<![CDATA[Getreide - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Getreide - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Landessortenversuche 2017: Hafer]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/325/article/31635/rss/0.html Hafervorläufige Ergebnisse


Lesen]]>
2017-11-24 11:52:38.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Sommerfuttergerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/31636/rss/0.html vorläufige Ergebnisse 2017


Lesen]]>
2017-11-24 11:50:12.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Sommerbraugerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/31634/rss/0.html vorläufige Ergebnisse 2017


Lesen]]>
2017-11-24 11:49:05.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Sommerweizen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/31637/rss/0.html Aktuelle Ergebnisse


Lesen]]>
2017-11-24 11:43:27.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Wintertriticale]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/326/article/31430/rss/0.html Landessortenversuch WintertriticaleDie Anbaufläche von Wintertriticale hat sich gegenüber den Vorjahren wieder leicht reduziert und liegt nach den vorläufigen Zahlen des Landesamtes für Statistik bei knapp 78.000 ha. Die Erträge werden in diesem Jahr wiederum etwas schwächer beurteilt.


Lesen]]>
2017-09-22 10:14:32.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Winterroggen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/324/article/31284/rss/0.html RoggenversuchDie Attraktivität des Roggenanbaus leidet seit gut zwei Jahren unter den schwachen Preisen für Brotroggen. Dadurch ist es erklärlich, dass auch für die diesjährige Ernte wiederum ein leichter Anbaurückgang laut den vorläufigen Zahlen des statistischen Landesamtes Niedersachsen auf nunmehr unter 120.000 ha zu verzeichnen ist. Da viele Bestände bedingt durch wiederholte Niederschläge über einen längeren Zeitraum nicht zum optimalen Zeitpunkt geerntet werden konnten, ist es derzeit noch nicht klar, wieviel der Roggenernte auch als Brotroggen zur Verfügung steht. Die Erträge scheinen gegenüber dem Vorjahr etwas höher auszufallen. In den klassischen Roggenanbaugebieten waren in diesem Jahr trockenheitsbedingte Schäden eher die Ausnahme.


Lesen]]>
2017-09-22 09:53:48.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Wintergerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/31207/rss/0.html Menschen in einem WintergerstefeldAktuelle Ergebnisse.


Lesen]]>
2017-09-22 09:52:17.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2017: Winterweizen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/31325/rss/0.html Landessortenversuch WinterweizenAktuelle Ergebnisse der LSV Winterweizen.


Lesen]]>
2017-09-22 09:50:39.0
<![CDATA[Qualitäten der Weizenernte 2017]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/31393/rss/0.html ÄhrengoldDie Sortenwahl spielt auch bei der Produktion von Qualitätsweizen eine entscheidende Rolle. Je nach Verwertungsrichtung müssen bestimmte Qualitätsparameter erfüllt werden, um den Ansprüchen der aufnehmenden Hand gerecht zu werden. Hier gibt es für die unterschiedlichen Verwertungslinien unterschiedliche Anforderungen. Wird die Ernteware zum Landhandel direkt in der Ernte geliefert, so sind hier vor allem das hl-Gewicht, der Rohproteingehalt, die Fallzahl sowie die Angabe der Sorte wichtige Parameter; in diesem Jahr wurde verstärkt vor allem bei spät geernteten Partien auch ein möglicher Fusariumbesatz kritisch untersucht.

Wird die Ernte konkret an die Verarbeiter geliefert, so sind zusätzliche Parameter mitentscheidend, wie z. B. der Feuchtklebergehalt; Rohproteinwerte sind dann u. U. weniger relevant.  Ob gerechtfertigt oder nicht, ein Großteil der Abrechnungsmodalitäten zur Bemessung möglicher Aufschläge orientiert sich am Rohproteingehalt, da er die Basis für Exportware ist und in absehbarer Zeit wohl auch noch bleiben wird.

Im Rahmen der Landessortenversuche werden neben der Ertragsleistung, der Standfestigkeit und Festigkeit gegenüber Krankheiten wichtige Parameter zur Qualitätseinstufung untersucht. Rohproteingehalt, hl-Gewicht und TKG sind dabei relativ einfach zu bestimmende Kriterien, während die Fallzahl, vor allem aber die Sedimentationswerte, aufwändiger zu ermitteln sind. Deren Ergebnisse basieren daher auf einer geringeren Datengrundlage.

Im folgenden Artikel werden die Qualitätsergebnisse der diesjährigen Landessortenversuche dargestellt.


Lesen]]>
2017-09-14 09:26:33.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Sommerbraugerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/30391/rss/0.html Ergebnisse 2016


Lesen]]>
2017-02-01 13:25:49.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Sommerfuttergerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/30320/rss/0.html Aktuelle Ergebnisse


Lesen]]>
2017-01-13 13:22:29.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Hafer]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/325/article/30300/rss/0.html HaferAktuelle Ergebnisse


Lesen]]>
2017-01-10 11:37:09.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Sommerweizen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/30271/rss/0.html Aktuelle Ergebnisse


Lesen]]>
2016-12-22 12:58:59.0
<![CDATA[Qualitäten der Weizenernte 2016]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/29931/rss/0.html WeizenfeldBei der Produktion von Qualitätsweizen müssen je nach Verwertungsrichtung bestimmte Qualitätsparameter erfüllt werden. Um Abschläge bei der Bezahlung zu vermeiden, spielt neben den produktionstechnischen Maßnahmen die Sortenwahl eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Landessortenversuche werden daher wichtige Parameter zur Qualitätseinstufung untersucht. In Abhängigkeit des Aufwandes für die jeweiligen Parameter wird eine unterschiedliche Probenanzahl dabei analysiert. Rohproteingehalte, hl-Gewichte und TKG sind dabei relativ einfach zu bestimmende Kriterien, während die Sedimentationswerte und die Fallzahlbestimmung aufwändiger zu ermitteln und damit eine geringere Datenmenge vorhanden ist. Im folgenden Artikel werden die Qualitätsergebnisse der diesjährigen Landessortenversuche dargestellt.


Lesen]]>
2016-09-19 16:37:35.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Wintertriticale]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/326/article/29874/rss/0.html Die Anbaufläche bei Triticale scheint sich auf Grund der relativ geringen Schwankungen in den letzten Jahren in einem Bereich von ca. 80.000 ha einzupendeln. Im Vergleich zu den anderen Winterungen erwartet das Landesamt für Statistik Niedersachsen nach den vorläufigen Schätzungen einen moderaten Ertragsrückgang gegenüber dem Vorjahr von gut 6 %.


Lesen]]>
2016-09-08 08:17:13.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Winterweizen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/29855/rss/0.html Landessortenversuch WinterweizenAktuelle Ergebnisse der LSV Winterweizen.


Lesen]]>
2016-09-02 11:15:09.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Winterroggen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/324/article/29825/rss/0.html RoggenversuchAufgrund der schwachen Preise für Brotroggen im Jahr 2015, die ca. 2,- € unter Gersten- und C-Weizenpreis lagen, wurde der Roggenanbau im vergangenen Herbst wieder deutlich heruntergefahren. Hohe Bestände aus 2015  mit guten Qualitäten ließen eine Preiserholung für Brotroggen auch für das kommende Erntejahr nicht erwarten. Dadurch ist der Rückgang von mehr als 10.000 ha auf nunmehr 122.400 ha anhand der vorläufigen Zahlen der GAP-Statistik aus dem Antragsverfahren 2016 zu erklären. Bundesweit gesehen rangiert Niedersachsen nach Brandenburg an zweiter Stelle im bundesweiten Vergleich für den Roggenanbau. Die Ertragserwartungen gehen in Niedersachsen von einer durchschnittlichen Ernte aus; sprich, die hohen Erträge aus dem Vorjahr werden voraussichtlich nicht erreicht.


Lesen]]>
2016-08-25 13:21:56.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2016: Wintergerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/29786/rss/0.html Menschen in einem WintergerstefeldAktuelle Ergebnisse.


Lesen]]>
2016-08-11 13:32:37.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2015: Sommerfuttergerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/29144/rss/0.html SommergersteHier können Sie die Ergebnisse der Landessortenversuche 2015 mit Sommerfuttergerste nachlesen.


Lesen]]>
2016-02-23 08:53:31.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2015: Sommerweizen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/29143/rss/0.html SommerweizenDie Sommerweizenfläche belief sich zur Ernte 2015 auf 5250 ha und damit, wie auch in den meisten Jahren zuvor, auf weniger als 0,5 % der niedersächsischen Ackerfläche. Die Ergebnisse der Landessortenversuche 2015 finden Sie hier.


Lesen]]>
2016-02-12 14:01:52.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2015: Sommerbraugerste]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/323/article/29145/rss/0.html Feld & WieseDie mit Sommerbraugerste bestellte Fläche belief sich im vergangenen Jahr in Niedersachsen auf rund 26.000 Hektar. 
Hier können Sie die aktuellen Ergebnisse der Landessortenversuche nachlesen.


Lesen]]>
2016-02-12 14:01:52.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2015: Hafer]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/325/article/29142/rss/0.html SommerhaferNachfolgend finden Sie die Ergebnisse der Landessortenversuche Hafer 2015.


Lesen]]>
2016-02-12 14:01:52.0
<![CDATA[Mikronährstoffdüngung in Winterweizen - notwendig oder überflüssig?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/14272/rss/0.html In der Weizenproduktion sind 100 dt/ha auf guten Böden heute keine Seltenheit mehr. Landwirte, die mehr wollen oder dieses Ziel noch nicht erreicht haben sind immer wieder verunsichert, ob sie bei der Zufuhr von Mikronährstoffen alles richtig machen.


Lesen]]>
2015-09-29 09:23:17.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2015: Winterweizen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/322/article/28038/rss/0.html Menschen in einem Winterweizenfeld Die Anbaufläche von Winterweizen ist im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert. Die vom Landesamt für Statistik landesweit geschätzten Erträge bewegen sich fast auf dem Niveau des Rekordjahres 2014. Lesen Sie hier, wie sich die Sorten in den aktuellen Landessortenversuchen im Leistungsvergleich zeigten.


Lesen]]>
2015-09-15 09:22:54.0
<![CDATA[Landessortenversuche 2015: Winterroggen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/324/article/27966/rss/0.html Roggenschlag Nach wie vor ist Niedersachen im bundesweiten Vergleich, nach Brandenburg, das wichtigste Bundesland für den Roggenanbau. Hier finden Sie die Ergebnisse der Landessortenversuche 2015.


Lesen]]>
2015-09-02 08:29:07.0