Bezirksstelle Oldenburg-Süd
Webcode:01040730

Klimabilanzen für landwirtschaftliche Betriebe

Landwirtschaftskammer erstellt einzelbetriebliche Klimabilanzen – Betriebe für kostenlose Berechnungen im Bezirksstellengebiet gesucht

Das Klima schützen und gleichzeitig etwas für das Image der Landwirtschaft tun – die Klimabilanz macht es möglich. Die Landwirtschaftskammer erstellt einzelbetriebliche Klimabilanzen für die Tierhaltung, den Pflanzenbau und die Biogaserzeugung.   


Wieso ist Klimaschutz ein Thema?
Im Jahr 2021 hat Deutschland das Klimaschutzgesetz verschärft: bis 2045 soll in Deutschland eine sogenannte Netto-Klimaneutralität erreicht werden. Auch für den Bereich Landwirtschaft wurden sektorale Minderungsvorgaben festgelegt. 
Aufgrund von unvermeidbaren Treibhausgasemissionen passen für viele die Bereiche Landwirtschaft und Klimaschutz nicht zueinander. Schnell werden Forderungen laut, Tierbestände abzustocken und die Flächenproduktion zu extensivieren. Mit echtem Klimaschutz hat das jedoch wenig zu tun, da die Produkte, die dennoch konsumiert werden, aus dem Ausland importiert werden müssen. Die globalen Treibhausgasemissionen würden dadurch eher steigen. Denn, die landwirtschaftliche Produktion verursacht Treibhausgasemissionen aufgrund natürlich ablaufender Prozesse – sie wird also niemals klimaneutral ablaufen können. In der Land-wirtschaft ist es daher nicht möglich, klimarelevante Gase wie Methan und Lachgas komplett zu vermeiden. Dennoch kann die Lebensmittelproduktion unter Umständen effizienter gestaltet werden, um Emissionen zu senken. 
Das Stichwort für den Klimaschutz in der Landwirtschaft ist die Klimaeffizienz. Sie gibt Auskunft darüber, wie klimafreundlich ein Produkt erzeugt wurde. Auf einzelbetrieblicher Ebene in der Landwirtschaft ist der CO2-Fußabdruck ein geeignetes Maß, um genau diese Klimaef-fizienz zu betrachten.


Was bieten wir?
Um die Klimaeffizienz einzelner Produktionszweige herauszufinden, bietet die Bezirksstelle Oldenburg-Süd der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zusammenarbeit mit den Landkreisen Cloppenburg, Oldenburg und Vechta die Erstellung von CO2-Fußabdrücken für landwirtschaftliche Betriebe an.
Die Klimabilanz wird direkt vor Ort auf dem Betrieb und gemeinsam mit dem/der Landwirt/in erstellt. In der Regel dauert die Vor-Ort-Beratung ca. zwei Stunden. Nach einem Betriebs-rundgang werden die Daten gemeinsam mit dem/der Landwirt/in erfasst und die Daten werden direkt in das Berechnungsprogramm eingegeben. Vorab bekommen die Betriebe eine Übersicht, welche Betriebsdaten benötigt werden. Je nach Betriebszweig gibt es durchschnitt-lich 18 Abfragen rund um z.B. Tierleistung, Fütterung, Stromverbrauch und Wirtschaftsdüngerlagerung anhand derer der CO2-Fußabdruck berechnet wird. Da diese Daten ohnehin auf den Betrieben vorliegen, ist eine Erfassung unkompliziert. Eine Gegenüberstellung des Ist-Betriebs mit einer Vergleichsgruppe zeigt sofort an, wo der eigene Betrieb steht. Außerdem werden durch den Vergleich schon Ansatzpunkte für mögliche Verbesserungsmaßnahmen des CO2-Fußabdrucks deutlich. Diese realistisch umsetzbaren Maßnahmen werden festgehalten und deren Wirkung auf die Klimabilanz und die Wirtschaftlichkeit wird unmittelbar vom Programm berechnet. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass pro Betrieb 20 bis 200 t CO2e pro Jahr eingespart werden können. 
Die endgültige Beratungsübersicht mit anschaulichen Grafiken und einer Beschreibung der möglichen Verbesserungsmaßnahmen wird dem Betrieb im Anschluss zugeschickt. 

 

Klimabilanz
KlimabilanzFriederike Gerken

Beispiel: Ergebnisse der Klimabilanz für Mastschweine für die Vergleichsgruppe und den eigenen Betrieb getrennt nach Emissionsquellen in g CO2e/kg Schlachtgewicht

Welchen Nutzen haben Klimabilanzen?
Bei den bisherigen CO2-Fußabdruckberechnungen hat sich immer wieder bestätigt, dass die Landwirtschaft in unserer Region bereits gute bis sehr gute Ergebnisse bei den CO2-Fußabdrücken zu verzeichnen hat. Insgesamt müssen sich die landwirtschaftlichen Betriebe in Sachen Klimaschutz nicht verstecken, denn durch klimaeffiziente Produktion kann die regionale Landwirtschaft einen Beitrag zur Verringerung der ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen leisten. Je mehr belastbare Daten zur Verfügung stehen, desto intensiver und gezielter lässt die Klimaeffizienz der Region darstellen und verbessern. 
Vor diesem Hintergrund sucht die Bezirksstelle Oldenburg-Süd der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für das restliche Jahr 2022 wieder Betriebe in den Landkreisen Cloppenburg, Oldenburg und Vechta, die so eine Berechnung unverbindlich, anonym und mit geringem Zeitaufwand durchführen lassen wollen. Die Bilanzierungen können für alle gängigen Produktionszweige durchgeführt werden und bieten, vor allem für immer wiederkehrende Diskussionen, aufschlussreiche Informationen. 
Die jeweiligen Landkreise finanzieren die Bilanzierungen sowie einzelne Vorträge – für die Betriebe entstehen somit keine Kosten. 

Kontakte

Friederike Gerken

Friederike Gerken

Leiterin Fachgruppe Betrieb / Tier

04471 9483-22

friederike.gerken~lwk-niedersachsen.de

B.Sc. agr.
Jasmin Hellbusch

Beraterin Weiterbildung im Beruf Landwirt/-in, Auftragsangelegenheiten, Förderung

04441 9258-14

jasmin.hellbusch~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Wasserschutz

Gewässerschutzberatung nach EG-Wasserrahmenrichtlinie in den Beratungsgebieten Hase, Leda-Jümme und Hunte

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet im Auftrag des Landes Niedersachsen u.a. in den Beratungsgebieten Hase, Leda-Jümme und Hunte eine Gewässerschutzberatung auf freiwilliger Basis für Landwirte an, die Fl…

Mehr lesen...
Bauern treffen Händler

Bauern treffen Händler - Händler treffen Bauern

Nachwuchskräfte aus der Unternehmerschule Vechta und der Food Akademie Neuwied tauschen sich aus.

Mehr lesen...
Übergabe der Prüfungszeugnisse

Neue Landwirtschaftsmeister*innen haben doppelten Grund zur Freude

Erster Jahrgang der Unternehmerschule Vechta erfolgreich abgeschlossen 

Mehr lesen...
Freisprechung Hauswirtschaft 2021

Abschlussprüfungen Hauswirtschaft erfolgreich abgeschlossen

An der Bezirksstelle Oldenburg-Süd konnten im Sommer 2021 unter Einhaltung der erforderlichen Schutzmaßnahmen die diesjährigen Abschlussprüfungen erfolgreich abgeschlossen werden.

Mehr lesen...
Urkunde Landwirte

Zwischen- und Abschlussprüfungen 2021

Dank an alle Beteiligten des Prüfungsgeschehens

Mehr lesen...
Urkunde Landwirte

Neue „Landwirte/-innen“ in Oldenburg-Süd

Abschlussprüfungen erfolgreich abgeschlossen

Mehr lesen...

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

27.01.2022 - 14.02.2023

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Hühner

Hühnereier erfolgreich vermarkten

13.10.2022

Mobile Hühnerhaltung erfreut sich großer Beliebtheit. Eier aus mobiler Haltung sind bei Kunden beliebt und bilden für viele landwirtschaftliche Betriebe ein zweites Standbein. In diesem Webseminar werden wir rechtliche Fragestellungen…

Mehr lesen...
Kräuterseminar

Richtig Entgiften mit Kräutern - Detox Teil1: Leber/Nieren

18.10.2022

In diesem Seminar stehen mit Leber und Niere die wichtigsten Entgiftungsorgane des Körpers im Vordergrund. Zu den beiden Organen werden Hintergrundinformationen gegeben.  Außerdem stellen wir Heilpflanzenrezepte vor, die …

Mehr lesen...
Pilze

Einblicke in die Pilzwelt unserer Wälder - Exkursion

20.10.2022

"Pilze sind geheimnisvolle Lebewesen - weder Pflanze noch Tier", sagt der Pilzsachverständige Martin Wernke. Ihn fasziniert die ungeheure Vielfalt im Reich der Funghi, nicht nur als Fotoobjekt sondern auch als kulinarische …

Mehr lesen...
Kräuterseminar

Richtig Entgiften mit Kräutern - Detox Teil 2 Säure-Basen-Haushalt

24.10.2022

In diesem Seminar geht es um den Säure-Basen-Haushalt des Körpers, wie dieser fachgerecht beurteilt und wie er reguliert werden kann. Und es geht um Maßnahmen zur Verbesserung des Lymphsystems. Es werden …

Mehr lesen...
Legehenne

Kompaktseminar Legehenne

25.10.2022 - 27.10.2022

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet dieses Jahr ein "Kompaktseminar Legehenne" an. In diesem Seminar werden zunächst an zwei Tagen die wichtigsten Themen rund um die Haltung von Legehennen bearbeitet. Am dritten Tag …

Mehr lesen...