<![CDATA[Grünland - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Grünland - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Steckbrief: Grünland, N-Düngebedarfsermittlung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/31639/rss/0.html

Seit dem 02.06.2017 ist die neue Düngeverordnung in Kraft. Neu ist unter anderem, dass vor dem Ausbringen von Düngemitteln der Düngebedarf zu ermitteln und zu dokumentieren ist. Für die Vorgehensweise bei der Düngebedarfsermittlung gibt es bundesweit einheitliche Vorgaben, die sich nach dem N-Bedarf der Pflanzen richten und je nach Standort und Bewirtschaftung unterschiedliche Korrekturfaktoren vorsehen.


Lesen]]>
2017-11-28 15:28:04.0
<![CDATA[Qualitätsstandardmischungen für den Ackerfutterbau 2017/2018]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/31507/rss/0.html Der mehrjährige Ackerfutterbau belebt nicht nur die Fruchtfolge, sondern bringt im Allgemeinen auch viel Ertrag. Daher sollte für Futterbaubetriebe das Acker- und das Leguminosengras nicht nur aus Sicht der Anbaudiversifizierung von Interesse sein.  Mit der Einbindung von Leguminosen lässt sich darüber hinaus auch der Proteingehalt im Aufwuchs erhöhen, was in der Konsequenz den Zukauf reduziert.

Wie im Vorjahr können Sie dem Faltblatt auch zwei Mischungen für den Sommerzwischenfruchtanbau entnehmen. Beide Mischungen enthalten entweder Alexandriner- oder Perserklee.


Lesen]]>
2017-11-20 14:45:57.0
<![CDATA[Grünland bei Bedarf erneuern]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/31155/rss/0.html flacher Umbruch für BlanksaatWenn die Grünlandbestände den Leistungsansprüchen nicht mehr gerecht werden, muss über eine Verbesserung nachgedacht werden. Oft liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Grünlanderneuerung, allerdings ist dabei häufig auch ein erhöhtes Risiko durch Witterungs- und Standortbedingungen gegeben.

 


Lesen]]>
2017-07-28 11:29:53.0
<![CDATA[Mehrjähriger Ackerfutterbau - Mischungen nach Produktionszielen wählen ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/31145/rss/0.html Welsches Weidelgras 2013Mit dem Anbau von Ackergras kann ggf. noch in diesem Jahr das Futter produziert, was aktuell in den Silos aufgrund zu geringer Erträge fehlt. Der Futterausgleich kann auch mit mehrjährigen und ertragreichen Feldgrasmischungen für das nächste Jahr geplant werden. Die Wahl der Mischungen ist von der speziellen Zielsetzung abhängig. Worin weitere Unterschiede in den Mischungen bestehen, lesen Sie im Folgenden.


Lesen]]>
2017-07-27 07:57:41.0
<![CDATA[4. Grundfutter- und Futterkonservierungstag ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/30969/rss/0.html RSW in AugustfehnDer 4. Grundfutter- und Futterkonservierungstag von alternativen Gräsern für das Grünland, die neben dem Deutschen Weidelgras von Interesse sein können.

 


Lesen]]>
2017-06-20 14:42:25.0
<![CDATA[Silagewettbewerb Niedersachsen 2016 – Rückschau und Ergebnisse]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/30557/rss/0.html SilierungDer Silagewettbewerb 2016 stand aus Sicht der Witterung unter einem ungünstigen Stern. Dennoch gelingt es einigen Landwirten, in der Platzierung immer wieder im Vorderfeld aufzutauchen. Wir stellen nachfolgend die Ergebnisse des niedersächsischen Silagewettbewerbes 2016 von Gras- und Maissilagen vor, halten Rückschau auf die Befunde der Vorjahre und stellen vor, auf welche Punkte der Futterproduktion die Sieger des Silagewettbewerbes besonderen Wert legen.

 


Lesen]]>
2017-03-09 14:53:38.0
<![CDATA[Grünlanddüngung 2017]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/30525/rss/0.html BodenprobenUm die Vorgaben der Düngeverordnung im intensiven Milchvieh-Futterbau auch zukünftig einzuhalten zu können, muss die Effizienz der Düngung des Grünlands in vielen Betrieben verbessert werden. Anforderungen und Anpassungsmaßnahmen aus Sicht der Beratung werden zusammenfassend vorgestellt.

 


Lesen]]>
2017-03-03 09:01:00.0
<![CDATA[65. Grünlandtag 2017]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/30459/rss/0.html Grünlandtag 2017 in SpohleKonsequentes Kostenmanagement betreiben, strengere Umwelt- und Sozialstandards einkalkulieren, wirtschaftseigenen Dünger effizienter einsetzen, in der Grundfutterproduktion Ertrags- und Qualitätspotenziale heben und die Herde in allen Phasen der Produktion mit besten Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen versorgen – dies waren die allgemeinen Empfehlungen der Referenten des 65. Grünlandtags.


Lesen]]>
2017-02-28 12:58:40.0
<![CDATA[Zuchtfortschritt nutzen, Sortenempfehlungen für das Grünland]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/30442/rss/0.html Die Bonitierarbeit bei Sortenprüfungen ist wichtig, um Sortenmerkmale umfassend beschreiben zu können.Die Sortenempfehlung der Gräser wurde aktuell neu überarbeitet. Zur Vorbereitung auf das Vegetationsjahr gehört es, sich jetzt Gedanken über notwendige Nach- oder Neuansaaten auf Ihren Grünlandflächen zu machen. Verzichten Sie dabei nicht auf den Zuchtfortschritt und wählen Sie hochwertige Grünlandmischungen mit den für die nordwestdeutsche Region empfohlenen Sorten. Mehr Details entnehmen Sie dem Beitrag.  

 


Lesen]]>
2017-02-13 11:24:57.0
<![CDATA[Qualitätsstandardmischungen für Pferdegrünland]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/18967/rss/0.html Qualitätsstandardmischungen für Pferdegrünland - © Gerd LangeDie Grundbedürfnisse von Pferden werden in idealer Wiese vom Grünland erfüllt. Saatgutmischungen für das Pferdegrünland müssen das stark selektierende Graseverhalten und den tiefen Verbiß der Pferde berücksichtigen. Auf die Beimengung von Weißklee in Pferdeweiden sollte grundsätzlich verzichtet werden.


Lesen]]>
2017-01-06 10:37:40.0
<![CDATA[Silierprotokoll - nicht nur die Pflicht des Dienstleisters]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/29443/rss/0.html GrassilageWer ist verantwortlich, wenn die Silage verdorben ist? Bei der Silagebereitung stehen Futterbauer und Lohnunternehmer in geschäftlicher Beziehung, die im Allgemeinen sehr gut funktioniert.  Doch stets dann, wenn Probleme mit dem Gärprodukt auftreten, können sich Schwierigkeiten ergeben. Lassen Sie es nicht soweit kommen und verbessern Sie ihre Zusammenarbeit bei der Silierarbeit. Mit einem Übergabeprotokoll (hier in der Erprobung) dokumentiert der Lohnunternehmer die Güte seiner Arbeit.

Controlling-Aufgaben obliegen aber auch dem Landwirt. Machen auch Sie Ihre ergänzenden Aufzeichnungen und nutzen Sie die Dokumentation für qualitätsverbessernde Maßnahmen.


Lesen]]>
2017-01-03 13:14:37.0
<![CDATA[Broschüre "Qualitätsstandardmischungen für Dauergrünland" aktualisiert]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/27425/rss/0.html Broschüre QSMDie Arbeitsgemeinschaft der norddeutschen Landwirtschaftskammern, ein Verbund der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, gibt alle zwei Jahre ein „Grünes Faltblatt“ mit den aktuell leistungsstärksten Sorten für das Grünland heraus.


Lesen]]>
2017-01-03 11:04:00.0
<![CDATA[Qualitätsstandardmischungen für das Grünland. Aktuelle Sortenempfehlungen 2016 - 2018]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/30038/rss/0.html Grünes Faltblatt 2016 - 2018Zu den grundlegenden Säulen für eine nachhaltige Grünlandwirtschaft gehören neben einer an die Standortbedingungen angepassten Düngung und Nutzung auch die richtigen Pflegemaßnahmen. Sowohl für die Nachsaat als auch für Neuansaaten sind Mischungen von hoher Qualität zu wählen. Dazu gehört es, dass das Sortenmaterial der Mischungen für die Anbauregion geeignet und geprüft ist. Das neue Faltblatt „Qualitätsstandardmischungen für das Grünland“ integriert die aktuellen Ergebnisse aus der Landessorten- und aus den Wertprüfungen. In kompakter Form fasst das Faltblatt zudem weitere Informationen zu Grünlandmischungen und zu Pflegemaßnahmen zusammen.


Lesen]]>
2016-10-28 11:19:42.0
<![CDATA[Video und Vorträge: Gut besuchter Grünlandtag]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/18706/rss/0.html Die Grünlandtage der Landwirtschaftskammer, die am 8. Februar in Leer und am 9. Februar in Harsefeld stattfanden, erfreuten sich regen Zuspruchs. An beiden Terminen referierte Birthe J. Lassen vom Johann Heinrich von Thünen-Institut in Braunschweig über die Wettbewerbsfähigkeit der Milchproduktion in Niedersachsen im europäischen Vergleich.


Lesen]]>
2014-09-08 11:16:19.0
<![CDATA[Gräsermischungen mit Kontrollsiegel]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/12509/rss/0.html Nur die auf Ertrag und Ausdauer bewährten Sorten finden Eingang in die Sortenempfehlungen Leistungsstarke Ansaatmischungen sind ein wichtiger Bestandteil der Ertrags- und Qualitätssicherung auf dem Dauergrünland und im Ackerfutterbau. Für das hauptsächliche Ziel – die Produktion von qualitativ hochwertigem Grundfutter – ist der Einsatz hochwertiger Ansaat- und Nachsaatmischungen eine wesentliche Voraussetzung.


Lesen]]>
2014-09-08 11:16:19.0
<![CDATA[Mehrjähriger Ackergrasanbau - Masse und Klasse produzieren ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/19844/rss/0.html Kleegras - © Dr. Christine Kalzendorf Der Ackergrasanbau hat wieder an Bedeutung gewonnen, denn die wirtschaftliche Situation zwingt zu einer nachhaltig intensiven Nutzung des Bodens. Grünfutter mit hoher Nährstoffdichte und guter Verdaulichkeit ist sowohl für den Futterbauer als auch für den Biogas produzierenden Landwirt von Interesse.


Lesen]]>
2012-08-07 13:10:37.0
<![CDATA[Empfehlungen zur Stickstoffdüngung im Grünland]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/14085/rss/0.html Die Rahmenempfehlung für die Stickstoffdüngung im Grünland enthält Angaben für eine wirtschaftlich sinnvolle und umweltverträgliche N-Düngung  niedersächsischer  Grünlandstandorte. Das wirksame Stickstoffangebot aus organischer und mineralischer Düngung sollte diese Schwellenwerte nicht überschreiten.


Lesen]]>
2010-03-23 13:46:51.0