Bezirksstelle Ostfriesland

Der Hof als Visitenkarte – nicht nur für Gäste und Kunden

Für die Betriebszweige Direktvermarktung und Feriengastbeherbung kann ein grün gestalteter Hof ein verkaufsförderndes Aushängeschild sein. Eine Begrünung mit Bäumen, Sträuchern und weiteren blühenden Pflanzen vermittelt positive Werte wie Naturnähe,Toleranz und Freundlichkeit.

Dies gilt selbstverständlich für jeden landwirtschaftlichen Betrieb. Eine ansprechende hübsche Bepflanzung ist Trumpf und fördert einen guten Gesamteindruck.

Darüberhinaus bietet sie vielseitigen Nutzen: Schutzpflanzungen entlang von Stall und Scheune bremsen den Wind. Schattenbäume im Hof lindern Hitze. Unschöne Ecken können hinter Grün versteckt werden. 

Zusätzliche Pflanzen auf dem Hofgelände sind außerdem ein wertvoller Beitrag für Erhalt und Steigerung der Biodiversität und lebenswichtig wie nie zuvor.

In diesem zweiteiligen Seminar am  werden ansprechende, praxisnahe Möglichkeiten zur Hofbegrünung vorgestellt und diskutiert.

1. Tag: Mittwoch. 04. Mai 2022 -  Wissenswertes zur Hofbegrünung

2. Tag: Mittwoch, 11. Mai 2022 - "Sehen wie andere es machen" - Exkursion zu einem landwirtschaftlichen Betrieb.

Webcode:
33006661
Datum:
11.05.2022
Anmeldeschluss:
27.04.2022
Gebühr:
70,00 Euro
Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung
Ort:
Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082 Osnabrück
Auf der Karte zeigen
Anmeldung:

Programm:

11.05.2022

14.00 - 17.00 Uhr
Der Hof als Visitenkarte- nicht nur für Kunden und Gäste!
- 1. Tag - Grundlagen der Grüngestaltung landwirtschaftlicher
- Betrieben
- Raumbildung durch Pflanzen
- Bäume, Sträucher, pflegeleichte bodenbedeckende Gehölze und Stauden,
- Sicht- und Windschutz
- 2. Tag - Exkursion zu einem landw. Betrieb

Christiane Rehkamp , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Christiane Rehkamp
Dipl.oec.troph.
Christiane Rehkamp

Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Fachberaterin LandFrauen

 0541 56008-146

  christiane.rehkamp~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.