Bezirksstelle Oldenburg-Nord

Was kommt auf die Sauenhalter zu? Umbaulösungen im Sauenstall

Die wesentlichen Änderungen der TierSchNutztVO bedeuten für die deutschen Sauenhalter erhebliche Aufwendungen sowohl baulicher als auch organisatorischer Art.

Die Einführung der Gruppenhaltungspflicht im Deckzentrum und die maximale Fixierung der Sau im Ferkelschutzkorb für fünf Tage in der Abferkelbucht sind ein Teil der gesetzlichen Forderung. Wir stellen Ihnen die aktuelle Rechtslage vor und bieten im Anschluss die Möglichkeit, zusammen mit anderen Teilnehmern/innen Umbaulösungen zu erarbeiten.

Interesse?
Melden Sie sich einfach hier unter "Vormerken lassen" an.
Wir informieren Sie dann, wenn die Veranstaltung stattfindet.

Fragen?
Wenden Sie sich bitte an Hanke Bokelmann.

Die Teilnahme an diesem Seminar dient auch als Nachweis für eine jährliche fachspezifische Fortbildung im Rahmen der Initiative Tierwohl (ITW). 

Webcode:
33005004
Datum/Uhrzeit:
Termin steht noch nicht fest, lassen Sie sich beim Ansprechpartner vormerken.
Kosten:
Kosten stehen noch nicht fest
Ort:
Anmeldung:
Eine Anmeldung ist derzeit noch nicht möglich, da noch nicht alle Einzelheiten der Veranstaltung feststehen.
Möchten Sie informiert werden, sobald die Einzelheiten feststehen? Bitte senden Sie dem/der Ansprechpartner/in eine E-Mail an hanke.bokelmann~lwk-niedersachsen.de



Programm

Programminhalte stehen noch nicht fest.

Ansprechpartner/in

Hanke Bokelmann
Dipl.-Ing. (FH)
Hanke Bokelmann

Berater Tierhaltung, Unternehmensberatung, Schweineberater, Schweineberatung, Schweinefütterung

04761 9942-123

0152 5478 2341

hanke.bokelmann~lwk-niedersachsen.de