Webcode: 01022833

Schweinefütterung: Jetzt mit Roggen Kosten sparen

Preisunterschiede von 4,50 bis 5,00 €/dt zwischen Roggen und Weizen – da muss ein Schweinehalter nicht lange überlegen, wie er Futterkosten sparen kann! Oder hegt er immer noch eine gewisse Skepsis gegenüber hohen Roggenanteilen? Die ist unbegründet, wie zahlreiche Versuchsergebnisse, z. T. mit bis zu 70 % Roggen, in der Mast belegen.

Roggen steht derzeit reichlich zur Verfügung, und der Preisdruck nimmt weiter zu, denn die große Ernte 2012 lässt sich wahrscheinlich nicht komplett vermarkten.

Roggen enthält mit Abstand am wenigsten Eiweiß, was aber durchaus für proteinreduzierte Endmastfutter von Vorteil sein kann. Sein Lysingehalt ist hingegen höher als der von Weizen. Energetisch liegt Roggen zwischen Gerste und Weizen. Wie sehen die Inhaltsstoffe der diesjährigen Ernte aus?

Den gesamten Artikel mit allen Tabellen entnehmen Sie bitte der angefügten Datei.


Kontakt:
Andrea Meyer
Fachreferentin Fütterung von Rindern und Schweinen, Futtermittelrecht, Futterberatungsdienst e.V., Versuchswesen Tier
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4521
E-Mail:


Stand: 11.03.2016



PDF: 17615 - 40.6396484375 KB   Mit Roggen Kosten sparen   - 41 KB