Bezirksstelle Braunschweig

Frischer Wind um die Rüsselscheibe - Außenklimareiz für Schweine

Die Schweinehaltung befindet sich in einem großen Umbruch, einerseits verlangen Gesetze eine veränderte Haltung von Sauen, andererseits fordern die Verbraucher eine artgerechte Haltung von Schweinen. Viele beschäftigten sich mit dem Gedanken etwas zu verändern, aber wie? Wo soll die Reise hingehen? Ist ein Außenklimareiz oder gar die Auslaufhaltung eine Möglichkeit für meinen Betrieb?

In diesem Webseminar erklärt Ewald Grimm vom KTBL (Team Tierhaltung, Standortentwicklung, Immissionsschutz), auf welche Punkte beim Bau eines Außenklimareizes bzw. eines Auslaufes aus rechtlicher Sicht zu achten sind.

Außerdem wird Jan Hempler (Berater und Koordinator der Lehrwerkstatt Schwein in Echem) von seinen Erfahrungen hinsichtlich der Planung und dem Management mit einem Auslauf berichten.  Er wird die Bedürfnisse von Schweinen an Ihre Umgebung erläutern und warum welche Funktionsbereiche im Stall benötigt werden. 

Sind Sie in der Findungsphase oder denken über einen Umbau nach? Dann lassen Sie sich dieses Webseminar mit vielen spannenden Anregungen nicht entgehen.

 

Auf  Nachfrage kann gerne eine Teilnehmerbescheinigung ausgestellt werden. 

Aufgrund einer Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl entfallen die für dieses Webseminar üblichen Kosten in Höhe von 35 €. Das Webseminar ist somit für Sie kostenfrei.

Die Veranstaltung hat leider bereits statNMELDtgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

15.06.2021

19.00 - 21.00 Uhr
Frischen Wind um die Rüsselscheibe wehen lassen - Auslaufhaltung für Schweine
Regine Revermann , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Dipl.-Ing.
Regine Revermann

Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl

 0441 801-471

  regine.revermann~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.