Bezirksstelle Oldenburg-Nord

Schafschurlehrgang für Anfänger und Fortgeschrittene, vereinfachte und neuseeländische Technik

In diesem Lehrgang werden sowohl die vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine als auch die neuseelänidsche Technik vermittelt.

Zweitägiger Lehrgang im LBZ Echem.

Ziel ist der sichere Umgang mit der Schermaschine und den Tieren, um die Schafschur sachgerecht durchführen zu können. Vermittelt werden die Grundkenntnisse der notwendigen Maschinenkunde, Wollkunde sowohl die vereinfachte Methode der Bodenschur als auch die neuseeländische Technik. Die vereinfachte Technik eignet sich für die Schur mit einer Handmaschine und für Teilnehmer*Innen, die bis zu 100 Schafe im Jahr scheren möchten. Die Neuseeländische Technik ist etwas schwerer zu erlernen, ist aber Voraussetzung für die Anwendung stationärer Schuranlagen mit Motor und Welle. Die Neuseeländische Technik ist für Teilnehmer*Innen zu empfehlen, die mehr als 100 Schafe im Jahr scheren möchte. Der Lehrgang bietet auch Fortgeschrittenen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu vertiefen und zu präzisieren. Zur effektiven praktischen Unterweisung ist die Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt.

Die Preise für die Übernachtung betragen für ein Einzelzimmer 56,-- Euro und für ein Doppelzimmer 51,-- Euro (inkl. Frühstück und Abendessen)

Die Veranstaltung hat leider bereits statNMELDtgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

03.06.2021

08.30 - 16.30 Uhr
Schafschurlehrgang für Einsteiger und Fortgeschrittene, vereinfachte und neuseeländische Technik
Michael Gertenbach , LWK Niedersachsen

04.06.2021

08.30 - 17.00 Uhr
Schafschurlehrgang für Einsteiger und Fortgeschrittene, vereinfachte und neuseeländische Technik
Michael Gertenbach , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Michael Gertenbach

Berater Schafzucht, Schafhaltung

 0441 801-617

  michael.gertenbach~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.