Webcode: 01029656

Neue Höchstgehalte für Vitamin A

Mit der am 26.05.2015 in Kraft getretenen Verordnung (EU) 2015/724 wurden auch die Höchstgehalte für Vitamin A geändert.

 

Neue Höchstgehalte für Vitamin A in Form von Retinylacetat, Retinylpalmitat und Retinylpropionat:

 

Höchstalter

Höchstgehalte
IE Vitamin A je kg Alleinfutter (88 % TM)

Ferkel (Saugferkel und abgesetzte Ferkel)

 

16.000

Sauen

 

12.000

Mastschweine

 

6.500

Sonstige Schweine

 

-

Milchkühe und Zuchtkühe

 

9.000

Aufzuchtkälber

4 Monate

16.000

Sonstige Kälber und Kühe

 

25.000

Mastrinder, -schafe, -ziegen

 

10.000

Sonstige Rinder, Schafe und Ziegen

 

-

Lämmer und Kitze für die Aufzucht

≤  2 Monate
> 2  Monate

16.000
-

Hühner und Geflügelarten von geringerer wirtschaftlicher Bedeutung

≤ 14 Tage
> 14 Tage

20.000
10.000

Truthühner

≤ 28 Tage
> 28 Tage

20.000
10.000

Sonstiges Geflügel

 

10.000

Säugetiere

 

Nur Milchaustauschfutter:
25.000

Es gelten Übergangsfristen. So dürfen Einzel- und Mischfuttermittel für Nutztiere noch bis zum 25.5.2016 nach den alten rechtlichen Bestimmungen hergestellt und anschließend  verfüttert werden.

Für Mastschweinefutter bedeutet die neue Regelung eine Reduzierung um mehr als 50 % (von 13.500 auf 6.500 IE). Der neue Höchstgehalt liegt aber noch deutlich über dem von der Gesellschaft für Ernährungsphysiologie empfohlenen Wert.


Kontakt:
Andrea Meyer
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4521
E-Mail:


Stand: 07.04.2016