassung sind zusätzliche Hinweise, neue / angepasste Formulare und erklärende Textpassagen eingefügt. Die DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 846/2014 zur Änderung des Anhanges D der RICHTLINIE (EU) 92/65 EWG mit Wirkung zum 01. Oktober 2014 und das Attest 2015/261 (DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2015/261) sind aufgenommen und in den bewährten Tabellen angepasst.

Eine aktuell überarbeitete Fassung (Stand November 2015) finden Sie im Anhang dieses Artikels.

Das Handbuch Pferdebesamungsstationen gliedert sich in drei in sich abgeschlossene Teile

I. Teil: Handbuch Pferdebesamungsstationen
II. Teil: Handbuch EU-Samendepots für Equidensamen
III. Teil: Handbuch Embryo-Entnahmeeinheiten

Auszüge aus dem Handbuch Pferdebesamungsstationen

  1. Beprobung von Besamungshengsten
  2. Beprobung von Spenderstuten im Embryotransfer
    (Für den schnellen Überblick über notwendige Untersuchungen)
  3. Dokumentensammlung
    (Als Word-Datei zum Herunterladen und Anpassen für die eigene Station)

Das Redaktionsteam des Handbuches weist darauf hin, dass es auch in Zukunft Überarbeitungen geben wird, die jeweils an dieser Stelle zu finden sein werden.

Hinweise zu regelmäßigen Lehrgängen:

1. Ausbildung zum Besamungsbeauftragten der Tierart Pferd
In jedem Jahr im November

2. Ausbildung zum Eigenbestandsbesamer der Tierart Pferd
Nach Nachfrage im Februar / März und/oder September / Oktober
Für Lehrlinge gesonderte Lehrgänge im Dezember


Kontakt:
Dr. med. vet. Thomas Heilkenbrinker
Leiter Tiergesundheitsdienste
Telefon: 0441 801-720
Telefax: 0441 801-666
E-Mail:
Dr. Hans-Gerd Brunken
Tierzucht, Tierhaltung
Telefon: 0441 801-627
Telefax: 0441 801-634
E-Mail:


Stand: 11.03.2016