Bezirksstelle Oldenburg-Nord

Kleine Halbtages-Gartentour Oldenburger Raum

!!! Eigene Anreise !!!

Wir treffen uns um 14.00 Uhr im Garten von Lore und Helmut Schultz. Das 10000 Quadratmeter große Gartenland bietet Platz für ganz unterschiedliche Areale wie einem Senkgarten mit kleinem Teich, großzügige Kräuter- und Gemüsebeete, lauschige Sitzecken, Blühwiese mit Insektenhotels, große Obstwiese und viele kreative Ecken und Ideen. Umrandet wird „unser Acker“, wie ihn die Besitzer gerne nennen, von einer alten Wallanlage, die seit 1871 urkundlich eingetragen ist.   

Im Anschluss fahren wir in den Garten von Heide und Gerold Melle. Der Garten der Familie Melle liegt an den Rittrumer Bergen. Das leicht hügelige Gelände bietet auf etwa 5.000 Quadratmeter Platz für viele Rosensorten, Clematis, Hosta und eine Vielzahl an Blüten- und Blattschmuckstauden. Besondere Materialien wie gebrannte alte Backsteine und Ziegel geben dem Garten ein individuelles Gesicht. 

Auch einige ausgefallene Gehölze gibt es zu sehen, wie Taschentuchbaum, Flügelnuss und Zimt-Ahorn. Wenn die Coronabedingungen es zulassen, wird Kaffee und Kuchen angeboten für 5 Euro (wird vor Ort eingesammelt)  .

Nach der Gartenbesichtigung empfiehlt sich noch ein Spaziergang entlang der mäandernden Hunte, im sehr schönen Ort Dötlingen oder dem Einkauf von verschiedensten Pflanzen in Neerstedt.

Eine Anmeldung ist erforderlich

Webcode:
33006708
Datum:
25.05.2022
Anmeldeschluss:
02.05.2022
Gebühr:
23,00 Euro
Sie erhalten vor der Veranstaltung eine Rechnung
Freie Plätze:
15
Abfahrtsort:
Zustiegsmöglichkeiten:
  • - eigene Anreise -
Anmeldung:

Programm:

25.05.2022

ab 14.00 Uhr
Kleine Halbtages-Gartentour

Ansprechpartner/in:

Edda Möhlenhof-Schumann
Edda Möhlenhof-Schumann

Beraterin Ernährung, Lebensmittelqualität, Erzeuger-Verbraucher-Dialog, Landfrauen

 04271 945-223

  edda.moehlenhof-schumann~lwk-niedersachsen.de


Weitere Termine:
Titel Ort Datum
Kleine Halbtages-Gartentour Oldenburger Raum
24.05.2022
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.