Bezirksstelle Braunschweig

Wildschaden in landwirtschaftlichen Kulturen

Zunehmenden Wildschäden, vor allem durch Schwarzwild bereiten Landwirten, Jägern, Jagdgenossenschaften und auch Gemeinden immer größere Sorgen. Doch was ist eigentlich Wildschaden? Wie müssen sich die unterschiedlichen Betroffenen bei einem entstandenen Wildschaden verhalten? Wie kann durch eine gute Zusammenarbeit aller Parteien schon im Vorfeld Wildschaden vermindert oder verhindert werden und welche Möglichkeiten der Regulierung von Wildschäden gibt es? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Wildschäden in landwirtschaftlichen Kulturen werden in diesem Seminar behandelt.

Webcode:
33006714
Datum:
08.02.2022
Anmeldeschluss:
04.02.2022
Gebühr:
35,00 Euro
Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung
Freie Plätze:
8
Ort:
Grünes Zentrum Sulingen, Seminarraum der Landwirtschaftskammer
Galtener Str. 20
27232 Sulingen
Auf der Karte zeigen
Anmeldung:

Programm:

08.02.2022

19.00 - 21.00 Uhr
Wildschaden in landwirtschaftlichen Kulturen
Sebastian Bönsch , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Sebastian Bönsch
Dipl.-Ing.
Sebastian Bönsch

Außenstellenbeauftragter Außenstelle Diepholz

 04271 945-211

  sebastian.boensch~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.