Webcode: 01024483

Energieschätzgleichung für Rinderfutter - Umrechnung von ME in NEL geändert

Seit dem 1.9.2010 gibt es nur noch eine Schätzgleichung für die Berechnung des Energiegehaltes von Rindermischfuttermitteln. Ergebnisse aus vielen Verdauungsversuchen hatten gezeigt, dass vor allem energiereiche Futter systematisch unterschätzt wurden. 

Die  Schätzgleichung lautet:
ME (MJ/kg) = 7,17 - 0,01171 x Rohasche (g/kg) + 0,00712 x Rohprotein  (g/kg) +
                        0,01657 x  Rohfett (g/kg)+ 0,00200 x Stärke (g/kg) - 0,00202 x ADF org (g/kg)
                       + 0,06463 x Gasbildung (ml in 200 mg TS)

Mit Änderung der Futtermittelverordnung vom 8.5.2013 gilt, dass der NEL-Gehalt aus den ME-Werten jetzt wie folgt berechnet wird:

NEL= 0,6 [1+0,004 (q – 57)] x ME, wobei q= ME/GE x 100

Der GE-Gehalt (Bruttogehalt) ist im Bombenkalorimeter zu bestimmen oder wie folgt zu berechnen:
GE (MJ/kg )= Rohprotein (g/kg) x 0,0239
                    + Rohfett (g/kg)x 0,0398
                    + Rohfaser (g/kg) x 0,0201
                    + N-freie Extraktstoffe (g/kg) x 0,0175

Die neue Umrechnung ist ab dem 1.6.2013 anzuwenden und löst die bisherige Formel
NEL = ME [0,46 + 12,38 ME/ (1000 – Rohasche)] ab.


Kontakt:
Andrea Meyer
Fachreferentin Fütterung von Rindern und Schweinen, Futtermittelrecht, Futterberatungsdienst e.V., Versuchswesen Tier
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4521
E-Mail:


Stand: 20.12.2016