Bezirksstelle Emsland
Webcode: 01037973

Lust auf einen Hauch Frühling und Gesundheit? Wie wäre es mit Schwarzwurzeln?

Nicht ohne Grund werden Schwarzwurzeln auch „Winterspargel" genannt. Sie haben zwar einiges mit dem Frühlingsgemüse gemeinsam, punkten aber mit inneren Werten und sind eine kulinarische Überraschung.

Aussehen und Geschmack

Schwarzwurzeln
 Schwarzwurzeln Gudrun Göppert
Optisch machen Schwarzwurzeln nicht viel her. Die langen, dünnen Stangen wirken mit ihrer schwarzen erdigen Schale auf den ersten Blick nicht sehr attraktiv. Ein ganz anderes Bild ergibt sich nach dem Schälen. Schlanke, schneeweiße Stangen von etwa 30 cm Länge kommen zum Vorschein, die äußerlich an Spargel erinnern. Geschmacklich aber nur entfernt. Ihr Aroma ist intensiver, würzig, versehen mit einer leichten Nussnote.

Zubereitung:

Für das Putzen eigen sich zwei Methoden: Entweder unter fließendem Wasser gründlich abbürsten und anschließend mit dem Sparschäler vom Ende zur Spitze schälen oder nach dem Reinigen die ganzen Stangen kochen, schälen und je nach Rezept weiterverarbeiten. Es empfiehlt sich grundsätzlich beim Putzen und Schälen Haushaltshandschuhe zu tragen und die geschälten Stangen sofort in ein Gefäß mit Zitronen- oder Essigwasser und etwas eingerührtem Mehl zu legen. So wird verhindert, dass der beim Schälen austretende Milchsaft die Hände oder die Wurzeln braun färbt. Dieser klebrige, milchige Saft tritt immer aus, wenn die Wurzeln verletzt werden. Er ist der eigentliche Geschmacksträger des Wintergemüses. Beim Einkauf ist es daher ratsam, unverletzten, festen Wurzeln den Vorzug zu geben.

Innere Werte:

Das Wintergemüse enthält reichlich Mineralstoffe (vor allem Kalium und Eisen) und Vitamine (Vit C, A, B – Komplex, E). Außergewöhnlich ist der hohe Gehalt an Ballaststoffen. Eine Portion von 200 g Schwarzwurzeln deckt bereits den Tagesbedarf eines Erwachsenen. Besonders wertvoll ist dabei der Ballaststoff Inulin, der sich positiv auf den Fettstoffwechsel und die Darmflora auswirkt. Unsere Darmbakterien „lieben“ Inulin und bauen diesen zu kurzkettigen Fettsäuren um. Die dabei gebildeten Gase können bei empfindlichen Personen zu leichten Blähungen führen.

Saison, Lagerung:

Schwarzwurzeln sind ein typisches Wintergemüse, das von Oktober bis April Saison hat. Frische und unversehrte Schwarzwurzeln dick in Zeitungspapier einwickeln und in einem kühlen oder trockenen Raum oder im Gemüsefach des Kühlschrankes lagern.

So schmecken Schwarzwurzeln:

Als Vorspeise, roh, gerieben und mit Zitronensaft. Gekocht, als Salat mit Möhren, Äpfeln und Nüssen. Als Beilage zu Rind- oder Schweinefleisch oder gebratenem Fisch. Als Auflauf, als Suppe, als deftiger Eintopf...

Wer das typische Wintergemüse direkt beim Erzeuger einkaufen möchte, sollte unter www.service-vom-hof.de nachschauen

Kontakte

Beate Langenhorst
Dipl.oec.troph.
Beate Langenhorst

Beraterin Ernährung, Lebensmittelqualität, Bauernhofcafe

 0591 9665669-118

  beate.langenhorst~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Inspektorenanwärterin Lena Burkhardt

Neu im Team: Inspektorenanwärterin Lena Burkhardt

Seit Anfang Oktober ist Lena Burkhardt neu an der Bezirksstelle Emsland und wird sich Ihnen im folgenden Beitrag kurz vorstellen.

Mehr lesen...
Betriebswirte

Freisprechungsfeier in Lingen als geschlossene Veranstaltung

Corona-bedingt findet die Freisprechungsfeier und das anschließende Fest am 21. Januar 2022 als geschlossene Gesellschaft der Absolventen und ihrer persönlichen Gäste statt. 

Mehr lesen...
Abschlussveranstaltung Projekt Service vom Hof

Lingener Winterprogramm: Schwerpunkt Schwein

Im Rahmen des Gemeinsamen Lingener Winterprogramms findet der 2. Vortragsabend statt am Donnerstag, den 09. Dezember zum Thema "Zeitenwende am Schweine- und Ferkelmarkt - Was kommt auf die Betriebe zu?". Referent ist Dr. Albert Hortmann-…

Mehr lesen...
Blühendes Kartoffelfeld

Lingener Winterprogramm: Die Zukunft der Landwirtschaft

Im Rahmen des Gemeinsamen Lingener Winterprogramms findet der 1. Vortragsabend statt am Dienstag, den 16. November zum Thema "Die Zukunft der Landwirtschaft". Referent ist Dirk Andresen, Landwirt und Mitglied der Zukunftskommission …

Mehr lesen...
Sozioökonomische Beratung

Gesundheitsförderung – SVLFG übernimmt Kosten für sozioökonomische Beratung

Um landwirtschaftliche Familien in belastenden Situationen schon frühzeitig zu unterstützen, hat die SVLFG im Rahmen eines Pilotprojektes ihr Präventionsangebot erweitert. Für Versicherte der landwirtschaftlichen Alterskasse …

Mehr lesen...
Ist mein Baum noch verkehrrsicher? Unter anderem mit einem genauen Blick in die Krone kann das durch einen Experten der Landwirtschaftskammer geklärt werden.

Baumkontrolle erhält verkehrssicheren und gesunden Baumbestand

Alte Hofeichen und andere Bäume sind Bestandteil vieler Höfe in der Region. Beispielsweise an öffentlichen Straßen, Wegen, sowie Spiel- und Parkplätzen gilt eine erhöhte Verkehrssicherungspflicht, um Verletzungen durch …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

1. Online-Winterveranstaltung der Kartoffelspezialberatung (1. Dezember 2021)

Nur für Mitglieder der Kartoffelspezialberatung Geschlossener Anwenderkreis Schwerpunkt: Verarbeitungs- und Stärkekartoffeln Referenten: Burkhard Wulf, Thomas Stelter, Jürgen Pickny

Mehr lesen...

Sprechtag in Warmsen

Als Ansprechpartner für Beratungsgespräche und Dienstleistungsangebote (Agrarförderung ,Gasölbeihilfe, Nährstoffvergleiche) steht ihnen während der Sprechzeiten ein Mitarbeiter/-in der Bezirksstelle Nienburg, Fachgruppe …

Mehr lesen...
Webinar

Im Fokus: Das Agrarbüro - Workflow#Dokumentenmanagement#Digital

Kurz, klar, kompakt ist das Motto unserer neuen Webseminarreihe rund um das Agrarbüro.  Holen Sie sich jeden Mittwoch Fachinformationen einfach von zu Hause aus ab. Das lohnt sich. Denn das Büro ist der Dreh- und Angelpunkt des …

Mehr lesen...
Hofübergabe

Die Hofübergabe erfolgreich gestalten

Sie stehen kurz vor der Hofübergabe und möchten sich darüber informieren wie Sie die Übergabe gut vorbereiten? Die Gestaltung der Hofübergabe ist für alle Beteiligten eine wichtige Aufgabe. Sie ist nicht nur…

Mehr lesen...