Bezirksstelle Braunschweig
Webcode: 01034351

Fachkenntnisse in der Lebensmittelhygiene nach § 4 Lebensmittelhygiene-Verordnung

Geringe berufliche Qualifikation und häufig festgestellte persönliche Unzulänglichkeiten beeinflussen heute vielfach die Qualität sowie die geforderte Sicherheit von Lebensmitteln. Auch beim Herstellen von Erzeugnissen für den Hofladen oder in der Bauernhofgastronomie stellen die Lebensmittelkontrolleure immer wieder unzureichende Fachkenntnisse über die Produkte beim Personal bzw. den herstellenden Personen fest.

Hygieneschulung
 Hygieneschulung Heike Willms
Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber für den betreffenden Personenkreis der Lebensmittelunternehmer und deren Mitarbeiter entsprechende Vorkehrungen getroffen und einen gesetzlichen Rahmen verfasst.

Unabhängig von der gesetzlich vorgegebenen Unterweisung nach §43 Infektionsschutzgesetz (ehemaliges Gesundheitszeugnis) fordert der Gesetzgeber nach § 4 der Verordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln (LMHV) eine gesonderte Schulung der Personen, die keine ausreichenden Kenntnisse und Erfahrung aufgrund einer wissenschaftlichen Ausbildung oder einer Berufsausbildung (hier werden entsprechende Fachkenntnisse vermutet) im Lebensmittelbereich nachweisen können.

Eine derartige Fachkenntnisschulung ist für alle Personen vorgeschrieben, die leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln, zubereiten oder in den Verkehr bringen. 

 

 

Als leicht verderbliche Lebensmittel gelten Lebensmittel, die in mikrobiologischer Hinsicht in kurzer Zeit leicht verderblich sind und deren Verkehrsfähigkeit nur bei Einhaltung bestimmter Temperaturen oder sonstiger Bedingungen erhalten werden kann. Dazu zählen u.a.

•Fleisch, Geflügelfleisch und Erzeugnisse daraus
•Milch und Erzeugnisse auf Milchbasis
•Eiprodukte
•Speiseeis
•Backwaren mit nicht durchgebackener oder durcherhitzter Füllung oder Auflage
•Feinkost-, Rohkost- und Kartoffelsalate, Marinaden, Mayonnaisen,

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet solche Schulung an, aktuelle Termine finden Sie hier ...

Diese Schulung ersetzt nicht die o.g. Belehrung nach § 43 des Infektionsschutzgesetztes (Bescheinigung des Gesundheitsamtes). Die Belehrung nach § 43 benötigen alle Mitarbeiter*innen - auch Saison- und Aushilfskräfte, die mit empfindlichen Lebensmittel arbeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Fachberaterinnen der Landwirtschaftskammer vom Team Lebensmittelhygiene.
 

Kontakte

Dipl.oec.troph. (FH)
Sandra Raupers-Greune

Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Direktvermarktung, Landfrauenverband

 0531 28997-127

  sandra.raupers-greune~lwk-niedersachsen.de


Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

 0441 801-809

  sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Pinnwand

Ran an die Pinnwand - Veranstaltungen 2021-2022

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder zahlreiche interessante Seminare, Vorträge in Präsenz und als Webseminare an. Wollen Sie „neue“ Wege beschreiten? Auch dann ist unser Veranstaltungsmix aus „Bewährtem und …

Mehr lesen...
Sozioökonomische Beratung

Kooperation der SVLFG und LWK: Mediation und sozioökonomische Beratung als Gesundheitsangebot

Die wirtschaftliche Situation vieler landwirtschaftlicher Betriebe ist schwierig bis besorgniserregend. Psychische Belastungen sind eine häufige Folgeerscheinung. Auch die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)…

Mehr lesen...
digitale Umfragen

Befragung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur Beschäftigung im Agrarbereich

Zu einem wichtigen Thema für Betriebsleiter und Arbeitnehmer hat sich in den letzten Jahren die Gestaltung der Beschäftigung auf landwirtschaftlichen Betrieben entwickelt.

Mehr lesen...
Übergabe der Zeugnisse und Urkunden für die Fachpraktiker*innen HW in Braunschweig

Corona-gerecht mit Herz und Leidenschaft zum erfolgreichen Berufsabschluss als Fachpraktiker*in Hauswirtschaft

16 Absolventen*innen erhielten im Juli und August ihre Zeugnisse und Urkunden als Fachpraktiker*innen Hauswirtschaft, sowie zusätzliche Bescheinigungen für die „personenbezogene Dienstleistung in Senioreneinrichtungen“, unter …

Mehr lesen...
Absolventen des Berufschulstandortes Braunschweig

Neue Berufskollegen - Landwirte und Landwirtschaftsmeister

Obwohl die niedrigen Inzidenzwerte die Situation etwas entspannten, fanden die Abschlussprüfungen im Ausbildungsberuf „Landwirt*in“ an den Berufsschulstandorten Braunschweig und Gifhorn sowie die Abschlussprüfung der …

Mehr lesen...
Die Diskussionsrunde zu dem Projekt Wirtschaftsdüngermanagement Niedersachsen in Cloppenburg war hochkarätig besetzt.

Die Erfahrungen aus dem von 2016-2018 durchgeführten Verbundprojekt Wirtschaftsdüngermanagement Niedersachsen

(Abschlussberichte des Verbundprojektes „Wirtschaftsdüngermanagement Niedersachsen“ Teilprojekt 3 Ackerbauregion, Verbundprojekt Wirtschaftsdüngermanagement : Landwirtschaftskammer Niedersachsen (lwk-niedersachsen.de)) zeigten, …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Pony auf Weide

Das kleine Einmaleins der Pferdeweide

Infos zur Grünlandpflege und damit verbundene Pflichten für Hobbypferdehalter Gesunde, vitale Pferde erfreuen sich an regelmäßigem Weidegang. Wir vermitteln Grundwissen im Bereich des Grünlandmanagements für …

Mehr lesen...

Entwicklungen und Trends in der Landwirtschaft - eine Analyse aus Sicht der Beratung

Sie möchten Ihren Betrieb verändern? Wie in vielen anderen Bereichen auch, ist es immer der erste Schritt, der am schwersten fällt. Sie suchen einen Anstoß, möchten Ideen schnuppern und Ansätze finden? In unserem …

Mehr lesen...
Mist streuen

Aufzeichnungspflichten und Düngeverordnung kompakt- was gilt es zu beachten?

In diesem Webseminar geben wir Ihnen einen Überblick rund um die allgemeinen Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Eine Vielzahl von Themen soll Beachtung finden: …

Mehr lesen...
Agrarbüromanagerin I

Agrarbüromanagerin I

Vom Einsteigerwissen zum Insiderwissen - diesen Ansatz verfolgt die Seminarreihe für Frauen aus land- und forstwirtschaftlichen sowie obst- und gartenbaulichen Betrieben. Sie erhalten an 10 Seminartagen Basiskenntnisse rund um die …

Mehr lesen...

Berufsförderndes Seminar für Arbeitnehmer/innen im Agrarbereich

Während des einwöchigen Seminars werden aktuelle Themen aus Produktions- und Agrartechnik, Betriebswirtschaft sowie Agrar- und Gesellschaftspolitik praxisnah behandelt. Eine eintägige Fachexkursion ist geplant, aber pandemieabh&…

Mehr lesen...
Notfallordner

Notfallmanagement - Rechtzeitig und richtig!

Was passiert, wenn der Betriebsleiter plötzlich und unvorhergesehen durch Unfall, Krankheit oder Tod ausfällt? Sind Sie und Ihr Betrieb auf diesen Fall vorbereitet? Wird der Betrieb reibungslos weiterlaufen? Wer weiß auf Ihrem …

Mehr lesen...