Bezirksstelle Osnabrück
Webcode:01039869

Der Runde Tisch Nährstoffe im Landkreis Osnabrück will „Best Practice“ in die Fläche tragen

Nach der Ausweisung der nitratbelasteten „roten“ Gebiete sowie der eutrophierten „gelben“ Gebiete durch die Landesdüngeverordnung in Niedersachsen hat sich der Runde Tisch Nährstoffe im Landkreis Osnabrück am 20. September 2021 zu seiner 5. Sitzung getroffen. 

Nährstoffbericht 19/20 Titelblatt
Nährstoffbericht 19/20 TitelblattJutta Klaukien
Das Kreisgebiet ist durch diese Gebietskulissen stark betroffen. Zentrale Frage ist, ob durch die getroffenen Maßnahmen, insbesondere die Reduzierung der Stickstoffdüngung um 20 %, die Nitratwerte in den Grundwassermessstellen tatsächlich verbessert werden können.
Die Teilnehmer, neben Landvolk und Landwirtschaftskammer, Vertreter des Landkreises Osnabrück, der Landesbehörden LBEG und NLWKN, der Wasserversorger, der Beratungsringe, des Maschinenringes Artland sowie des Landhandels, repräsentieren das gesamte Spektrum der Institutionen und Organisationen, die sich mit der Nährstoffsituation der Landwirtschaft im Landkreis Osnabrück auseinandersetzen.
Zentraler Inhalt war der im März 2021 veröffentlichte aktuelle Nährstoffbericht, ergänzt durch speziell auf den Landkreis Osnabrück bezogene Zahlen. Betrachtet man die Entwicklung der Indikatoren zur Erfolgsbewertung der Nährstoffkreislaufwirtschaft im Landkreis Osnabrück bleibt festzuhalten, dass der Stickstoffanfall aus der Tierhaltung kontinuierlich abnimmt. Die Nettoverbringung von Wirtschaftsdüngern und Gärresten konnte deutlich gesteigert werden. Unter Berücksichtigung der mineralischen Düngung, die allerdings ebenfalls deutlich rückläufig ist, verbleibt jedoch sowohl an Stickstoff als auch an Phosphat immer noch eine Zufuhr, die höher als der Düngebedarf bzw. die Abfuhr ist. Sollte es zu einer Erweiterung der eutrophierten Gebiete auf die Fließgewässer kommen, wird sich die P-Überschusssituation voraussichtlich weiter verschärfen.
Um hier eine ausgeglichene Situation zu erreichen und damit Nährstoffeinträge weiter zu mindern, sind nach Ansicht des Runden Tisches Nährstoffe neben einer Intensivierung der Verbringung von Wirtschaftsdüngern, z. B. durch vermehrte Separation, weitere gezieltere Maßnahmen erforderlich.
„Best Practice“ Beispiele dafür, die in die Fläche getragen und umgesetzt werden müssen, sind beispielsweise im Einzugsgebiet des Dümmers hinsichtlich Erosionsminderung bereits umgesetzt. Aufgrund der vorhandenen, vom LBEG erarbeiteten fachlichen Grundlagen erreichen diese Maßnahmen bei den Landwirten eine hohe Akzeptanz.
Auch im Grundwasserschutz in Wassergewinnungs- und Wasserschutzgebieten erfolgt bereits eine ganzheitliche Herangehensweise mit einer Vielzahl von Maßnahmen. Als Instrument zur Erfolgskontrolle der hier etablierten freiwilligen Vereinbarungen hat sich der Herbst-Nmin-Wert bewährt. Die Wahl der Bewirtschaftungsmaßnahmen zur Einhaltung des Grenzwertes obliegt dabei eigenverantwortlich den Landwirten.
Positive Ansätze bietet, gerade im Hinblick auf Gewässerrandstreifen und deren positive Auswirkung auf die Minderung von Abschwemmungen sowie Erosionsereignisse, und damit die Minderung von Nährstoffeinträgen in Oberflächengewässer, der Niedersächsische Weg. Die im Niedersächsischen Weg vorgesehenen Entschädigungen dürften sich dabei positiv auf die Akzeptanz auswirken. 
 

Kontakte

Jörg Schomborg
Jörg Schomborg

Leiter Bezirksstelle Osnabrück

 0541 56008-125

  joerg.schomborg~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Unterzeichnung Stallbaupapier

Konsens Landwirtschaft und Umwelt bei Stallbaugenehmigungen

Die Hürden für die Genehmigung von Stallbauten in der Landwirtschaft sind hoch. Dabei sind viele Stallbauvorhaben, z. B. aus Gründen des Tierwohls, landwirtschaftlich und gesellschaftlich wünschenswert.

Mehr lesen...
Gartenlehrfahrt 2015

Zu Gast in privaten Gartenparadiesen - Seien Sie dabei!

Zum „Tuinbezoek“ in die Provinz Groningen/ Niederlande sind in diesem Sommer alle dem ländlichen Raum verbundenen Garteninteressierten eingeladen!  

Mehr lesen...
Landwirtschaftliche Mitunternehmerin

Für die jungen Macher – Wie sich unsere frischgebackenen Landwirtschaftsmeister|Innen vorbereitet haben

Berufliche Bildung und Weiterbildung ist auf vielen Wegen möglich. In der Landwirtschaft steht der klassische Abschluss „Meister“ nach wie vor hoch im Kurs. In Bersenbrück findet regelmäßig ein Meisterkurs statt. Im …

Mehr lesen...
Abokiste

Is(s) von hier - nachhaltig einkaufen und genießen

Lebensmittel stehen wieder im Fokus! In der Vergangenheit wenig wertgeschätzt und jederzeit in jeder Form verfügbar, sorgen Preissteigerungen und partielle Knappheit dafür, sich mit dem Thema der eigenen Lebensmittelbeschaffung zu …

Mehr lesen...
Email

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Neuigkeiten aus Ihrer Region. Sie erhalten die aktuellen News aus Ihrer Bezirksstelle Osnabrück direkt und bequem in Ihr E-Mail-Postfach. 

Mehr lesen...
Beziehungsaufbau

Stressarm und sicher im Umgang mit Rindern

Ein gutes Verständnis des Verhaltens von Rindern und die Beachtung einiger Grundregeln im Kontakt mit den Tieren können den Umgang mit ihnen erleichtern. So können Abläufe verbessert werden und manches klappt einfacher, schneller …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Modellschwein für Schulungszwecke

Nottötung von Schweinen im landwirtschaftlichen Betrieb

In diesem halbtägigen Seminar bieten wir Ihnen die Möglichkeit ihr Wissen rund um das Thema Nottöten von Schweinen im landwirtschaftlichen Betrieb aufzufrischen und zu vertiefen. Dabei werden unter anderem die Fragen geklärt: …

Mehr lesen...
/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour I ab Bersenbrück

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Eine Anmeldung ist möglich ab Samstag, 30. April 2022 um 9.00 Uhr ausschließlich über dieses Internet - …

Mehr lesen...
Beziehungsaufbau

KuhKommunikation - stressarm und sicher im Umgang mit Rindern

Ein gutes Verständnis des Verhaltens von Rindern und die Beachtung einiger Grundregeln im Kontakt mit den Tieren können den Umgang mit ihnen erleichtern. So können Abläufe verbessert werden und manches klappt einfacher, schneller …

Mehr lesen...
/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour ab Osnabrück

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Eine Anmeldung ist möglich ab Samstag, 30. April 2022 um 9.00 Uhr ausschließlich über dieses Internet …

Mehr lesen...
/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour II ab Bersenbrück

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Eine Anmeldung ist möglich ab Samstag, 30. April 2022, ab 9.00 Uhr ausschließlich über dieses Internet - …

Mehr lesen...
Kräuterbeet

Kräuter-Gesundheits-Kuren - Kräuter für das Wohlbefinden ausgewählter Körperbereiche- Teil 4 Herbst

Es gibt so viele Kräuter und Möglichkeiten, diese vorbeugend anzuwenden. Was kann man nicht alles tun! Meistens scheitert es allerdings an der praktischen Umsetzung im Alltag. Eine klare Struktur zur Anwendung fehlt und man "…

Mehr lesen...