Webcode: 01031245

Neue Schätzgleichungen für den Energiegehalt von Grobfutterleguminosen

Die Verfütterung von Leguminosen wie Luzerne, Rot- oder Weißklee hat zugenommen. Da für die Rationsberechnung  eine möglichst exakte Einschätzung des Energiegehaltes unabdingbar ist, die für Grasprodukte verwendeten Energieschätzgleichungen jedoch  nicht ausreichend genau sind, wurden spezielle Gleichungen für Grobfutterleguminosen auf Basis Gasbildung und ELOS sowie separate Gleichungen für den ersten Aufwuchs und die Folgeaufwüchse abgeleitet.

Im Anhang befindet sich die Mitteilung des Ausschusses für Bedarfsnormen der Gesellschaft für Ernährungsphysiologie von Juli 2016.


Kontakt:
Meyer, Andrea
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4521
E-Mail:


Stand: 12.08.2016