Bezirksstelle Emsland

Bewusster Füttern mit eigener Rationsberechnung!–„Arbeitsgruppe Rationsplaner“

Webcode: 01035002

Der Rationsplaner wird schon seit 2003 als Excel-Anwendung von der LWK in Meppen angeboten und seit dieser Zeit von Praktikern genutzt. Durch die Erfahrungen der Landwirte sowie neuen Entwicklungen in der Fütterung wurde der Rationsplaner stetig angepasst und fortgeschrieben zur aktuellen Version 1/2019.  Im Vordergrund bei der „Arbeitsgruppe Rationsplaner“ steht nicht der Verkauf eines Fütterungsprogramms für den Landwirt, sondern eine besondere Form der Futterberatung im Milchviehbetrieb.

Startseite bzw. Menüsteuerung des Rationsplaners
Startseite bzw. Menüsteuerung des RationsplanersDr. Hubert Kruse
Der Erfolg einer betriebseigenen Rationsberechnung ist in einer größeren Breite nur gewährleistet, wenn die Teilnehmer entsprechend begleitet werden. Die Excel-Anwendung erhalten die Teilnehmer als Hilfsmittel mitgeliefert. 

Kernpunkte/Anforderungen an ein Rationsberechnungsprogramm für Praktiker:

  • schnell und einfach zum richtigen Ergebnis
  • übersichtliche Beurteilung nach Sollwerten (Unterstützung durch Text und Farbe)
  • simple und sichere Bedienung, sowie Eingabe der erforderlichen Daten  (z.B. über Eingabebeschränkungen zur Vermeidung von Fehleingaben, berechnete Werte der LUFA-Ergebnisse, wie z.B. nXP, RNB, DCAB u. NFC müssen nicht extra eingegeben werden)
  • vollständige Futtermittelliste (für die gängigen FM mit entsprechenden Energie- und Nährstoffwerten bis hin zu den Spurenelementen)
  • handliche Dateigröße (durch neues Datenformat nur noch 1,8 MB), damit es für die fachliche Begleitung per Mail leicht verschickt werden kann.

Folgende Arbeitsblätter bilden den zentralen Bereich des Rationsplaners:

Berechnungsblatt Milchviehration im Rationsplaner Emsland
Berechnungsblatt Milchviehration im Rationsplaner EmslandDr. Hubert Kruse

  • 2 x Ration Milchkuh
  • Rationen Jungvieh bis 350 kg und Ration Jungvieh ab 350 kg
  • Rationen für Trockensteher (ein- und zweiphasig) 
  • Ration Bullenmast
  • zwei Kraftfuttermischungen (Premix1  und  Premix2) können eigens berechnet werden

Mit dem Rationsplaner (Fütterungsprogramm) kann der Landwirt selbst die notwendigen Rationsänderungen (für Milchvieh, Trockensteher, Jungvieh und Bullenmast) jederzeit eigenständig kalkulieren.  Praktiker sehen den besonderen Nutzen des Rationsplaners darin, sich wieder intensiv mit dem Fütterungsmanagement auseinander zu setzen und nicht mehr vom Futterberater abhängig zu sein. Man kann wieder mitreden!

Zudem kommt der Landwirt mit dem Rationsplaner der häufig geforderten Dokumentationspflicht über die gefütterten Rationen (z.B. QS) nach.

 

 

Beratungsangebot: „Arbeitsgruppe Rationsplaner“

Unsere Leistungen:

  • Nutzungsüberlassung des Rationsplaners (Excel-Anwendung) befristet auf ein Jahr
  • Handbuch (Anleitung zum Rationsplaner als PDF)
  • Einführungsseminar/Webinar mit Einweisung in die EDV-Anwendung (nach Bedarf in Meppen)
  • Telefonische Hilfe bei Programm und Rationsproblemen
  • Neutraler Ansprechpartner in Fütterungsfragen

Ihr Nutzen:

  • eigenständige und vollständige Analyse der Fütterung mit dem Rationsplaner
  • Aufdeckung ungenutzter Potentiale im Futtermanagement
  • Verantwortung für die eigene Fütterung übernehmen – bewusster füttern
  • schnelle Rationsanpassung

Voraussetzung: Vollversion des Programms Excel, E-Mail-Adresse

Kosten: Jahresgebühr 70,- Euro (zzgl. MwSt.) bei E-Mail-Versand des Rationsplaners

Kontakte

Dr. Hubert Kruse

Dr. Hubert Kruse

Leiter Fachgruppe Betrieb / Tier

05931 403-125

0160 6356 786

hubert.kruse~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Warn- und Hinweisdienst zum Integrierten Pflanzenschutz in der Region Emsland/ Grafschaft Bentheim

Das schriftliche Beratungsangebot der Bezirksstelle Emsland umfasst vier Hinweisdienste mit aktuellen Informationen und Empfehlungen zum Integrierten Pflanzenschutz. Die mehrfach im Jahr versandten Hinweise können wahlweise per E-Mail, Fax oder …

Mehr lesen...

Beratungsangebot "Tierwohlförderung in Niedersachsen (Ringelschwanzprämie bei Aufzuchtferkeln und Mastschweinen)"

Das Land Niedersachsen gewährt Schweinehaltern zur Förderung einer besonders tiergerechten Haltung auf freiwilliger Basis Zuwendungen nach der Richtlinie Tierwohl. In der Ferkelaufzucht und Schweinemast dient bei der sogenannten „…

Mehr lesen...

Strategische Unternehmensentwicklung

Welche Maßnahmen sind nötig, um auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben? Ist weiteres Wachstum notwendig und wirtschaftlich sinnvoll? Wie kann die Arbeit sozialverträglich organisiert werden? Diese und weitere Fragen lassen…

Mehr lesen...

Unternehmensanalyse

Wie steht es um meinen Betrieb? Wo stehe ich im Vergleich zu meinen Berufskollegen? Was läuft gut, wo sind noch Reserven? Eine fundierte Unternehmensanalyse gibt darüber Auskunft.

Mehr lesen...

Beratungs- und Dienstleistungsangebot: Betriebszweiganalyse in Form einer Vollkostenrechnung

Mit einer Vollkostenrechnung können u.a. folgende Fragen beantwortet werden: Mit welchen durchschnittlichen Kosten werden Ackerfrüchte, Futterpflanzen und tierische Erzeugnisse in meinen Betrieb produziert? Wo arbeite ich (nicht) …

Mehr lesen...

Beratungsangebot: Einkommens- und Vermögenssicherung

Gerade in Umbruchsituationen wie Hofübergabe, Umstellung auf den Nebenerwerb oder Betriebsaufgabe sind Fragen zur Einkommens- und Vermögensabsicherung von besonderer Bedeutung. Unabhängig davon sollten die eigene Altersvorsorge…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Kälberinitiative Niedersachsen

Arbeitskreis Kälberaufzucht "KiNi" - Region West (Grafschaft Bentheim, Emsland, Leer, etc.) - Kälberinitiative Niedersachsen

31.01.2023 - 31.03.2023

Im Rahmen der "Kälberinitiative Niedersachsen. Vital. Von Anfang an" wird ein kostenloser Arbeitskreis für niedersächsische Kälberhalter (Milchviehhalter, Kälbermäster, Fresseraufzüchter, …

Mehr lesen...
Collage Pflanzenschutz 1

Pflanzenschutztagung Emsland 2023 online 31.01

31.01.2023

Pflanzenschutztagung Emsland 2023 online Termin: 31.01.2023, 19.00 Uhr   Die Anmeldung zur Veranstaltung ist bis Montag, den 30.01.2023, möglich.   Die Veranstaltung ist eine anerkannte Fort- und Weiterbildungsma&…

Mehr lesen...
Blick ins Deckzentrum (gem. der 7. Änderung der TierSchNutztV)

Umbaulösungen im Deckzentrum

01.02.2023

Die wesentlichen Änderungen der TierSchNutztV bedeuten für die deutschen Sauenhalter erhebliche Aufwendungen sowohl baulicher als auch organisatorischer Art. Die Einführung der Gruppenhaltungspflicht im Deckzentrum und die …

Mehr lesen...
/media/media/BA24370D-B103-7F65-BCE32F3AF3CEE262.jpg

Informationsveranstaltung GAP 2023

02.02.2023

Agrarförderung GAP 2023 Alle wichtigen Regeln und ihre Auswirkungen   Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist zwingend erforderlich. Bitte melden Sie sich hier (https://www.lwk-niedersachsen.de/lwk/vera/8696) an oder unter dem…

Mehr lesen...
/media/media/BA24370D-B103-7F65-BCE32F3AF3CEE262.jpg

GAP Emsland - Informationsveranstaltung online

02.02.2023

Agrarförderung GAP 2023 Alle wichtigen Regeln und ihre Auswirkungen für das Emsland und die Grafschaft Bentheim. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir darum, dass sich nur Personen …

Mehr lesen...
/media/media/0004EE1D-F0BF-6E2F-EEC81E6F63EA6E5C.jpg

Pflanzenschutztagung 2023 Wilsum 07.02.2023

07.02.2023

Im Winter 2023 finden die Fortbildungsveranstaltungen Pflanzenschutz im Emsland und der Grafschaft Bentheim wieder in Präsenz statt.   Bitte melden Sie sich zu dieser Tagung online an. So möchten wir sicherstellen, dass jeder …

Mehr lesen...

Beratungsangebote & Leistungen

Sau mit Ferkel

Beratungsangebot Ferkelerzeugung

Sie sind Ferkelerzeuger und wünschen sich eine fachlich fundierte Beratung der Produktionstechnik und der Ökonomie Ihrer Ferkelerzeugung.

Mehr lesen...
Risikovorsorge für die Familie

Risikovorsorge für die Familie

Ihre familiäre und/oder betriebliche Situation hat sich verändert. Ihre Absicherungssituation haben Sie schon lange nicht mehr beleuchtet. Sie möchten sicher sein, dass Sie und Ihre Familie angemessen abgesichert sind.

Mehr lesen...
Genau der richtige Termin für die mechanische Unkrautbekämpfung

Beratungsangebot Pflanzenschutz Spargelanbau

Für den Anbau von qualitativ hochwertigem Spargel benötigen Sie als Spargelanbauer umfassende und aktuelle Informationen rund um das Thema Integrierter Pflanzenschutz im Spargelanbau

Mehr lesen...
Bullenmast

Arbeitskreis Bullenmast

Sie möchten Ihre Leistungsergebnisse in der Bullenmast verbessern oder suchen eine Möglichkeit zum (über-)regionalen Informationsaustausch?

Mehr lesen...
Ackerbohnenbestand in der frühen Jugendentwicklung

Produktionstechnische Beratung ökologischer Pflanzenbau

Sie wirtschaften nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus und benötigen produktionstechnische Beratung um Ackerbau, haben Fragen zur Gestaltung Ihrer Fruchtfolge oder zur Sortenwahl oder sehen Verbesserungsmöglichkeiten…

Mehr lesen...
Gruppenberatung im Raps 2017 NOM

Arbeitskreis Integrierter Pflanzenschutz

Sie legen Ihren Fokus im Betrieb auf den Ackerbau und wollen stets aktuell und umfassend auf dem weiten Themengebiet der Pflanzenproduktion informiert sein. Innovationen im Bereich des Pflanzenbaus und -schutzes und die ständige …

Mehr lesen...