<![CDATA[Obst - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Obst - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Apfelblätter ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/7048/rss/0.html Von der Redaktion des ESTEBURG - Obstbauzentrums Jork wird monatlich ein APFELBLATT erstellt, dass an einen Kreis von obstvermarktenden Betrieben in Europas größtem zusammenhängenden Obstanbaugebiet an der Niederelbe herausgegeben wird. Es handelt sich hierbei um Obstbaubetriebe, die im Direktverkauf an den Endverbraucher -  sei es im Hofladen, an der Straße oder auf dem Wochenmarkt -  dieses Apfelblatt an Ihre Kunden weitergeben bzw. teilweise auch auf Ihrer Homepage vorstellen. Dieses Angebot wird gerne angenommen, weil es auf den jeweiligen Monat bezogen interessante Informationen „Rund um das Obst“ enthält. Auch über das zur gerade aktuellen Obstart passende Rezept freut sich der Empfänger.


Lesen]]>
2017-10-17 13:36:35.0
<![CDATA[Mitteilungen des Obstbauversuchsringes des Alten Landes e.V.]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/21981/rss/0.html Der Obstbauversuchsring Jork gibt die monatlich erscheinende Fachzeitschrift "Mitteilungen des Obstbauversuchsringes des Alten Landes e.V. am ESTEBBURG - Obstbauzentrum Jork" heraus. Empfänger sind  ca.1.400 Obstbauern  (Mitglieder im OVR Jork) sowie wissenschaftliche Institutionen weltweit. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse fließen in aufwändige Versuchsarbeiten ein zur Verbesserung des heimischen Erwerbsobstbaus. Ergebnisse dieser Arbeiten aus Forschungs- und Versuchswesen werden in den "Mitteilungen" veröffentlicht .Interessierte Leser können beim ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork Artikel im pdf-Format anfordern:
redaktion@esteburg.de (Brunhilde Mannke- Tel. 04162-6016-154).


Lesen]]>
2017-10-17 11:13:06.0
<![CDATA[Biodiversität - Aus dem Blickwinkel der Obstbauberatung betrachtet]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/31379/rss/0.html Biodiversität basiert auf den Aspekten Genetische Vielfalt, Ökosystem-Vielfalt, Artenvielfalt und Funktionale Vielfalt. Dr. Wolfram Klein, Obstbauberater des ESTEBURG - Obstbauzentrums Jork berichtet aus dem Blickwinkel der Obstbauberatung zum Thema Biodiversiätt in niederelbischen Obstanlagen. Die primäre Aufgabe des Obstanbaues, die Produktiuon von Obst, steht dabei nicht im Widersprüch zu einer wünschenwerten Mannigfaltigkeit, findet abert zugleich auch ihre Begrenzung, nachzulesen in der angehängten pdf-Datei.


Lesen]]>
2017-09-26 10:51:06.0
<![CDATA[Grünes Klassenzimmer findet zum 10. Mal statt.]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/31341/rss/0.html Am 25. August 2017 fand am ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork das 10. Grüne Klassenzimmer statt. Beteiligt waren Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klasse einer Jorker Oberschule. Schüler der Obstbauschule Jork und Mitarbeiter der Esteburg vermittelten den Schülern auf verschiedenen Stationen interessante Informationen zum Thema Obstbau, nachzulesen in der angehängten Datei.


Lesen]]>
2017-09-05 12:45:38.0
<![CDATA[Schaufenster Obstbau - Umweltbildung mit einer 7. Klasse aus Jork ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/31301/rss/0.html Mit einer Einführung in das Thema Wildbienen durch den NABU wurde im Rahmen der Proijektwoche eine Nisthilfe für Insekten im Schaufenster Obstbau durch eine 7. Klasse der Oberschule aus Jork aufgewertet.  Dazu wurde eine Nisthilfe umgebaut, s. Bericht in den Juli-Mitteilungen des Obstbauversuchsringes des Alten Landes e.V. von Dr. Matthias Görgens. Weitere Projekte sind geplant. .


Lesen]]>
2017-09-05 11:33:09.0
<![CDATA[Ökologischer Obstanbau]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/390/article/6996/rss/0.html Zielsetzung ist die Erzeugung von ernährungsphysiologisch hochwertigem Obst unter Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und leichtlösliche Dünger.


Lesen]]>
2017-08-01 10:21:00.0
<![CDATA[ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/390/article/6995/rss/0.html ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork - © ESTEBURGJork liegt im Herzen des Alten Landes vor den Toren Hamburgs. Seit über 700 Jahren wird hier Obst angebaut. Das Niederelbegebiet ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet in Deutschland. Jeder dritte deutsche Apfel kommt von der Niederelbe. Bekannte Sortennamen wie Elstar, Jonagold, Holsteiner Cox und Braeburn stehen für gesundes und schmackhaftes Obst.
In Jork befindet sich die ESTEBURG, das Kompetenzzentrum Obst der Norddeutschen Kooperation im Gartenbau der Länder Niedersachsen,  Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Die Kooperation feiert 2014 zehnjähriges Bestehen.


Lesen]]>
2017-07-14 12:37:17.0
<![CDATA[Buchbesprechung "Der Erwerbsobstbau an der Niederelbe mit dem Zentrum Altes Land"]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/19988/rss/0.html Bei dieser Buchneuerscheinung - Autor Dr. Karl-Heinz Tiemann (bis 2005 Leiter Obstbauv ersuchsanstalt und Obstbauversuchsring) handelt es sich um eine Überblicksdarstellung über den Obstbau im Alten Land. Der Titel macht bereits deutlich, dass es sich um eine Betrachtung des wirtschaftlich relevanten Obstbaus an der Niederelbe handelt. Der Autor unterscheidet bewusst zwischen dem Obstbau als Hobby (Liebhaber-obstbau) und als Lebenserwerb (Erwerbsobstbau). Seit 1948 hat es keine Darstellung mehr gegeben, die in Umfang (463 Seiten) und Sachlichkeit diesem Thema vollends Genüge getan hätte.

Unter der ISBN-Nr. 978-3-00-037230-8 ist dieses Buch in allen Buchhandlungen sowie beim ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork (Esteburg@esteburg.de zum Preis von 29,90 Euro erhältlic h.


Lesen]]>
2017-07-11 09:57:12.0
<![CDATA[Mecklenburg-Vorpommern ist fünftgrößter Apfelerzeuger Deutschlands]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/30943/rss/0.html Mecklenburg-Vorpommern ist fünftgrößter Apfelerzeuger Deutschlands und damit nicht nur Kompetenzzentrum für Freilandgemüsebau in Gülzow, sondern bearbeitet auch standortspezifische Fragestellungen des Obstanbaus in Mecklenburg-Vorpommern, s. angehängte Pressemitteilung des Ministeriums für Landwirtschgaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern


Lesen]]>
2017-06-13 12:13:35.0
<![CDATA[Das neue Schaufenster Obstbau am ESTEBURG-Obstbauzentrum Jork]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/30802/rss/0.html Der Verein Obstbauschule Jork eröffnete am 28. März 2017 das "Schaufenster Obstbau" in Jork. Der Themenpfad ermöglicht einen einzigartigen Einblick in den modernen Obstbau für alle, die wissen wollen, woher Apfel & Co eigentlich kommen. Die Unterschieden zwischen früher Hochstamm, heute Niedrigstamm auf der Unterlage M9 werden anschaulich dargestellt. Auch das Thema Wasser im Beregnungsteich ist ein Thema. Es ist insgesamt eine gelungene Kombination aus Umweltbildung und ökoligischer Aufwertung im Themengarten und bietet mit dem Freien Klassenzimmer und den vorhandenen Themenelementen einen großzügigen Gestaltungsraum für den außerschulischen Unterricht der Schulen in der Region. Auch Interessenverbände, Vereine und Firmen können von der neuen Darstellung des Erwerbsobstbaus profitieren. Wer Interesse an einer kompetenten (gebührenpflichtigen) Führung (Dauer ca. 2 - 2,5 h) durch den Themengarten hat, sollte sich am ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork unter 04162 6016-0 oder unter birgit.aldag@lwk-niedersachsen.de anmelden.


Lesen]]>
2017-06-13 12:02:01.0
<![CDATA[Qualität sticht - die Apfel- und Birnensaison 2016/2017]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/29963/rss/0.html Die auf dem Prognosfruit-Kongress vorgestellten Ernteschätzungen lassen mehr Preisstabilität erwarten. Europaweit wird ein kostendeckendes Preisniveau erwartet mit der Einschränkung von Unwägbarkeiten bei der Marktentwicklung, s.. Bericht von Helwig Schwartau, AMI-Agrarmarkt-Informations GmbH und Dr. Matthias Görgens, Obstbauversuchsanstalt Jork in den September-Mitteilungen des Obstbauversuchsringes Jork S. 245.


Lesen]]>
2016-10-04 10:37:58.0
<![CDATA[Applikationstechnik im Sondergebiet Altes Land ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/27630/rss/0.html Lt. "Altes Land Pflanzenschutzverordnung" - gültig ab März 2015 - dürfen nur Pflanzenschutzgeräte eingesetzt werden, die eine Abdriftminderung von mind. 75% erreichen. Die Geräte bzw. Geräte-Düsen-Kombinationen müssen im "Verzeichnis Verlustmindernde Geräte" des JKI eingetragen sein. Jens-Peter Ralfs, Obstbauversuchsanstalt Jork am ESTEBURG - Obstbauzentrum Jork - hat die wichtigsten Bestimmungen in seinem Artikel "Applikationstechnik im Sondergebiet Altes Land" zusammengestellt, s. angeh. pdf-Datei.


Lesen]]>
2015-08-04 12:06:48.0
<![CDATA[Feuerbrand in Norddeutschland]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/27050/rss/0.html Durch konsequente Rodungs- und Schnittmaßnahmen wurde im Sommer 2013  Feuerbrand bekämpft, so dass auch im Frühjahr 2014 die Zahl der Feuerbrandfälle in Erwerbsobstanlagen rückläufig war. Lediglich an Weißdorn in der freien Landschaft konnte ein stärkerer Befall  verzeichnet werden. Der Krankheitsverlaufl dieser beiden Jahre wurde in angehängtem Artikel beschrieben. Autoren sind:
Dr. Alexandra Wichura vom Pflanzenschutzamt der LWK Niedersachsen
Stephan Monien, Pflanzenschutzdienst LWK Schleswig-Holstein
Andreas Hahn, Obstbauversuchsring des Alten Landes e.V., Jork
Prof. Dr. Roland W.S. Weber, Obstbauversuchsanstalt Jork, LWK Niedersachsen 

  


Lesen]]>
2015-07-14 11:53:24.0
<![CDATA[Artenvielfalt im niederelbischen Obstanbau]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/26971/rss/0.html Der Ruf nach mehr Artenvielfalt wird seit Jahren immer lauter. Dabei ist oftmals nicht bekannt, welche Arten bereits vorhanden sind. Biologen als Spezialisten haben sich bisher jedoch kaum mit Obstanlagen beschäftigt. Daher soll dieser Artiken von Dr. Wolfram Klein, Berater des Obstbauversuchsrings des Alten Landes, Jork, dazu beitragen, etwas Licht ins Dunkel dieser "tierischen Artenvielfalt" zu bringen, s. angeh. pdf-Datei.


Lesen]]>
2015-03-24 10:24:49.0
<![CDATA[Zwetschen- und Pflaumensorten für die Direktvermarktung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/26273/rss/0.html Die Vermarktung von Zwetschen über die Erzeugermärkte ist an der Niederelbe im Allgemeinen wirtschaftlich uninteressant wegen der niedrigen z.T. nicht kostendeckenden Erzeugerpreise. Die Direktvermarktung dagegen bietet wesentlich bessere Verdienstmöglichkeiten. Martin Kockerols vom Obstbauversuchsring in Jork hat zu diesem Thema Untersuchungen angestellt und in seinem Artikel "Zwetschen- und Pflaumensorten für die Direktvermarktung" zusammengefasst, s. beigefügte pdf-Datei.


Lesen]]>
2014-11-20 11:38:37.0
<![CDATA[Gartenbau: Maschineller Obstbaumschnitt an der Niederelbe ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/24943/rss/0.html Das Thema "Maschineller Obstbaumschnitt" wird seit 2 Jahren auf dem Versuchsbetrieb der ESTEBURG in Jork und auf verschiedenen Praxisbetrieben an der Niederelbe bearbeitet. Über den aktuellen Kenntnisstand hat Andreas Hahn (Kernobstberater des ESTEBURG Obstbauzentrums Jork) auf den Norddeutschen Obstbautagen 2013 in Jork berichtet, nachzulesen im angehängten pdf-Artikel.


Lesen]]>
2014-06-17 09:56:40.0
<![CDATA[Welche Anforderungen stellt der intensive Dachkirschenanbau an den Produzenten? ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/22235/rss/0.html Die Überdachung von Süßkirschenanlagen an der Niederelbe entwickelt sich derzeit zum Standard in der intensiven Süßkirschenproduktion. Martin Kockerols (Steinobstberater beim ESTEBURG Obstbauzentrum Jork) hat einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema geschrieben, der in den Mai-Mitteilungen des Obstbauversuchsringes abgedruckt wurde.
In einem weiteren Bericht zu diesem Thema von Dr. M. Görgens (OVA Jork) werden Überlegungen angestellt, wie rentabel geschützter Süßkirschenanbau sein kann und die AMI (Agrarmarkt Informations GmbH - Helwig Schwartau) stellt den Markt für Dachkirschen vor - begrenzt oder ausbaufähig?

Alle drei Artikel sind in der angehängten pdf-Datei nachzulesen!

 


Lesen]]>
2013-06-12 13:18:27.0
<![CDATA[Der perfekte Baum]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/22162/rss/0.html Mit welchen Kulturmaßnahmen der perfekte Baum in Bezug auf Wachstum und optimalem Ertrag zu realisieren ist, wird in dem angehängten pdf-Artikel von Maike Steffens (Kernobstberaterin am ESTEBURG Obstbauzentrum Jork) berichtet. Dieses Thema war auch der Titel eines Vortrages auf den diesjähjrigen Norddeutschen Obstbautagen in Jork.


Lesen]]>
2013-06-04 10:43:30.0
<![CDATA[Die Gummifäule, eine neue pilzliche Lagerkrankheit des Apfels in Europa]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/19021/rss/0.html Der 2003 in den USA entdeckte Schadpilz Phacidiopycnis washingtonensis wurde als Ursache einer neuen Lagerfäule des apfels an der Niedrelbe nachgewiesen und auch in anderen europäischen Obstbaugebieten gefunden. Diese "Gummifäule" genannte Krankheit tritt vor allem bei der Auslagerung aus CA/ULO-Bedingungen auf. Über dieses Thema hat Dr. Roland W.S. Weber von der Obstbauversuchsanstalt Jork einen Artikel geschrieben, der in den März-Mitteilungen des Obstbauversuchsringes des Alten Landes e.V. in Jork veröffentlicht wurde. In der angehängten pdf-Datei können Sie diesen Artikel nachlesen.


Lesen]]>
2012-04-05 11:19:45.0
<![CDATA[Buchneuerscheinung: "Der Erwerbsobstbau an der Niederelbe mit dem Zentrum Altes Land"]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/18971/rss/0.html Buchneuerscheinung ab 21. März 2012
Der Erwerbsobstbau an der Niederelbe mit dem Zentrum Altes Land
Autor: Karl-Heinz Tiemann (ehem. Leiter des ESTEBURG - Obstbauzentrums Jork
- gebundene Ausgabe - 463 Seiten - 133 Farbabbildungen -
zu beziehen über den Obstbauversuchsring Jork (redaktion@esteburg.de) oder über jede Buchhandlung
ISBN 978-3-00-037230-8 - Preis: 29,90 €
In diesem Buch handelt es sich um eine Betrachtung des wirtschaftlich relevanten Obstbaus an der Niederelbe. Der Verfasser unterscheidet bewusst zwischen dem Obstbau als Hobby (Liebhaberobstbau) und dem Obstbau als Lebenserwerb, dem Erwerbsobstbau. Wichtige Themen sind u.a. Standortfaktoren, Ursprung und Ausdehnung des Anbaugebietes, Organisationsstrukturen sowie anbautechnische Entwicklungen.  Es sollte Bestandteil jeder gärtnerischen Bibliothek sein. Interessant auch für jeden Leser, der sich für die Geschichte und Gegenwart des norddeutschen Erwerbsobstbaus interessiert.


Lesen]]>
2012-03-29 15:26:27.0
<![CDATA[Der Obstbauversuchsring des Alten Landes e.V.]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/390/article/6994/rss/0.html Das Foto zeigt einen Obsthof im Alten LandDer Obstbauversuchsring des Alten Landes e.V. (OVR) ist ein landwirtschaftlicher Beratungsring für den Erwerbsobstbau. Er wurde 1929 gegründet und ist damit der älteste Beratungsring seiner Art in Deutschland und der zweitgrößte in Europa.


Lesen]]>
2009-11-07 02:38:09.0
<![CDATA[KLIMZUG-NORD und die obstbauliche Forschung an der Niederelbe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/115/article/13330/rss/0.html Teilprojekt der Obstbauversuchsanstalt Jork im Themenfeld "Zukunftsfähirge Kulturlandschaften" 

Mit dem Thema Klimawandel und Obstbau befasst sich im Hause OVB Jork Dr. Roland W.S. Weber. Im Forschungsverbund KLIMZUG-NORD werden in über 40 Forschungsvorhaben die Auswirkungen des globalen Klimawandels auf den Küstenschütz der Elbmündung untersucht.

Siehe híerzu auch Bericht von Dr. Weber im Anhang, der in den November-Mitteilungen des OVR Jork veröffentlicht wurdde.


Lesen]]>
2009-11-03 14:08:21.0
<![CDATA[Suche nach neuen Sorten]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/3/nav/390/article/6997/rss/0.html In der Abteilung Kern- und Steinobst der OVA Jork wird die gesamte Versuchsarbeit auf den Außenflächen der OVA koordiniert.

Von dieser Abteilung werden derzeit auf ca. 30 ha Netto-Anbaufläche Äpfel und Birnen (Kernobst), Süßkirschen, Sauerkirschen, Pflaumen und Zwetschgen (Steinobst) sowie derzeit auch noch Erdbeeren, Himbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren und Stachelbeeren (Beerenobst) bearbeitet und untersucht.


Lesen]]>
2006-05-15 00:00:00.0