Webcode: 01029413

Neue Erprobungen im Versuchswesen der LWK Niedersachsen: Protein- und energiereduzierte Fütterung bei Masthähnchen

Die LWK Niedersachsen hat sich die Frage gestellt, inwiefern eine nährstoffreduzierte Fütterung der Hähnchen (Masthühner) unter herkömmlichen Mastbedingungen ein sinnvoller Beitrag zum Thema Tierschutz und Tierwohl sein könnte, der sowohl vom Mäster, vom Verarbeiter und vom Verbraucher mit getragen wird.

In einer praktischen Erprobung in 4 Standard-Hähnchenställen mit einer Gesamttierzahl von 138.000 Masthühnern wurde der Einfluss einer „ slow growth“ Fütterung“ auf die biologischen Leistungsparameter, der Einstreuqualität, der Fußballengesundheit und durch Zerlegung einer Stichprobe von 100 männlichen Tieren der Herkunft Ross 308 die wertvoller Teilstücke untersucht.

Die Ergebnisse der Erprobung können Sie dem angehängten pdf- Dokument entnehmen.


Kontakt:
Dr. Peter Hiller
Tierzucht, Tierhaltung
Telefon: 0441 801-696
Telefax: 0441 801-634
E-Mail:


Stand: 21.06.2016



PDF: 23949 - 257.227539062 KB   Erprobung Hähnchenmast   - 257 KB