Bezirksstelle Nienburg
Webcode:01024813

Die Bezirksstelle Nienburg - Zukunft mit uns!

Ein kompetenter und starker Partner für die landwirtschaftlichen Betriebe und den ländlichen Raum !

Sie haben die Portraitseite der Bezirksstelle Nienburg der Landwirtschaftskammer Niedersachsen aufgerufen. Damit zeigen Sie, dass Sie mehr über die Aufgaben und Struktur unserer Dienststelle erfahren wollen. Wir freuen uns darüber und informieren Sie in unserem Porträt gern über unser Leistungsspektrum und die Ziele, die wir in und mit unserer Arbeit anstreben.

Bezirksstelle Nienburg
Bezirksstelle NienburgAxel Blees
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksstelle Nienburg sind Ihre Ansprechpartner für landwirtschaftliche Dienstleistungen und fachbehördliche Aufgaben in den Landkreisen Diepholz und Nienburg.
Das ländlich geprägte Dienstgebiet der Bezirksstelle Nienburg zeichnet sich durch eine sehr vielfältige Landwirtschaft aus. Während in der Wesermarsch ein intensiver Ackerbau dominiert, ist es in weiten Teilen des Dienstgebietes insbesondere die Tierhaltung mit den vor-
Zukunft mit uns!
Zukunft mit uns!Henrich Meyer zu Vilsendorf
und nachgelagerten Wirtschaftsbereichen, die die Stärke der hiesigen Landwirtschaft bestimmt. In der Region gehört die „Grüne Branche“ eindeutig zu den volkswirtschaftlich wichtigsten Bereichen. Neben den klassischen Produktionsverfahren haben aber auch der Anbau von Sonderkulturen wie beispielsweise dem Spargel, der ländliche Tourismus sowie die Energiegewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen eine große Bedeutung.


Das Dienstgebiet der Bezirksstelle Nienburg umfasst die Landkreise Diepholz und Nienburg mit den beiden Standorten in Nienburg und Sulingen. Auf rund 215.000 ha landwirtschaftlich genutzter Fläche wirtschaften mehr als 4.000 Betriebe und deren Familien. Mit Kompetenz und Engagement, fachlichem Know-how und Präsenz in der Fläche stehen wir unseren Kunden zur Seite.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen ihre Aufgaben in drei Fachgruppen wahr:

Fachgruppe 1 bietet Ihnen ein umfassendes Angebot in den Bereichen der Unternehmensberatung, der einzelbetrieblichen Förderung, der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der Hauswirtschaft und Familie. Einen saisonalen Schwerpunkt stellt hier die Annahme und Beratung der Prämienanträge dar. Darüber hinaus bietet diese Fachgruppe eine umfassende Beratung zu Fragestellungen der tierischen Produktion an. Die Fachgruppe 1 ist an den Standorten in Nienburg und Sulingen vertreten.

Fachgruppe 2 ist zuständig für die Vertretung landwirtschaftlicher Belange in den verschiedensten Planungs- und Genehmigungsverfahren. Sie ist darüber hinaus Fachbehörde nach Düngerecht, koordiniert die landbauliche Klärschlammverwertung und übernimmt die landwirtschaftliche Zusatzberatung in einer Reihe von Wasserschutzgebieten.
Des Weiteren werden Ingenieurdienstleistungen z. B. im Rahmen von Flurbereinigungsverfahren, Fachplanungen und Umweltverträglichkeitsuntersuchungen angeboten.

Fachgruppe 3 bearbeitet Fragen des Pflanzenbaus und Pflanzenschutzes. Hier erfolgt die produktionsorientierte Beratung in Form von Einzelgesprächen, Arbeitskreisen und Veröffentlichungen. Grundlage sind u.a. die in zahlreichen Feldversuchen gesammelten Erfahrungen, zu denen insbesondere das Versuchsfeld in Borwede beiträgt. Weitere Aufgaben sind z.B. die amtliche Mittelprüfung sowie die Pflanzenbeschau bei Im- und Exporten.

In den Grünen Zentren Nienburg und Sulingen arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksstelle mit den Landvolkverbänden Mittelweser und Grafschaft Diepholz sowie den jeweiligen Beratungsringen zusammen.

Durch die räumliche Nähe von Bezirksstelle und Bewilligungsstelle in Nienburg sind deutliche Synergieeffekte nutzbar. Die Bündelung der Agrarfachleute an einem Standort dient dem Wohl der regionalen Landwirtschaft und dem ländlichen Raum.

Kontakte

Nils-Joachim Meinheit
M.Sc. agr.
Nils-Joachim Meinheit

Leiter Bezirksstelle Nienburg

 05021 9740-102

  nils-joachim.meinheit~lwk-niedersachsen.de


Veranstaltungen

Sachkundefortbildung BST Nienburg 27.01.2022 von 9 bis 11 Uhr

Es werden die Anforderungen des Pflanzenschutzrechts an Anwender, Berater und Händler von Pflanzenschutzmitteln vorgestellt. Hierzu gehören u.a. Methoden und Maßnahmen des Integrierten Pflanzenschutzes, als auch Themen zu den …

Mehr lesen...

Sachkundefortbildung BST Nienburg 01.02.2022 von 18 bis 20 Uhr

Es werden die Anforderungen des Pflanzenschutzrechts an Anwender, Berater und Händler von Pflanzenschutzmitteln vorgestellt. Hierzu gehören u.a. Methoden und Maßnahmen des Integrierten Pflanzenschutzes, als auch Themen zu den …

Mehr lesen...

Sachkundefortbildung BST Nienburg 01.02.2022 von 10 bis 12 Uhr

Es werden die Anforderungen des Pflanzenschutzrechts an Anwender, Berater und Händler von Pflanzenschutzmitteln vorgestellt. Hierzu gehören u.a. Methoden und Maßnahmen des Integrierten Pflanzenschutzes, als auch Themen zu den …

Mehr lesen...
Nährstoffmanagementordner

"ENNI" leicht gemacht für Fortgeschrittene

Seit der Veröffentlichung der novellierten Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO Mai 2021) steht fest, dass Betriebe, die von den nitratbelasteten (roten) und/oder eutrophierten (gelben) Gebieten im größeren Umfang betroffen …

Mehr lesen...
Wolfsschutz

Wolfsabweisende Einzäunung - was kann ich tun?

Mit zunehmender Zahl der Wolfsrudel nehmen die Übergriffe auf Weidetiere zu und auch im Gebiet der Landkreise Diepholz und Nienburg kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Vorfällen. Als Tierhalter ist die wolfsabweisende Einz&…

Mehr lesen...

Endlich Schluss mit eigentlich - Veränderungen anpacken

Veränderungen wollen ist das Eine, sie auch anpacken und umsetzen etwas Anderes. In diesem Workshop werden wir notwendige Schritte für ein erfolgreiches Veränderungsmanagement und hilfreiche Tools kennenlernen und anwenden. Welches …

Mehr lesen...