Webcode: 01022450

Maisanbau und Wasserschutz - Anbauempfehlungen und Versuchsergebnisse

Zusammengefasste Anbauempfehlungen und Versuchsergebnisse der Landwirtschaftskammer zum Mais unter dem Aspekt des grundwasserschutzorientierten Anbaus  - finanziert aus der Wasserentnahmegebühr des Landes Niedersachsen - können am Ende dieses Artikels herauntergeladen werden. Im Rahmen der Versuche werden verschiedene Maßnahmen und deren Auswirkungen auf Ertrag, Produktqualitäten und die Stickstoffdynamik im Boden mit dem Ziel untersucht, die Auswaschung von Nitrat zu minimieren.

Neben der reduzierten Stickstoffdüngung werden weitere Maßnahmen zur Verminderung von Nitratausträgen dargestellt.

Die Ergebnisse aus Sickerwasseruntersuchungen des LBEG liefern belastbare Daten zum Nitrataustrag.

Im Einzelnen sind folgende Ergebnisse der Wasserschutzversuche dargestellt:

  • optimale Düngung zu Silomais als Haupt- und Zweitfrucht
  • reduzierte Stickstoffdüngung
  • Untersaaten
  • verminderter Reihenabstand
  • Gülleunterfussdüngung
  • kritischer Rohproteingehalt
  • Bodenbearbeitung nach der Maisernte

Eine ausführliche Darstellung der mehrjährigen Ergebnisse kann dem Versuchsbericht  2011 entnommen werden.

Informieren Sie sich auch über weitere Ergebnisse der Wasserschutzversuche der Landwirtschaftskammer.


Kontakt:
Tim Eiler
Düngung, Bisambekämpfung
Telefon: 0441 801-735
Telefax: 0441 801-440
E-Mail:
Amelie Bauer
Telefon: 0441 801-755
Telefax: 0441 801-440
E-Mail:


Stand: 04.06.2013