Bezirksstelle Oldenburg-Nord

Parship in der Klaue - Klauenpfleger und Tierärzte

Ziel dieses Seminars ist eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Klauenpfleger*innen und Tierärzten und Tierärztinnen. Hier gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, Synergien zu nutzen, als dieses in der Vergangenheit der Fall war. Angesprochen sind besonders Angehörige beider Berufsgruppen, die sich durch die Betreuung derselben Betriebe kennen.

Die Klauengesundheit stellt eines der Fundamente einer guten Herdengesundheit und damit auch der Leistungsfähigkeit der Tiere dar. Vor einigen Jahren noch eher stiefmütterlich behandelt, rückt die Klauenpflege und Klauengesundheit immer mehr in den Fokus.

Wir veranstalten eine Seminarreihe,  in der  "Paare", die auf einem Betrieb für diesen Bereich zuständig sind, die Gelegenheit bekommen, sich gemeinsam einen Tag lang mit dem Thema "Klaue" zu beschäftigen. Anschließend sind beide auf dem gleichen, aktuellen Wissensstand und können gemeinsam, auf Augenhöhe, neue Impulse im Klauenmanagement diskutieren und umsetzen.

Dieser Kurs richtet sich an das Duo Klauenpfleger*in und Tierarzt/Tierärztin .

Die Inhalte werden in einen Theorie- und einen Praxisteil aufgeteilt sein und demnächst an dieser Stelle konkretisiert.

Einen intensiven Austausch und Lernerfolg ermöglicht die kleine Gruppe von insgesamt 12 Teilnehmenden bzw. 4 Personen pro Workshop.

Referenten:    Dr. med. vet. Andrea Fiedler, Dr. med.vet. Jörg Willig und  Ausbilder des LBZ Echem


Termin  10.02.2022  von  09:00 bis 18:00 Uhr


Kosten:           

Dieses Seminar wird innerhalb des Förderprojekts "Claw Condition Score" im Rahmen der Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) gefördert und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Es fallen lediglich die Gebühren für die Verpflegung an: 23,00 Euro (Getränke, Obst, Joghurt, Mittagessen, Kaffeemahlzeit)

Die Veranstaltung wurde leider zwischenzeitlich abgesagt. Bitten wenden Sie sich an den/die Ansprechpartner/in, um sich für einen neuen Termin vormerken zu lassen.



Programm

10.02.2022

09.00 - 09.15 Uhr
Begrüßung Formelles
Luise Köpke , LWK Niedersachsen

09.15 - 10.15 Uhr
Einführung Diskussion Zusammenarbeit Klauenpfleger/Tierarzt
Dr. med. vet. Jörg Willig , LUFA Nord-West

10.30 - 12.30 Uhr
Gruppenarbeit an Klauenpflegeständen und im Stall
- Gruppe 1: Klauenpflege, Ultraschall, Bewertung von Haltungsbedingungen
- Gruppe 2: Tandem-Arbeit Klauenpfleger und Tierarzt bei der Lahmheitsbehandlung

Dr. med. vet. Andrea Fiedler
Dr. med. vet. Jörg Willig , LUFA Nord-West

12.30 - 13.30 Uhr
Mittagessen

13.00 - 15.00 Uhr
Gruppenarbeit an Klauenpflegeständen und im Stall
- Gruppe 2: Klauenpflege, Ultraschall, Bewertung von Haltungsbedingungen
- Gruppe 1: Tandem-Arbeit Klauenpfleger und Tierarzt bei der Lahmheitsbehandlung

Dr. med. vet. Andrea Fiedler, Praxis für Klauengesundheit, München
Dr. med. vet. Jörg Willig , LUFA Nord-West

15.00 - 15.30 Uhr
Kaffeepause

15.30 - 16.00 Uhr
Einsatz von Ultraschallgeräten an Klauen
Dr. med. vet. Andrea Fiedler

16.00 - 17.00 Uhr
Klauenpflege und Ultraschall an Totklauen
Dr. med. vet. Andrea Fiedler

17.00 - 17.15 Uhr
Abschlussrunde
Luise Köpke , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in

Luise Köpke

Luise Köpke

Fachreferentin Kompetenzzentrum Klaue, Projektkoordination EIP CCS

04139 698-115

0173 6275 766

luise.koepke~lwk-niedersachsen.de